Forum: Wirtschaft
Warteschleife: Wie die Lufthansa meinen Schal groundete
REUTERS

Europas größte Airline müsste ein perfekt funktionierendes Fundbüro haben, könnte man meinen. Denkste! Und dann wird die gute alte Lufthansa ausgerechnet von einem scheinbar noch behäbigeren Unternehmen an Service und Schnelligkeit deutlich übertrumpft.

Seite 4 von 11
teiler 11.05.2013, 14:42
30. Kosten - Nutzen

Der Artikel zeigt nur zu gut, dass der Autor genau so wenig Weitblick hat wie die meisten "Ich bin Kunde=König"- Denker.

Vergessene Gepäckstücke sind im Vergleich zu vergessen Kleinteilen relativ selten. Kein Unternehmen muss einen Prozess zur Wiedererlangung vergessenen Eigentum haben.

Wenn jemand etwas vergisst, dann muss derjenige hoffen dass es gefunden wird. Wenn nicht kann er nicht andere für seine Schusseligkeit verantwortlich machen, egal ob das Unternehmen in seinen Augen Fehler macht oder nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ak002 11.05.2013, 15:03
31. Service ist ein hartes Brot

Nach geschätzt 1.500 oder mehr Flügen mit dem Vogel am Heck und was weiß ich wie vielen liegen gelassen Gegenständen die meist verschwunden blieben kann ich das nur bestätigen. Man callt und mailt von Pontius zu Pilatus und es (kann) einem keiner helfen.
Das Erlebnis mit der Bahn hatte ich auch schon.

Ein Anruf und die Dinger waren wieder da.

Bei LH sind sicher 4-5 in 25 Jahren auf der Strecke oder sonst wo geblieben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dürrjähs 11.05.2013, 15:05
32. Warteschleife

Zitat von sysop
Europas größte Airline müsste ein perfekt funktionierendes Fundbüro haben, könnte man meinen. Denkste! Und dann wird die gute alte Lufthansa ausgerechnet von einem scheinbar noch behäbigeren Unternehmen an Service und Schnelligkeit deutlich übertrumpft.
Bin früher sehr viel geflogen,Lufthansa ist zwar zuverlässig aber wie auch schon von anderen beschrieben im Service nicht besonders u. auch die berühmte deusche ,kalte Freundlichkeit ist grausig.Wenn es ging bin ich mit asiatischen oder arabischen Airlines geflogen-toll,leider mußte ich ab u. an mit Lufthansa fliegen weil meine Firma die Tickets bezahlt hat.Privat würde ich nie mit L-Hansa fliegen.Mein übelstes Erlebnis war(bin Diabetiker)das mir kurz nach dem Einsteigen Wasser verweigert wurde mit dem Hinweis,ich müße mich gedulden,wie Andere auch,obwohl ein Karton mit Wasserflaschen im Gang stand.Mein netter Sitznachbar hat mir dann einfach eine Flasche geklaut-die Saftschubse hat nur dämlich geschaut u. unsere Reihe auch weiterhin unfreundlich bedient.Meinem Nachbarn ist dann der Kragen geplatzt u. hat sich beim Purser beschwert-mit Erfolg,sie durfte dann in der Economie weiter arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linner 11.05.2013, 15:08
33. optional

Der Schal wurde doch gefunden und ausgehändigt, also wo liegt das Problem? Sie können froh sein das die den überhaupt aufgesammelt und aufbewahrt haben, denn die haben schon Wichtigeres zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
note4shape 11.05.2013, 15:09
34.

Inner wine Klein Tasche fuer Schal and Handschuhe mitnehmen. Und: immer Aufmerksamkeit praktizieren, kuenftig nur Bahn fahren oder mit Emirates fliegen:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Semaphore 11.05.2013, 15:11
35. Produkt-Qualität

Die "vielgescholtene" Bahn kriegt es jeden Winter immer wieder nicht hin, daß in ihren Zügen die Heizungen NICHT ausfallen bzw.
mehr oder weniger über das Jahr hinweg nicht hin, daß ihre Züge überhaupt mal pünktlich fliegen.

