Forum: Wirtschaft
Was tun gegen die Abhängigkeit von russischem Öl?

Deutschland bezieht inzwischen mehr als 35 Prozent seiner Rohölimporte aus Russland – so viel wie noch nie. Die Einfuhren aus den Opec Ländern haben hingegen um 10,7 Prozent abgenommen. Auch die Öllieferungen aus der Nordsee sind auf Grund abnehmender Reserven zurückgegangen. Was kann gegen die Abhängigkiet vom russichen Öl getan werden? Diskutieren Sie mit!

Seite 1 von 9
chirin 02.01.2010, 12:53
1. Was tun gegen die Abhängigkeit von russischem Öl?

Zitat von sysop
Deutschland bezieht inzwischen mehr als 35 Prozent seiner Rohölimporte aus Russland – so viel wie noch nie. Die Einfuhren aus den Opec Ländern haben hingegen um 10,7 Prozent abgenommen. Auch die Öllieferungen aus der Nordsee sind auf Grund abnehmender Reserven zurückgegangen. Was kann gegen die Abhängigkiet vom russichen Öl getan werden? Diskutieren Sie mit!

Na, bei der OPEC wieder einkaufen. Weshalb kauft man denn in Russland ein? Wenn man die OPEC zu sehr vergrault, werden diese wohl kein Öl mehr an uns verkaufen und dann sind wir erst mal in der Klemme. Wenn nur russisches Gas und Öl abgenommen wird, werden wir erpressbar. Wer hat denn die Geschäfte eingefädelt? Vielleicht der ehemalige Bundeskanzler Schröder mit langjährigen Verträgen?Das würde seine super dotierten Job bei Gazprom erklären.

Beitrag melden
wohin 02.01.2010, 13:13
2. Forschung,...

..., Forschung und nochmals Forschung!!!

Beitrag melden
kanadasirup 02.01.2010, 13:17
3. Abgrund

Zitat von sysop
Was kann gegen die Abhängigkiet vom russichen Öl getan werden?
Nichts. Auf Kohle umsteigen, aber damit kann man kaum Autos betanken (man kann es umwandeln, ist aber teuer).
Die Nordsee ist bald leer, die Araber folgen dann auch irgendwann und spätestens dann wird's zappenduster.
Gott sei Dank gibt's noch genug Kohle, so dass die Kraftwerke was zum feuern haben.

Bin echt gespannt, was die Briten machen wenn das Nordseegas alle ist.
Von den Russen kaufen?
Wie praktisch, dass unsere deutschen Gas-Konzerne so schön kaputtreguliert wurden.
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

Beitrag melden
Sir_Lancaster 02.01.2010, 13:22
4. Rußland bashing

Was soll diese Frage? Rußland ist ein zuverlässiger Partner! Rußland hat stets alle Verträge eingehalten, was man von korrupten Regimen wie in der Ukraine nicht behaupten kann.
Warum sollten wir islamische Teroristen indirekt finanzieren?
Der Stern titelte vor ca. 30 Jahren "Waren Deutschland und Rußland Freunde zitterte die Welt vor ihnen, waren sie Feinde brannte die Welt" - also lasst uns Freunde sein und Rußland stärken indem wir mehr Öl in Rupland kaufen.

Beitrag melden
Hercules Rockefeller 02.01.2010, 13:43
5. Och nee

Ist doch wurscht, ob wir das Öl von den Russen kaufen oder von Marsmenschen oder wem auch immer-wenn wir Öl brauchen, dann müssen wir eben gucken, wo wirs herbekommen.

Deutschland hat wirtschaftlich so viele Beziehungen zu Russland, weshalb soll das beim Öl plötzlich ne gefährliche Sache sein?

Das Problem ist allein die Abhängigkeit vom Öl, weshalb man da noch "vom russischen" vorklemmen muss, ist wohl nur mit ausgelutschten und nicht mehr aktuellen Russlandklischees zu begründen.

Lieber vom Russen abhängig, als vom Araber.

Beitrag melden
Stefanie Bach 02.01.2010, 13:59
6.

Zitat von Hercules Rockefeller
Deutschland hat wirtschaftlich so viele Beziehungen zu Russland, weshalb soll das beim Öl plötzlich ne gefährliche Sache sein?
Manchmal hat man den Eindruck, dass man irgendwie und subtil gegen Russland in Stellung gebracht werden soll. Warum?

Kann man ohne Sprache denken? Sicherlich nicht. Die Formulierung "Abhängigkeit von russischem Öl" statt "Abhängigkeit vom Öl" soll das Denken in eine bestimmte Richtung lenken. Gegen die Abhängigkeit vom Öl kann man zum Beispiel die Förderung deutscher Steinkohle aufrechterhalten und ausbauen.

Beitrag melden
rolli 02.01.2010, 14:07
7.

Zitat von sysop
Deutschland bezieht inzwischen mehr als 35 Prozent seiner Rohölimporte aus Russland – so viel wie noch nie. Die Einfuhren aus den Opec Ländern haben hingegen um 10,7 Prozent abgenommen. Auch die Öllieferungen aus der Nordsee sind auf Grund abnehmender Reserven zurückgegangen. Was kann gegen die Abhängigkiet vom russichen Öl getan werden? Diskutieren Sie mit!
Die Abhängigkeit ist gegenseitig, und solange das so bleibt, völlig ungefährlich. Die Oligarchen werden dafür sorgen, dass es so bleibt, und Putin bleibt nichts anderes übrig als diese gegenseitige Abhängigkeit zu wahren, wenn er nicht innere Unruhen provozieren will. Diese Abhängigkeit ist bei den OPEC-ländern nicht ausgeprägt, und damit wird es risikoreicher von dort Öl zu importieren.

rolli

Beitrag melden
Anderswelt 02.01.2010, 14:08
8.

Zitat von Stefanie Bach
Manchmal hat man den Eindruck, dass man irgendwie und subtil gegen Russland in Stellung gebracht werden soll. Warum?
Jedes Nachrichtenmagazin und jede Zeitung verkauft nur eines - Meinungen. Wenn Sie eine Nachricht wollen, müssen Sie Meinungen aus allen Glaubensrichtungen (von ganz Links bis ganz Rechts, von Rassist bis Gutmensch) lesen und dann den Mittelwert bilden. Das ist dann das, was einer Nachricht am nächsten kommt ;)


Und die schlechte Meinung von Russland? Keine Ahnung, wann ich die letzte gute Meldung aus Russland gehört habe. Oder gelesen. Egal welche Glaubensrichtung. Selbst von Russen aus meinem Studiengang hört man nicht viel... "Nur noch zum Urlaub" ist schon das höchste der Gefühle.

Und Deutschland wird immer von anderen Ländern abhängig sein, wenn es um Ressourcen geht. Und die wenigsten Ressourcenländer sind Vorzeigeländer - zumindest nach unserer Begrifflichtkeit.
Aber solange wir Öl verbrennen - solange kann das mit Abhängigkeit ja noch nicht so schlimm sein :)

Beitrag melden
c++ 02.01.2010, 14:12
9.

Warum wird bei anderen Rohstofflieferanten nicht von "Abhängigkeit" gesprochen?

Da wird in den Köpfen scheinbar immer noch kalter Krieg gespielt. Dabei hat selbst die kommunistische SU Rohstoffe nie als Druckmittel eingesetzt.

Warum? Abhängigkeit vom deutschen Geld. Russland ist abhängig von der Abnahme und pünktlichen Zahlung, um die notwendige Modernisierung des Landes finanzieren zu können.

Nicht von Russland oder anderen Ölförderländern sind wir abhängig, sondern von den Transitländern!

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!