Forum: Wirtschaft
Warnung an die Politik: Schäuble fürchtet neuen Höhepunkt der Euro-Krise
REUTERS

Der Rettungsfonds steht, die EZB will helfen - ist das Schlimmste in der Euro-Krise schon vorbei? Mitnichten, sagt Finanzminister Wolfgang Schäuble und warnt vor einem neuen Höhepunkt des Dramas. Mit Griechenland will der Minister nachsichtiger sein als bisher.

Seite 4 von 10
fritzyoski 23.10.2012, 15:47
30. Genau!

Zitat von PK2011
Der EURO bleibt und mutiert zur Religion. Seine Götzen werden eben Opfer von ihren Völkern einfordern. Speziell der Michel ist einfältig genug, diese Opfer zu erbringen. Im Interesse von Frieden, Wohlstand und zivilisatorischer Entwicklung (allerdings nur für einen - kleinen - Teil der Bürger). Dummheit gehört eben bestraft.
Der Michel ist sowieso ungefaehr das Duemmste was im Euroland rumlaueft, soll er ruhig bluten.
Der Michel hasst seine eigene national Identitaet, wegen der Vergangenheit. Also muss schleunigst eine neue Identitaet ran, EUROPA! Alle anderen machen solange mit wie es etwas zu holen gibt, besonders natuerlich die Banken. Wenn D dann endlich pleite ist (spaetestens wenn der ESM verbraucht ist und es Nachschlag geben soll) wird sich der EURO, die EU und das Finanzsystem aufloesen.
Dann wird der Michel feststellen das er selbst pleite ist, Renten weg, Erspartes weg, Wohlstand weg und Euro weg. Dafuer gibt es dann Zwangsanleihen, Suppenkuechen, Kapitalkontrollen und diverse andere Nettigkeiten. Also noch viel Spass bei der Eurorettung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise_the_clown 23.10.2012, 15:52
31.

Zitat von fritzyoski
Der Michel ist sowieso ungefaehr das Duemmste was im Euroland rumlaueft, soll er ruhig bluten. Der Michel hasst seine eigene national Identitaet, wegen der Vergangenheit. Also muss schleunigst eine neue Identitaet ran, EUROPA! Alle anderen machen......
Und Michel sagt dann seinen liebsten Satz:
"Woher hätte ich DAS denn wissen sollen?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise_the_clown 23.10.2012, 15:55
32.

Zitat von fritzyoski
Dann wird der Michel feststellen das er selbst pleite ist, Renten weg, Erspartes weg, Wohlstand weg und Euro weg. Dafuer gibt es dann Zwangsanleihen, Suppenkuechen, Kapitalkontrollen und diverse andere Nettigkeiten!
Und Michel wir Mutti auch dann noch bescheinigen, sie habe gute Politik gemacht - immerhin wäre es ja alternativlos gewesen. Von wegen Scheitern von Euro und Scheitern von Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 23.10.2012, 15:56
33. Genau richtig, der Alte und die Alternativlose sollten sich endlich......

Zitat von kölschejung72
Schäuble sollte mal nach Island reisen und sich erklären lassen, wie man eine Banken- und Schuldenkrise löst. Dort hat es 3-4 Jahre nach der Krise bis zur Vollbeschäftigung (4,5% Arbeitslosigkeit) und derzeitigem Wachstum von 3,5% gedauert. Die Lösung war: Die Schulden .....
.....endlich verabschieden, und mit der Angstmacherei aufhören! Nur weil sie selbst kein Mittel haben und keine Vision, wie man so wie in Island die Banken endlich an die Kandare nimmt, und deren Zockerverluste selbst bezahlen läßt.

Anstatt immer nur als einziges Mittel das unschuldige Volk einzuschüchtern und auszuquetschen. So wie Merkel und Schäuble die Griechen ausbluten läßt, so lassen sie uns demnächst auch ausbluten. Die beiden spielen doch nur noch auf Zeit, um über die nächste Wahl noch zu kommen.
Diese Einschüchterungs- und Angsmachertour ist gewissenlos und egoistisch und nur noch darauf ausgelgt, die Macht zu behalten. Den Amtseid, deutschland vor Schaden zu bewahren, haben die beiden, Schäuble und Merkel ins Gegenteil umgedreht, denn sie treiben das Land in die größte Verschuldung, die es jemals gegeben hat. 2 Billionen haben sie schon locker hingekriegt, und dafür zahlen schon unsere Kinder, und bis 70 dürfen sie dann auch noch dafür arbeiten, oder.....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.pol.Emik 23.10.2012, 15:57
34. 1+1=2 ich denke das bekommt selbst Schäuble noch auf die Reihe …

… er wird auch wissen, dass dieses Geldsystem „fertig hat“, also eine durchaus sinnfällige Prognose die er da abgibt. Jetzt können wir uns allenthalben wieder über Folgen und Gegenmaßnahmen streiten.

