Forum: Wirtschaft
Was sich 2010 ändert: Aus für das Käfig-Ei, mehr Geld für das Kind

Das Jahr 2010 hält zahlreiche gesetzliche Neuregelungen bereit. Insbesondere Familien und Arbeitnehmer dürfen sich auf einige Hundert Euro mehr im Jahr freuen. SPIEGEL ONLINE gibt den Überblick, was sich für die Verbraucher vom Frühstücksei bis zum Kindergeld ändert.

Seite 7 von 7
trabeler 02.01.2010, 09:46
60. Warum nach USA?

Zitat von Sandrost
Warum leben Sie in den USA, wenn es dort hart ist? In Deutschland übrigens sind Bohnen, Linsen, Nudeln etc. auch sehr günstig zu haben, und wenn man knapp bei Kasse ist, muss man eben mal vegetarisch kochen und sollte nicht auf billiges Massenhaltungsfleisch zurückgreifen.
Weil ich hier Arbeit gefunden hatte, die es in Deutschland nicht mehr gab. Ich habe es nicht bereut.
Grundnahrungsmittel sind hier wesentlich billiger als in Deutschland, ebenso Energie, Auto, Benzin, Kfz-Steuern.
Teuer ist die Miete. Sozialsystem praktisch nicht existent.
Habe ich auch nicht gebraucht.
Ich habe naemlich gemacht, was so oft vorgeschlagen wird: Nicht jammern, sondern abhauen, woanders Arbeit finden.
Bestellet Eurem Herrn (Hartz), er moege mich im Arsch kuessen.
(Goetz von Berlichingen)

Beitrag melden
ronghua 02.01.2010, 10:01
61. Hallo nach Down Under

Zitat von Whoopii
Als ehemaliger Deutscher, bin Ausgewandert vor ....zig Jahren, und gelegentlicher SPON Leser, bin ich sehr ueberrascht das die meisten Foristen sich nur beschweren das das Leben so hart ist in DE. Wenn man das liest da denke ich reden die von einem Entwickelungsland in Afrika. Ich bin ihm Nachkriegs Deutschland aufgewachsen (zerbombte Haeuser usw.) da war das Leben hart und da war man froh das man gerade etwas zu Essen hatte. Auch wo ich lebe (Nicht Europa, nicht Amerika) gibt es auch Leute die immer noergeln. Aber man erkennt die gleich, es sind Leute die ueber ihre Verhaeltnisse leben und Schwierigkeiten haben ihre Schulden abzuzahlen. Fuer die habe ich kein Mitleid. Was ich im Nachkriegs Deutschland gelernt habe ist mir gut zu stehen bekommen im Leben. Nicht ueeber seine Verhaeltnisse leben, etwas sparen und nicht meckern sondern was darueber tun. Ich habe nie etwas vom Staat (in DE oder hier) bekommen und will auch nichts. Ich bin Pensionaer aber ich habe in eine Private Pension versicherung eingezahlt (ich und der Arbeitgeber). Obwohl die Pension weniger ist als mein Gehalt war komme ich zurecht. Man muss eben im Leben auch fuer die Zukunft denken und sich nicht auf den Staat verlassen. Das einzige das ich mit dem Staat zu tun habe ist das ich Steuern zahlen muss. Aber da aergere ich mich nicht darueber da ich ja Strassen, Bruecken und so weiter benutze. Mein Rat ist sich weniger beschweren und was dagegen tun. Mein Tip ist wandert nach Down Under aus. Das ist das Land der Moeglichkeiten und Fachkraefte werden dort noch immer gesucht. Faulenzer sollen sich nicht bewerben davon haben wir selber genug.
Mit Freude habe ich Ihren Beitrag gelesen. Endlich mal jemand, der nicht nur meckert und klagt, sondern sagt, wie man gleich sein Leben richtig gestaltet. Koennte mir vorstellen, dass wir in etwa gleicher Jahrgang sind (1940). Zufriedenheit macht reich, hat Papi Heimann immer gesagt! Fliege in einer Woche aus dem Norden Chinas wieder in den Sueden, Guangdong-Provinz, zu meiner geliebten Familie. Wo Muentefering langgehen will, komme ich schon zurueck. Jetzt muss er mir nur noch die Tochter, 7 Monate, nachmachen.
Bin beruflich noch voll im Einsatz und da muss man schon mal auf Weihnachten und/oder Silvester verzichten.
Gruss aus Dalian nach "Down Under".

