Forum: Wirtschaft
Warteschleife: Visa, die Freiheit nehm' ich Dir
obs/ Visa Europe

Millionen Deutsche sind in diesen Wochen verreist. Ihr wichtigster Ausrüstungsgegenstand: Die EC-Karte, mit der sich weltweit Bargeld abheben lässt. Weil deutsche Banken diesen Service klammheimlich einschränken, könnte manch einer mit leeren Taschen dastehen.

Seite 1 von 13
les2005 12.08.2013, 10:48
1.

Vielleicht bin ich ja besonders schlafmützig, aber ich war immer der Ansicht gewesen, daß Maestro ähnlich wie die gute alte EC-Karte eben nur in der EU funktioniert.

Bei der comdirect-Bank erhält man automatisch und kostenlose auch eine Visa (Debit-)-Karte, die sich überall im Ausland einsetzen läßt. Ich nutze sie auch in der EU wenn ich in Nicht-Euro-Ländern unterwegs bin, da einem dann im Gegensatz zu Maestro nicht happige Fremdwährungs-Gebühren berechnet werden.

Insofern sehe ich das Problem eigentlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 12.08.2013, 10:50
2. ....

Zitat von sysop
Millionen Deutsche sind in diesen Wochen verreist. Ihr wichtigster Ausrüstungsgegenstand: Die EC-Karte, mit der sich weltweit Bargeld abheben lässt. Weil deutsche Banken diesen Service klammheimlich einschränken, könnte manch einer mit leeren Taschen dastehen.
Da habe ich wohl Glück bei der richtigen Bank zu sein!
Ich habe im Mai meine neue Maestro Karte bekommen, Limit 6tsd.€ ,
allerdings Null € Überziehung! Von mir mir so gewollt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wichtiger Kommentar 12.08.2013, 10:50
3. DKB wird hier erwähnt

ich habe eine Visa karte der DKB und bekomme Weltweit Geld ohne Gebühren vom Automaten. Das ist eine gute Leistung aber den Rest kann man bei diese Bank auch vergessen. Man kann kein Bargeld einzahlen , oder der Kreditrahmen ist zu klein obwohl noch reichlich Geld auf den Konto ist . Ich nutze diese nur zum Geld abheben im Ausland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unglaeubig 12.08.2013, 10:51
4.

In der Tat ein unfassbarer Rückschritt ohne Besserung in Sicht, gut dass sich mal jemand diese Themas annimmt. Mein 'work-around' war bisher, die alte Karte weiterhin zu verwenden, denn die wird bei Ausstellung einer neuen Karte nicht automatisch ungültig. Auf die Alternative einer Kreditkarte habe ich dankend verzichtet, nachdem mit mein Bankberater nicht mal die Auslandseinsatzgebühr für sein Produkt nennen konnte - so sehr ich das Genossenschaftsmodell schätze, im Februar 2015, wenn meine alte Karte ausläuft, werde ic wohl zu einer 'weltweit kostenlos Bargeld abheben'-Bank wechseln müssen, so sehr es mir widerstrebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 12.08.2013, 10:52
5. ...

Zitat von les2005
Vielleicht bin ich ja besonders schlafmützig, aber ich war immer der Ansicht gewesen, daß Maestro ähnlich wie die gute alte EC-Karte eben nur in der EU funktioniert. Bei der comdirect-Bank erhält man automatisch und kostenlose auch eine Visa (Debit-)-Karte, die sich überall im Ausland einsetzen läßt. Ich nutze sie auch in der EU wenn ich in Nicht-Euro-Ländern unterwegs bin, da einem dann im Gegensatz zu Maestro nicht happige Fremdwährungs-Gebühren berechnet werden. Insofern sehe ich das Problem eigentlich nicht.
Maestro funktioniert weltwelt, auch im Buschdorf von Neuseeland!
Wenn das Zeichen am Automaten klebt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labalex 12.08.2013, 10:54
6.

Neben der EC-Karte mit v-pay erhält man bspw. bei der DKB auch eine (kostenlose) Kreditkarte, mit der man weltweit kostenlos an jedem Geldautomat Geld abheben kann. Selbstverständlich vorausgesetzt, dass das Kreditkartenlimit nicht überzogen ist. Aber dann überweist man sich halt das benötigte Geld auf die Karte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflem 12.08.2013, 10:55
7. Abzocke!

Bargeld lacht noch solange uns die Bankster welches geben. Ich reise neuerdings wieder mit Barem. Aber auch das werden sie zu verhindern wissen. Schlimmer finde ich die Strafgebühren von ca. 5 € pro Abhebung im Ausland. Kunden aus Holland und Belgien zahlen hier keine solche Strafe!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister-at 12.08.2013, 10:56
8.

Zitat von les2005
Vielleicht bin ich ja besonders schlafmützig, aber ich war immer der Ansicht gewesen, daß Maestro ähnlich wie die gute alte EC-Karte eben nur in der EU funktioniert.
1. Die Maestro-Funktion war auch in den USA usw. nützlich bzw. ermächtigte dort zum Geldabheben

2. Das Problem ist der schlechte Informationsfluss.
"Sehr geehrte Kunden,
unsere neue VISA-Kreditkarte hat nunmehr die V-PAY, nicht die Maestro-Funktion. Diese ermöglicht es, in folgenden Ländern Geld per Kreditkarte abzuheben bzw. per Kreditkarte zu bezahlen: (Auflistung der Länder)..
In den folgenden Ländern kam und kommt es zu Schwierigkeiten, es muss damit gerechnet werden, dass die Kreditkarte dort nicht eingesetzt werden kann: (Auflistung der Länder).
Das wäre die Transparenz, die man sich wünscht. Nicht solche Ausweichmanöver bzw. subtile Irreführungen wie "schaut mal, wie viele Länder den V-Pay-Standard schon nutzen" um dann eine Karte von Europa allein beizulegen usw. usf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palisander 12.08.2013, 10:57
9. Besser Bargeld

denn die Masse wird wieder zum Sklaven reduziert, während Banken und Grossunternehmen unsere Steuern verhökert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13