Forum: Wirtschaft
Wegen Exportstopps: Airbus will Rüstungsgüter "german-free" machen
DPA

Der scheidende Airbus-Chef droht: Dass die Bundesregierung weiter auf einen Exportstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien setzt, soll Konsequenzen haben. Der Regierung wirft er "moralischen Rigorismus" vor.

Seite 1 von 10
darthmax 29.03.2019, 16:20
1. moralischer Rigorismus

Moral ist wohl nicht teilbar, wir haben seit Neugründung der BRD mit dem limitierten Waffenexport sehr gut gelebt.
Wer das nicht will, die Welt ist gross nur dann gibt es auch keine Aufträge aus Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baba01 29.03.2019, 16:22
2. Und noch einmal

was soll`s - man muss im Namen des Friedens durch Waffen - schon mal ein paar zerrissene Kinderkörper akzeptieren - Hauptsache die Kohle stimmt.. sch.. auf Moral Hr. Enders oder... und die Saudis, die schon mal einen Journalisten abmurksen.. was soll`s - Hauptsache die Kohle stimmt.. sch… auf Moral Hr. Enders und ihre Kumpels oder...richtig lustig wird es allerdings, wenn in dem Zusammenhang auch noch mit den Chinesen gedroht wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pragmatiker 307 29.03.2019, 16:24
3. Ja, wenn's ums Geldverdienen geht, ....

... dann stört doch die Einschränkung durch Menschenrechte nur, und auch zahllose Menschenleben sind genaugenommen nachrangig. Ein Wertesystem des Grauens! Kann man noch tiefer sinken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThinkTwice2011 29.03.2019, 16:31
4. Frechheit

Moralischer Rigorismus trifft auf "unmoralische Ignoranz" sage ich nur. Ich empfehle dem Airbus-Manager mal einen kleinen Betriebsausflug im Jemen. Mal schauen, ob er dann immer noch so urteilt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael.romannowski 29.03.2019, 16:33
5. Gier schlägt Gewissen

Deutsche Steuergelder nehmen aber sich nicht an deutsche Regeln halten. Sofort den Entwicklungskredit für den A380 im vollen Umfang zurückzahlen und nicht drohen "Das kostet Arbeitsplätze"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bittezweifeln 29.03.2019, 16:34
6. Wichtig ist vor allem: Money

Immer wieder ist von "Verlässlichkeit" die Rede, gerne auch von Arbeitsplätzen. Jetzt taucht sogar der Begriff "Moral" auf, wenn auch nicht als ernst zu nehmende Größe. Was aber niemand erklärt: Hauptsache ist, dass die europäische Rüstungsindustrie viel Geld damit verdient, dass in anderen Ländern Zivilisten erschossen werden. Die Union möchte ihre Partner nicht vor den Kopf stoßen, die zerschossenen Köpfe von Unschuldigen stören sie nicht weiter. Was wäre so falsch daran, mit Diktatoren und Kriminellen keine Geschäfte zu machen? In der Politik kann man realistischerweise nicht immer sauber bleiben, aber man kann es ansatzweise versuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex-optimist 29.03.2019, 16:34
7. Skrupellosigkeit

im Gegensatz zu moralischem Rigorismus.
Beim Geldverdienen gelten wohl die ganzen Schwüre auf die Menschenrechte nichts mehr?
Einfach nur verachtenswert ist diese moralische Verkommenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ludwigs Lust 29.03.2019, 16:35
8. Kriegsgewinnler

Da sind sie wieder die Krupps und Flicks von heute. Mit dem Leid und Tod lässt sich eben viel Geld verdienen. Auf jeden Fall sollte man auch die Subventionen für Airbus jetzt German Free machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 29.03.2019, 16:35
9.

Tja, dann werden europäische Waffen halt künftig ohne deutsche Beteiligung entwickelt.
Deutsche waffenproduzierende Unternehmen werden teils oder ganz abwandern, die guten Fachkräfte gehen mit ins Ausland, Deutschland nimmt weniger Steuern ein, andere Staaten freuen sich über die neuen Aufträge und das Know How welches man auch im zivilen Bereich wird nutzen können und an der politischen und militärischen Lage in den Käuferländern ändert sich durch unsere Verweigerung....rein gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10