Forum: Wirtschaft
Warteschleife: Kündige, wenn Du es schaffst

Gratis-Hotline, Willkommenspräsent, Express-Service: Für Neukunden ist Firmen das Beste gerade gut genug. Wer einen Vertrag kündigen will, muss hingegen verdammt gute Nerven haben. Die von Tom König sind inzwischen ziemlich strapaziert.

Seite 1 von 25
Alangasi 23.08.2011, 11:07
1. Genau!

Genau so habe ich es auch erlebt, und mit dem selben Gefühl........
Eins steht für mich fest: Nie wieder 1&1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonicsolar 23.08.2011, 11:11
2. Bei 1&1 kündigen

Die einfachste Möglichkeit, einen 1&1-Vertrag loszuwerden ist, die Einzugsermächtigung für die Lastschriften (schriftlich) zu widerrufen. Das Abbuchen ist Vertragsbestandteil - wenn es nicht mehr erlaubt wird, kündigt 1&1 den Vertrag.

Zwar muss man sich mehrere E-Mails gefallen lassen, aber schließlich endet der Vertrag. Die letzte E-Mail in weinterlichem Ton übrigens: "Warum haben Sie Ihren Vertrag gekündigt?" - "Entschuldigung, Sie haben doch den Vertrag gekündigt." Stille.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fridericus1 23.08.2011, 11:11
3. Wer sich auf die Spielchen einlässt ...

... darf sich nicht wundern, dass der andere die Regeln besser beherrscht.

Kündigung? Ganz einfach: schriftlich, per Einschreiben / Rückschein, an die Adresse, die im Impressum der Internetseite genannt hat (hat mich bei 1 und 1 gerade mal 10 Sekunden gekostet, die rauszufinden). Nach Eingang des Rückscheines bei mir und Verstreichen der Kündigungsfrist werden Lastschriften, die eventuell noch eintrudeln, einfach zurückgegeben. Das kann man mit einer Frist von 4 Wochen bei seiner Bank veranlassen.

Auf so ein Gehampel wie beschrieben lasse ich mich erst gar nicht ein. Sollen die doch klagen, das wird ein Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 23.08.2011, 11:12
4. Erfahrung

Auch wenn ich mir damit keine Freunde mache: meist liegt es doch am Kunden wenn die Kündigung nicht klappt.
Lockvogelangebote gibt es leider überall- aber auch Seiten im Internet wo man sich darüber informieren kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zimmermannrobert 23.08.2011, 11:12
5. Danke für die Warnung ...

... war just gestern drauf und dran, mit denen einen Hosting-Vertrag abzuschließen.
Von Base bin ich übrigens mal mit Mobilvertrag weg, weil die mich mit "0,00 € bis 2,49 € pro Anruf" abgezockt haben.

Die berechneten mir dann 2,49 €.
Das sogar dann, wenn ich die selbst auf deren eigene Fehler hinweisen musste.
Als anerkannter Geschäftskunde, wohlgemerkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 23.08.2011, 11:15
6. Textbaustein

Zitat von sonicsolar
Die einfachste Möglichkeit, einen 1&1-Vertrag loszuwerden ist, die Einzugsermächtigung für die Lastschriften (schriftlich) zu widerrufen. Das Abbuchen ist Vertragsbestandteil - wenn es nicht mehr erlaubt wird, kündigt 1&1 den Vertrag. Zwar muss man sich mehrere E-Mails gefallen lassen, aber schließlich endet der Vertrag. Die letzte E-Mail in weinterlichem Ton übrigens: "Warum haben Sie Ihren Vertrag gekündigt?" - "Entschuldigung, Sie haben doch den Vertrag gekündigt." Stille.
Das sind doch alles Standartschreiben/Textbausteine. Erkennt man im übrigen auch daran, wenn man mal eine E-Mail Anfrage hat,man prinzipiell erst einmal eine vollkommen andere, nicht dazugehörende Antwort bekommt, weil man den Servicemitarbeitern da keine freie Hand lässt, auch wenn diese den Willen haben, dem Kunden richtig zu antworten.
Sie dürfen schlichtweg nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 23.08.2011, 11:16
7. ...

Man brauch heute kein Fax-Gerät mehr, denn man kann kostengünstig via Internet Faxe verschicken. Ich benutze dazu z.B. den ePost-Service, da ist dies sogar kostenfrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaga007 23.08.2011, 11:16
8. Selbst Schuld ...

Wir Verbraucher haben bedingt selbst Schuld - wir lassen uns diese Call-Center und miesen Service gefallen.
Der Kunde hat durchaus Macht, er setzt sie nur nicht ein. Wenn mangelhafter Service zur konsequenten Ausgrenzung des Anbieters führen würde, käme es vielleicht zu einer Änderung - aber die meisten Kunden sind still und klagen nur im Bekanntenkreis.

Die Namen der Firmen, die keinen Service bieten oder nur Call-Center als Service anbieten, sollten regelmäßig veröffentlicht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alzheimer 23.08.2011, 11:21
9. ...

Auch bei anderen Firmen ist es oft nicht einfach zu kündigen. Wenn das Fax "nicht geht", Brief, Einschreiben etc.
Dahinter steckt wohl das Kalkül, dass mancher Kunde aufgibt, und zähneknirschend dabei bleibt: "Wer weiß, ob es nicht beim anderen Anbieter genau so schalecht ist."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25