Nach meiner Einschätzung geht es vollends und wissentlich vor die Wand, denn die ach so schlauen Damen und Herren werden es wissen. Wichtiger ist halt das Volk für dumm zu verkaufen. Aber auch das wird immer schwerer.

Wer mit der obigen Rechenaufgabe noch klarkam, der kann hier noch eine bekommen die den rahmen sprengt, aber auch genau das Problem bezeichnet woran wir aktuell leiden:

Jesus Euro-Cent vs. Mammon Renditeziel … geben sie die Aufgabe ruhig mal ihren Kids, die werden ihre Freude an der Geschichte haben. Und bevor es wieder Kritik hagelt, das bei der Rechnung doch weder Inflation, noch Währungsreform oder Krieg berücksichtigt sei, der möge gleich dazuschreiben welche der drei Varianten er denn jetzt zur Problemlösung umsetzen möchte … (°!°)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaki 23.10.2012, 16:03
35.

Zitat von graphicdog
Um 2,5 Billionen Euro "zurückzuführen" müsste Deutschland 25 Jahre lang, Jahr für Jahr, 100 Milliarden Haushaltsüberschuss erwirtschaften. Zu bezahlende Zinsen nicht eingerechnet. Sparfuchs Schäuble schafft nicht einmal eine Schwarze Null bei Rekordsteuereinnahmen, wie dieses Jahr
Dazu ein Mathematikerwitz:

Eine Konstante K, eine Gerade G, ein Polynom P und eine Exponentialfunktion E gehen abends einen trinken. Auf dem Nachhauseweg eine Polizeisperre. Folgender Dialog:
G: Au weia, die Bullen.
K: Mist.
E: Stellt Euch nicht so an! Die tun uns schon nichts.
P: Glaubst Du! Die haben Differentialoperatoren!
K: Mist. Damit machen die mich platt.
P: Neulich haben die mir einen ganzen Polynomgrad abgenommen ...
G: Hilfäää. Ich will nicht so enden wie Du, K.
K: Ich will auch nicht so enden wie ich.
E: Ihr Memmen. Der Differentialoperator kann mich mal.

Wer den Witz nicht versteht, sollte ihn sich von einem Mathematiker erklären lassen – Stichwort: Zinseszinseffekt.

-------
Zu Schäuble: Wie Sie sehr richtig anmerken, existiert kein Weg, die Staatsverschuldung zurückzuführen. Das ist illusorisch.

Ein insolventes Unternehmen mag per Insolvenzverschleppung weiter am Laufen gehalten werden. Wenn der Unternehmer sich dann unter Vorspiegelung falscher Tatsachen "an den Märkten" immer weiter "frisches Geld" besorgt, ist das Betrug.

Zitat von SPON
Schäuble gab sich überzeugt, dass die Währungsunion die aktuelle Krise überstehen werde. Die Bundesregierung werde den Euro mit aller Macht verteidigen. "Wir sind entschlossen, das Notwendige zu tun, um den Euro als vertrauenswürdige Währung zu erhalten", sagte der Minister.
Meines Erachtens ist das alles sehr, sehr grenzwertig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 23.10.2012, 16:03
36. Danke, ein Klasse Beitrag, denn die alternativlosen,.....

Zitat von fritzyoski
Der Michel ist sowieso ungefaehr das Duemmste was im Euroland rumlaueft, soll er ruhig bluten. Der Michel hasst seine eigene national Identitaet, wegen der Vergangenheit. Also muss schleunigst eine neue Identitaet ran, EUROPA! Alle anderen machen solange mit wie es etwas zu holen gibt, besonders natuerlich die Banken. Wenn D dann endlich pleite ist (spaetestens wenn der ESM verbraucht ist und es Nachschlag geben soll) wird sich der EURO, die EU und das Finanzsystem aufloesen. Dann wird der Michel feststellen das er selbst pleite ist, Renten weg, Erspartes weg, Wohlstand weg und Euro weg. Dafuer gibt es dann Zwangsanleihen, Suppenkuechen, Kapitalkontrollen und diverse andere Nettigkeiten. Also noch viel Spass bei der Eurorettung!
......ideenlosen, visionslosen, ja hilflosen EURO Retter Merkel und Schäuble, reiten unser Land gewissenlos in den Schuldenkeller! Und keiner wehrt sich dagegen, sogar die Presse spielt dieses Theater ohne Gegenwehr mit. Die Presse ist vom Michel keinen Milimeter entfernt, oder....?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreasoberholz 23.10.2012, 16:04
37. Überzeugung....