Beitrag melden
trabeler 02.01.2010, 11:35
62. Schliesse mich an

Zitat von ronghua
Mit Freude habe ich Ihren Beitrag gelesen. Endlich mal jemand, der nicht nur meckert und klagt, sondern sagt, wie man gleich sein Leben richtig gestaltet. Koennte mir vorstellen, dass wir in etwa gleicher Jahrgang sind (1940). Zufriedenheit macht reich, hat Papi Heimann immer gesagt! Fliege in einer Woche aus dem Norden Chinas wieder in den Sueden, Guangdong-Provinz, zu meiner geliebten Familie. Wo Muentefering langgehen will, komme ich schon zurueck. Jetzt muss er mir nur noch die Tochter, 7 Monate, nachmachen. Bin beruflich noch voll im Einsatz und da muss man schon mal auf Weihnachten und/oder Silvester verzichten. Gruss aus Dalian nach "Down Under".
Allerdings muss ich darauf bestehen, dass eine Kritik am Chinesischen System und an der Deutschen Loesung nicht unbedingt Duennschiss ist. Ausserdem sind Sie nicht der einzige, der ins Ausland gegangen ist. Wie schaffen Sie es dann noch Kindergeld zu beziehen? Expat-Vertrag nach deutschem Recht?
Ich bin als Lokaler ruebergegangen, ohne Plaene zurueckzukehren.

Beitrag melden
mörk 02.01.2010, 11:51
63. ...

Zitat von sysop
Das Jahr 2010 hält zahlreiche gesetzliche Neuregelungen bereit. Insbesondere Familien und Arbeitnehmer dürfen sich auf einige Hundert Euro mehr im Jahr freuen. SPIEGEL ONLINE gibt den Überblick, was sich für die Verbraucher vom Frühstücksei bis zum Kindergeld ändert.
Wow! Ich habe 2010 durch eingesparte Einkommenssteuer rund 30 Euro mehr in der Tasche! Juhuuu! Ich schmeiß ne Party, Bier und Zigaretten gehn auf mich!

Und jetzt mal Scherz beiseite: Was soll der Schwachsinn? Der einzige Effekt, den das haben wird, ist ein weiteres Haushaltsloch ... und etwas Freude bei denen, die auf diesen erneuten aktionistischen Quark hereinfallen.

Beitrag melden
mörk 02.01.2010, 12:13
64. ...

Zitat von huaqiao
Allerdings sollte dann nicht "Erhöht die HarzIV-Sätze" und "HarzIV ist scheiße" das Thema sein, sondern, wie können wir die Verhältnisse der unteren und mittleren Schicht von Lohnempfängern verbessern. Ich rege mich über den "Wohlstand für Alle" Gedanken von Leuten wie Lafontaine etc. auf, die verkennen, dass es UNGERECHT ist, wenn ein nicht-arbeitender Sozialhilfeempfänger einen Lebensstandard wie hart arbeitende Menschen beansprucht, und das dann mit der Menschenwürde begründet.
Ist ja richtig, und ließe sich lösen, indem man Mindestlöhne einführt und Minijobs sowie Lohnaufstockung per HartzIV (was von der Wirtschafzt schamlos ausgenutzt wird) abschafft.

Bezüglich HartzIV bin ich aber durchaus der Meinung, das eine Angleichung des Regelsatzes unumgänglich ist. Wenn überall die Preise steigen ist es logisch, dass ein stagnierender Hartz-Satz irgendwann beim besten Willen zu Leben nicht mehr reicht.

Aber die Propaganda funktioniert ja. Anstatt sich gegen die zu richten, die willentlich die Lohn- und Arbeitsplatzmisere herbeigeführt haben, kloppen alle auf die HartzIV-Empfänger ein - Mir persönlich sind meine Steuern bei denen lieber als bei Merkel, Schnösel-Gutti und Co, denn die stellen damit ohnehin nur Mist an.

Beitrag melden
Kashban 02.01.2010, 12:46
65. Pech haben diejenigen, die aufgrund von Passivrauchen krank werden

Zitat von drefa
Dagegen. Und ich bin auch Waehler.
Dafür. Und jetzt?

Beitrag melden
ronghua 02.01.2010, 13:12
66. Kritik sei erlaubt

Zitat von trabeler
Allerdings muss ich darauf bestehen, dass eine Kritik am Chinesischen System und an der Deutschen Loesung nicht unbedingt Duennschiss ist. Ausserdem sind Sie nicht der einzige, der ins Ausland gegangen ist. Wie schaffen Sie es dann noch Kindergeld zu beziehen? Expat-Vertrag nach deutschem Recht? Ich bin als Lokaler ruebergegangen, ohne Plaene zurueckzukehren.
Nehme den Duennschiess hiermit zurueck.
Mein 1.Wohnsitz ist Deutschland und wenn wir am 22.01. wiedermal daheim sind, muss ich mich erstmals um dieses Kindergeld kuemmern. Meine Tochter ist aber pflichtgemaess bereits in diesem nordbayerischen Dorf gemeldet. Duerfte ja nichts Verbotenes sein, wenn Ehefrau und Tochter den Papa auf seinen Jobreisen (Production Consulting) begleiten. Ist uebrigens ein riesen Vorteil in den Betrieben, wenn man/n Gattin(Chinesin)und suesse Tochter vorzeigen kann. Bin somit "familienzugehoerig" und jeder ist bestrebt, beste Qualitaet zu produzieren. Fakt!