Die vielgescholtene Airline LH fliegt bei Wind und Wetter mit Fluggerät, daß für winterliche Wetterverhältnisse noch anfälliger ist,
als ein Zug, jedoch immer, Dank einem sehr gut funktionierenden technischen Geschäftsfeld (Lufthansa Technik) pünktlich. Wenn etwas
im Winter versagt, dann sind es die Airports, bei deren Versagen man sich immer wieder die Frage stellen muß, ob der Winter denn doch
so plötzlich gekommen ist ?

Bahnfahren ist ein relativ teurer Service (Bahnfahren) mit einem ungeheuren Zeitaufwand. Wer sich natürlich keinerlei Konkurrenz erwehren muß
und quasi Monopolist auf der Schiene ist, muß sich auch kein sonderlich schmerzhaftes Sparprogramm auferlegen und kann sich, Dank der bereits
erwähnten Preisstrukturen, weiterhin einen Wasserkopf leisten, in dem auch noch für eine Brigade von "Lost-and-Found"-Mitarbeitern Platz und auch
Geld für selbige da ist.

Die LH steht in einem extremen Wettbewerb, jedoch spart sie nicht am Wesentlichen: an der Qualität des Fluggerätes. Die LH-Flugzeugen
sind so ziemlich das sicherste Fluggerät, was weltweit unterwegs ist. Und ich bezahle die LH (durch den Kauf meiner Flugtickets) dafür, daß sie
mich SICHER von A nach B bringt. Und nicht dafür, daß sie sich eine Armada von Service-Kräften im Bereich L&F leistet, die vergesslichen Menschen
(auch wenn man hier im vorliegen Artikel die Service-Qualität zweiter gänzlich unterschiedlicher Unternehmen vergleichen wollte) ihr Hab-und-Gut
hinterher trägt. Ja, auch LH-Mitarbeiter machen das, wenn sie denn das vergessene Eigentum von Fluggästen noch vor den Reinigungskräften von
privaten Reinigungsfirmen zu Gesicht bekommen, was nicht heißen soll, daß letztere chronisch zum "Einstecken" neigen würde.

Wem der bestehende Service der LH nicht ausreichend ist, kann gerne mit der service-orientierten Bahn fahren oder ein Konkurrenz-Unternehmen der LH
in Anspruch nehmen, bei dem die Mitarbeiter sicherlich die eine oder andere Geschichte in Bezug auf "Sparmaßnahmen und ihre Auswirkungen auf die Belegschaft"
und "Mobbing von Mitarbeitern" erzählen können.

Chears.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nonerd 11.05.2013, 15:17
36. ...

großes journalistisches Wochenendkino...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clk66 11.05.2013, 15:19
37. Tja

Ich würde lieber besser auf mein Eigentum aufpassen. Für am Körper geführte Gegenstände sind Personenbeförderer nicht haftbar und müssen auch nichts nachschicken. Wenn ich was auf der Strasse verliere mache ich auch nicht das Strassenbauamt verantwortlich weil die mir nichts nachschicken. Lieber froh sein das der Schal überhaupt so lange aufgehoben wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
riderman2.0 11.05.2013, 15:23
38. Was -

würden manche sogenannte Journalisten nur machen, wenn es keine Deutsche Bahn gäbe? Einen guten Service gleich in den Dreck ziehen, reichlich unfair.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Astir 11.05.2013, 15:25
39. beliebtes Lufthansa-bashing

Zitat von hdh
....berufsbedingt bin ich viel zwischen Europa und Asien unterwegs und habe LH schon vor 12 Jahren abgehakt. Die Liste mit schlechten Dienstleistungen ließe sich unendlich fortsetzen; insbesondere beim unfreundlichen Personal am Boden und in der Luft.
.....gerne wird vergessen,dass Emirates & co keinerlei Beiträge für irgendwelche Sozialsysteme leisten, Personal jederzeit entlassen werden kann usw. So lässt es sich gut konkurrieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 11