Forum: Wirtschaft
Wegen Anti-Opec-Gesetz der USA: Saudi-Arabien droht dem Dollar und US-Frackern
AP

Mit "Nopec" gegen die Opec? In den USA könnte ein Gesetz bald Klagen gegen das Öl-Kartell möglich machen, doch Saudi-Arabien droht mit massiven Gegenschlägen. Wie entscheidet sich US-Präsident Trump?

Seite 2 von 10
Dr. Hase 05.04.2019, 09:52
10. Endlich mal eine gute Idee vom Trump

In anderen Branchen sind Preisabsprachen auch verboten, wieso nicht beim Öl? Das macht durchaus Sinn. Und Pläne, das Öl in einer anderen Währung als dem US$ zu verkaufen, sind bisher noch keinem gut bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
virginia 05.04.2019, 09:56
11. die Meldung

gehoert in die Abteilung - kein Beitrag wert. Man nehme nur den vor-vor-letzten Satz und alles vorher geschriebene ist fuer die Katz...."Experten halten die Chancen, dass Nopec beschlossen wird, allerdings für gering".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinerlei 05.04.2019, 10:02
12. Schaulaufen

Da bis zum Ende des Erdölzeitalters nicht das ganze 'Schwarze Gold' gefördert werden kann arbeitet Saudi-Arabien stets daran, seine Reserven bis dahin möglichst vollständig auf den Markt zu bringen und dafür einen möglichst guten Preis zu erzielen. Steigt der Barrelpreis zu hoch, drängen allerdings zu viele Mitbewerber in den Markt. Also wird alles getan, um die Notierungen in einer gewissen Spanne zu halten. Als Produzent mit geringen Förderkosten kann Saudi-Arabien einige Spielchen durchhalten, Produzenten wie Russland stehen in einer Phase niedriger Notierungen allerdings schnell mit dem Rücken zu Wand. Wie gut, dass es in ein paar Jahrzehnten mit diesem nicht nur umwelttechnisch schmutzigen Geschäft zu Ende geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
int_spiegel 05.04.2019, 10:03
13. Dazu ist Saudi Arabien vermutlich nicht in der Lage

Siehe: https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-04-02/saudi-aramco-reveals-sharp-output-drop-at-super-giant-oil-field

Die Produktion des größten Ölfeldes ist viel niedriger als allgemein gedacht, und geht anscheinend stark zurück.
Und: Die Kapazitätsreserven liegen anscheinend nur bei 1-2 Millionen Barrel pro Tag.
Viele Möglichkeiten, um die Förderung zu erhöhen, haben sie also nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 05.04.2019, 10:03
14.

Zitat von fatherted98
...hier muss man nicht verstehen? Wo ist denn nun das Problem für die USA? Vor allem...Saudi-Arabien ist militärisch total von den USA abhängig....wenn die USA nicht mehr wollen, dann geht in S-A gar nichts mehr....sollten sich die Saudis überlegen.
Saudi Arabien ist der größte Waffenabnehmer. Und es gibt genug andere Waffenproduzenten auf der Welt. Putin würde sofort einspringen. Er kann ohne Skrupel ab sofort alles liefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harzinger 05.04.2019, 10:06
15. Petrodollar

Für alle die es nicht verstehen oder verstehen wollen warum das sehr weitreichende Folgen für die USA hätte, wenn die Saudis oder die gesamte OPEC auf Euro umstellt. Schon mal etwas vom Petrodollar gehört? Die USA finanzieren sich über diesen weil alle Länder gezwungen sind sich Dollar zu beschaffen die ÖL kaufen wollen. Die USA sind bei Ihrem riesigen Defizit de facto Pleite ohne den Petrodollar. Warum wohl wurden in letzter Zeit ausgerechnet immer Länder in Kriege, "Revolutionen" oder Bürgerkriege gestützt, welche ihren Ölhandel auf Euro umstellen wollten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 05.04.2019, 10:06
16.

Zitat von Dr. Hase
Und Pläne, das Öl in einer anderen Währung als dem US$ zu verkaufen, sind bisher noch keinem gut bekommen...
Das ist zwar in VT-Kreisen eine beliebte Aussage, allerdings ohne jede Evidenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 05.04.2019, 10:07
17. Nun, Kartelle sind nicht gerade top

Aber hier fehlt nun wirklich jeder Hebel um etwas dagegen zu tun.Abgesehen davon handelt es sich hier nicht um produzierte Waren oder nachwachsende Rohstoffe sondern die Vorräte sind endlich. So besehen ist es eine endlose Arroganz solchen Ländern vorzuschreiben wie schnell und zu welchem Preis sie das Ende des Wohlstands einzuleiten haben. würde in den Nahostländern wenigstens noch was anderes außer Sand und Kamelen wachsen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 05.04.2019, 10:08
18. Preisfindung

übernehmen eigentlich die Börsen, das Ölkartell wurde nach dem 6 Tage Krieg gegründet um den westlichen Staaten die Macht des Öl zu demonstrieren.
Die Saudis haben Ihr Einkommenaus dem Öl nur zur Machterhaltung der Herrscherclique genutzt, die das Geld entweder verprasst hat ( es lebe die Luxusindustrie ) oder in westlichen Ländern investiert hat.
Dann gibt es natürlich noch diverse Schulen ( wie King Saud Institut in Bad Godesberg ) und diverse Imane, die finanziert werden.
Aramco hat gerade den höchsten Gewinn eines Unternehmens in der Geschichte erzielt, wieviel davon wird investiert in Forschung für die Zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
filimou 05.04.2019, 10:09
19. Wenn die Welt keine Dollars

mehr benötigt, um Öl zu bezahlen, wird der Dollar ins Bodenlose stürzen. Andere Währungen werden erstarken. Die gesamte Weltwirtschaft ins Chaos geraten. Gold wird sich als Alternativwährung etablieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 10