Zitat von albrechtstorz
Ich habe nichts gegen ein enger zusammenstehendes Europa. Aber die aktuelle Konstruktion ist krank, marode, von undurchsichtigen Interessen bestimmt, antidemokratisch, asozial. Wenn ich mir vorstelle, dass diese ganzen Notmaßnahmen der letzten Jahre den Kern eines zukünftigen Europas ausmachen sollen, so graust es mir davor. Diese grundlegenden Fehlkonstruktion können später nicht mehr aus dem System ausgemerzt werden. Wieso gibt es in einer sogenannten Demokratie wie Deutschland keine Partei "Neuer Anfang" die zumindest für ein EU-Moratorium mit Rücknahme wenigstens einiger eindeutig fehlerhafter Schritte eintritt? Eine Demokratie ohne Alternativen (Merkels Alternativlosigkeit), ein Wahl ohne Auswahl (alle "Volksparteien" stehen hinter dem merkelschen Grundkurs) ist ihren Namen nicht wert.
Es ist meiner Ansicht nach ein wenig vermessen wenn wir glauben die Staatenlenker wüssten das nicht. Nur leider brennt derzeit seit 4 Jahren die Küche.

Wie wäre es denn wenn wir zuerst den Brand in der Küche löschen und uns dann um den Rest kümmern. Das Merkel dabei derzeit auch mal geltendes Gesetz brechen muss, das ist mutig. Das haben auch schon andere Kanzler vor ihr getan um einen Brand zu löschen.

Manchmal habe ich das Gefühl einige Leute glauben so ne Kanzlerin die kann machen was sie will. Die kann durchgreifen wie in einer Diktatur. Kann sie natürlich nicht, sonst müsste sie nicht ständig im Flugzeug sitzen und Besprechungen abhalten. Überzeugen, genau das ist doch Demokratie. Dabei wird sie nie und nimmer alle ihre Wünsche durchbekommen, und das weiß die Frau auch die ist doch lange genug dabei.

Die SPD beschwert sich das man mit Merkel nie weiß wo man landet.
Wenn aber Wirtschaftswissenschaftler sagen, dass es kaum 5 Leute auf der Welt gibt die diese Krise komplett verstehen, dann will ich gern mal sehen wo wir mit der SPD landen werden. Vor allem weil sich die Bedingungen der Krise fast täglich ändern.

Zu glauben dieser Job sei einfach, oder man wüste was nun endlich die richtige Entscheidung ist. Da ist doch balla balla. Mich wundert das die Kanzlerin vor Sorgen nicht innerlich vergeht. Nein sie macht weiter und weiter... das ist ihre Berufung, verdammt deswegen ist sie Bundeskanzlerin geworden, und jetzt zu kneifen. Das würde mich doch arg wundern.

Damit sage ich nicht das ich alles toll finde was die Bundesregierung macht. Aber zu glauben es sei einfach und in 3 Tagen zu erledigt, das ist Utopie....

Es gibt halt für für komplexe Probleme kein 0815 Lösungen.
Aber es wird eine Lösung geben, und genau das ist die Überzeugung die Merkel antreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 23.10.2012, 16:08
38. @jfpublic

Zitat von jfpublic
42 Ist die 42 vom "Hitchhiker to the Universe"? Hoffentlich rechnet Schäuble nicht auch so lange, um zu einer nichts sagenden Lösung zu kommen.
Die Bankenaufsicht ist die Vorbedingung dafür, dass Zombie Banken
künftig direkt Hilfe aus der Kasse des Euro-Rettungsfonds ESM erhalten
können. Doch es gibt deswegen und wegen der Eurobonds großen
Streit und Krach zwischen Merkel und Hollande.
(Siehe Print Spiegel 43/22.10.12, Seite 18-19)

Ein schlimmes Problem ist auch die Banken Krise in Frankreich und
seine Staatshaushalts- sowie Außenhandelsdefizite.
Die Bankenkrise erfasst sehr hart die Niederländischen Banken
wegen der Immobilien und die Grande Nation wegen des
PIGS Länder Engagements seiner Banken.

Das Schlimmste steht Frankreich jetzt bevor. Dabei haben sich die
Lohnstückkosten in Frankreich über den gesamten Zeitraum
des Euro vorbildlich an das Inflationsziel der europäischen
Zentralbank gehalten. Leider hat die Agenda 2010 der SPD Regierung
dem entgegengewirkt.
MfG wibo2

P.S.
Ein kleines Gedicht von Robert Frost
für Ihre Inspiration ...
“We dance round in a ring and suppose...
But the Secret sits in the middle and knows...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rw2 23.10.2012, 16:09
39.

Zitat von andreasoberholz
Dieses Argument hängt mir zu den Ohren raus. So ist die USA ein Staat mit einer Währung. Die Menschen zwischen Ost und Westküste könnten nicht unterschiedlicher sein als sie es sind. Die USA sind das Land Nr. 1 der unterschiedlichsten Lebensauffassungen was ich jemals gesehen habe. Das Land der EXTREME an beiden Rändern, und alles dazwischen gibt es auch.
Wenn Sie die USA so genau kennen, dann wissen Sie auch sicherlich, dass ein Staat auch Pleite gehen kann.......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 10