Forum: Wirtschaft
Wegen Terrorangst: Ströbele will besonders laute Böller verbieten
DPA

Bombe oder Böller - das lässt sich auf Anhieb kaum unterscheiden. Der Grüne Hans-Christian Ströbele fordert deshalb ein Verbot besonders lauter Feuerwerkskörper. "Die Leute wissen ja nicht, was das ist, was so fürchterlich bumst."

Seite 13 von 13
immerfreundlich 02.12.2015, 10:57
120.

Zitat von a.weishaupt
Wovon redet Ströbele denn? Schon "normal" laute Feuerwerkskörper sind hier längst verboten, vielleicht abgesehen vom Schlussknall einiger großer Raketen. Seit der letzten Änderung der Vorschriften (vor 5 oder 10 Jahren?) kann man sich die Knallerei hier gleich sparen, weil sie nur besseres Tischfeuerwerk ist. Sehr viele Leute greifen deshalb auf hierzulande illegale Produkte zurück - und damit geht es dann richtig zur Sache. Die Verbote haben somit gerade den Schwarzmarkt angefacht und fördern außerdem gefährliche Basteleien. Nicht jeder lässt sich den Unsinn von den angeblich so unsicheren Importböllern erzählen, es gibt jede Menge Produkte nach deutschem Standard (z.B. die Cobra-Serie von Di Blasio).
Sie schreiben wirr. Die Cobra-Serie von DiBlasio ist in keinem Land für Silvester legal erhältlich. Ich habe - als Scheininhaber - diese Artikel getestet (und finde sie nicht berauschend und ausserdem viel zu teuer), sie haben aber zwischen 12 und 50g NEM Blitzsatz, die SIcherheitsabstände betragen ca. 25-50m.
Wie man auf die Idee kommt solche Artikel "für jedermann" haben zu wollen erschliesst sich mir nicht.

Wer so etwas zündet und "wegwirft" riskiert schwerste Schäden des Gehörs oder - bei z.B. Wurf in die Kapuze eines Dritten - des Lebens.

Auch die FP3/Labomba aus Polen haben 2-4g NEM Blitzsatz, auch diese sind - nach deutschem Recht - illegal für Silvesterzündler. Zurecht - da sie schlicht "zu laut" sind. Unsicher sind diese Knaller nicht - aber gefährlich. Man lässt ja auch nicht jeden 8jährigen mal eben einen 40-Tonner fahren. Da muss man 21 oder älter sein und einen besonderen Führerschein machen. Gleiches gilt für Feuerwerk. MAchen Sie den Großfeuerwerker-Schein, inkl. Versicherung und Lager (kommen Sie mit auf 2-3000 EUR im Jahr), dann können Sie - an SIlvester auf entsprechendem Abbrennplatz auch 300mm-Bomben schiessen, oder 800g NEM-Blitzsatz-Böller. Halt mit 200-300m SIcherheitsabstand und der Verantwortung für Ihr Handeln.

Beitrag melden
immerfreundlich 02.12.2015, 11:05
121.

Nun, das Gesetz dazu ist eindeutig:
Es herrscht ein Abbrennverbot vom 02.01 bis 30.12.
Damit ist ab 31.12. 00:00:01 bis 01.01.23:59:99 der Abbrand erlaubt.
ACHTUNG: Die Nachtruhe ist vom 30.12 auf 31.12 und vom 01.01 auf 02.01 einzuhalten.
Zudem wird von manchen Gemeinden ein Verbot von Knallern mit reiner Knallwirkung vor 18:00 Uhr am 31.12 und nach 01:00 Uhr am 01.01 verhängt.

Es wäre hilfreich wenn Menschen sich informieren bevor sie unsinniges schreiben. Es ist komplett legal und "richtig" wenn Menschen um 19:00 Uhr Feuerwerk zünden.

Wer Feuerwerk ablehnt, für den ist es immer "falsch". Der kann gerne für ein Totalverbot kämpfen - aber muss sich dann den Vorwurf des Verbotsfaschisten gefallen lassen (andere Themen wie "Alkohol-Verbot"; "Rauchverbot", Verbot der Haltung von Hunden in Wohnungen ohne eigenen Garten mit X Quadratmetern", Verbot von Zweirädern mit Motorantrieb (Motorrädern) usw. hätten an sich Vorrang - sie schädigen Menschen wesentlich mehr auch das gern zitierte Wildtier leidet unter Autofahrern wesentlich mehr als an 2 Tagen im Dezember.)

Ich fordere übrigens ein Gewitter-Verbot. Diese Blitze und das Gedonner erinnert mich an Verdun 1916, weshalb ich hiermit Herrn Ströbele auffordere dies zu verbieten :)

Beitrag melden
Duggi 02.12.2015, 11:34
122. Wozu noch Böller, ..

wenn die Grünen solche KNALLER - Verbotsforderungen produzieren?

Beitrag melden
klaus_berninger 02.12.2015, 12:14
123. Lieber Herr Ströbele

Ich habe eigentlich immer sehr viel von Ihnen gehalten. Nicht umsonst bin ich selbst ein langjähriger überzeugter Grüner. Aber so einen Mist habe ich selten gehört. Wollten wir nicht verhindern unnötige Panik zu verbreiten? Wollten wir nicht verhindern uns von der IS vorschreiben lassen wie wir zu leben haben? Oder wollen wir jetzt vor diesen feigen Verbrechern kapitulieren. Auch wenn dies nur ein kleiner Nebenkriegsschauplatz ist, Herr Ströbele hören Sie auf mit so einem Mist.

Beitrag melden
mundusvultdecipi 02.12.2015, 12:43
124. Es wäre auch

Zitat von immerfreundlich
Nun, das Gesetz dazu ist eindeutig: Es herrscht ein Abbrennverbot vom 02.01 bis 30.12. Damit ist ab 31.12. 00:00:01 bis 01.01.23:59:99 der Abbrand erlaubt. ACHTUNG: Die Nachtruhe ist vom 30.12 auf 31.12 und vom 01.01 auf 02.01 einzuhalten. Zudem wird von manchen .....
..wenn sich die Menschen an die,von Ihnen beschriebenen Gesetze halten würden...

Beitrag melden
windpillow 02.12.2015, 14:14
125. Veggieday statt Böller...

oder, was wäre Herr Ströbele, wenn man die Böller grün anmalen würde?

Beitrag melden
Seite 13 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!