Beitrag melden
Kitkat01 02.01.2010, 14:31
67. Endlich keine Käfigeier mehr

Das ist doch mal eine gute Nachricht!
Endlich keine Käfigeier mehr! Wir leben im 21 Jhdt, da sollte es möglich sein, dass wir so unmenschliche Praktiken wie Käfighaltung, Legebatterien und unnötige Tierversuche abstellen.
Wir wollen schließlich so auch nicht behandelt werden. Und ob ein Ei jetzt 11 Cent oder 20 kostet sollte es uns wert sein!

Beitrag melden
only me 02.01.2010, 19:44
68. Aswandern

Zitat von Whoopii
Als ehemaliger Deutscher, bin Ausgewandert vor ....zig Jahren, Auch wo ich lebe (Nicht Europa, nicht Amerika) gibt es auch Leute die immer noergeln. Aber man erkennt die gleich, es sind Leute die ueber ihre Verhaeltnisse leben und Schwierigkeiten haben ihre Schulden abzuzahlen. Fuer die habe ich kein Mitleid. Was ich im Nachkriegs Deutschland gelernt habe ist mir gut zu stehen bekommen im Leben. Nicht ueeber seine Verhaeltnisse leben, etwas sparen und nicht meckern sondern was darueber tun Ich habe nie etwas vom Staat (in DE oder hier) bekommen und will auch nichts. Mein Rat ist sich weniger beschweren und was dagegen tun. Mein Tip ist wandert nach Down Under aus. Das ist das Land der Moeglichkeiten und Fachkraefte werden dort noch immer gesucht. Faulenzer sollen sich nicht bewerben davon haben wir selber genug.


Auch Ihnen vielen Dank fuer diesen hilfreichen Beitrag.
Ich habe nicht genoergelt oder mich beschwert sondern einen Tatsachenbericht geschrieben. Mehr nicht.

Sind Sie wirklich sicher, dass eine geschiedene Frau mit zwei kleinen Kindern so einfach mal kurz nach Down Under
auswandern kann, und dort auch noch gerne gesehen wird wenn sie ohne Geld ankommt.
Nach meinen Informationen wurden hauptsaechlich GUT ausgebildete junge Menschen gesucht. Es war nicht einmal jeder Beruf erwuenscht.
Ausserden musste man nachweisen, das man dem Staat nich zur Last faellt und genug Geld hat um ein Jahr zu ueberleben.

Das erzaehlen Sie mal den heutigen Hartz IV Empfaengern
detaliert wie sie es anstellen muessen um in Australien Arbeit zu bekommen, und mit ihrer Familie dort zu leben.

Wir haben nicht nur arbeitslose Facharbeiter.
Was macht zum Beispiel ein kleiner Angestellter, der hier wegrationalisiert wurde, und kaum englisch kann.

Beitrag melden
trabeler 03.01.2010, 07:53
69. Sie haben recht

Zitat von only me
Auch Ihnen vielen Dank fuer diesen hilfreichen Beitrag. Ich habe nicht genoergelt oder mich beschwert sondern einen Tatsachenbericht geschrieben. Mehr nicht. Sind Sie wirklich sicher, dass eine geschiedene Frau mit zwei kleinen Kindern so einfach mal kurz nach Down Under auswandern kann, und dort auch noch gerne gesehen wird wenn sie ohne Geld ankommt. Nach meinen Informationen wurden hauptsaechlich GUT ausgebildete junge Menschen gesucht. Es war nicht einmal jeder Beruf erwuenscht. Ausserden musste man nachweisen, das man dem Staat nich zur Last faellt und genug Geld hat um ein Jahr zu ueberleben. Das erzaehlen Sie mal den heutigen Hartz IV Empfaengern detaliert wie sie es anstellen muessen um in Australien Arbeit zu bekommen, und mit ihrer Familie dort zu leben. Wir haben nicht nur arbeitslose Facharbeiter. Was macht zum Beispiel ein kleiner Angestellter, der hier wegrationalisiert wurde, und kaum englisch kann.
Auswandern ist nur eine Loesung fuer die gut ausgebildeten und noch nicht verelendeten. Das Hartz4-Geld ist in gewissem Sinne vergiftet, es praegt dem Empfaenger den Elendsstempel auf die Stirn, macht ihn zum Bittsteller und Almosenempfaenger. Eine Zusammenlegung der Arbeitslosenversicherung mit der Sozialhilfe hat aus versicherten Arbeitnehmern praktisch Wohlfahrtsempfaenger gemacht. So war das Versicherungssystem nicht gedacht, es ist eine Perversion des Systems wie es zum Schutz des aufrechten und muendigen Arbeitnehmers erschaffen wurde.
Darum rette sich wer kann, so frueh wie er kann, bevor der Bezug solcher Transferleistungen ihn zum Loser und zur oeffentlichen Last werden laesst, unannehmbar von Einwanderungsbehoerden. Wer es nicht kann, die meisten, muss auf eine politische Loesung draengen. (Und aufhoeren China-Muell zu kaufen, alle)

Beitrag melden
Seite 7 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!