Forum: Wirtschaft
Weltbankbericht: Ukraine-Krise belastet Weltwirtschaft
REUTERS

Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft gesenkt. Zu Jahresbeginn belasteten die Ukraine-Krise und der ungewöhnlich harte Winter in den USA die Konjunktur, Sorgen bereitet aber das schwache Wachstum in den Entwicklungsländern.

Seite 5 von 8
bammy 11.06.2014, 09:30
40.

Zitat von klareduchblick007
können wir bald unsere Wirtschaft mit Genmanipulirten Importen und Disneyland für alle retten... Russland wird bald das neue Einwanderungsland, da weis man direkt woran man dran ist und nicht wie hier erst beschiessen wird und dann vor vollendeten Tatsachen ohne Mitsprache Recht steht!
So ein Post steht Ihrem Nicknamen entgegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 11.06.2014, 09:32
41. Übersetzung

Zitat von sysop
Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft gesenkt. Zu Jahresbeginn belasteten die Ukraine-Krise und der ungewöhnlich harte Winter in den USA die Konjunktur, Sorgen bereitet aber das schwache Wachstum in den Entwicklungsländern.
Übersetzung Neusprech => Deutsch:

Da in der Ukraine der Krieg noch nicht stark genug tobt, kann die amerikanische Wirtschaft Waffen nur in begrenztem Maß an die Konfliktparteien verkaufen. Mitte 2014 wird es endlich zu einem richtigen Krieg kommen, dann wird dank den Waffenverkäufen und bezahlten Söldnern das Wirtschaftswachstum volle Fahrt aufgenommen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 11.06.2014, 09:40
42. optional

Du liebe Güte, was hat denn die Ukraine mit der Weltwirtschaft zu tun?
Ich war Sonntag im Freibad, hat das auch schon einen Einfluss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qqaayy 11.06.2014, 09:42
43. Zensor?

Zitat von teacherette01
Entrepeneur/Inventor seeks Serious Investors $/€. Click to Invest:
Manchmal versteht man es nicht, man schreibt einen Kommentar, der sich analytisch und vielleicht unkonventionell mit einer Thematik befasst und er wird nicht veröffentlicht. Aber so ein Spam wird gleich doppelt abgedruckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luuwii 11.06.2014, 09:43
44. Ich verstehe nicht..

...was hier alle haben? Die Wirtschaft wächst doch, warum wird so getan als ob das nicht der Fall wäre? Und an den Fehlern in einem kapitalistischen System ist auch nicht zwangsläufig das System falsch sondern nur die, die es ausüben..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrGrey 11.06.2014, 09:44
45.

Zitat von sysop
Die Weltbank hat ihre Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft gesenkt. Zu Jahresbeginn belasteten die Ukraine-Krise und der ungewöhnlich harte Winter in den USA die Konjunktur, Sorgen bereitet aber das schwache Wachstum in den Entwicklungsländern.
So, so. Eine Wirtschaft eines Landes die sonst niemand überhaupt bemerkt hat soll plötzlich die Weltwirtschaft belasten?
Demnächst brennt auf den Malediven eine Schuhfarbrik ab und weltweit muss mit einer verheerenden Schuhkrise gerechnet werden:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fludd 11.06.2014, 09:44
46. Mittelbare Schuld der Ukraine

Zitat von Kismett
Der Beitrag der Ukraine zum Welthandel ist nahe Null. ...
Wohl wahr. Doch das US-EU Wirtschaftsgefüge wollte sich die Ukraine einverleiben und den *aus einigen Blickwinkeln* verständlichen Widerstand der Russischen Förderation mittels hartem Wirtschaftsboykott brechen.

Wie es scheint war der Boykott gegen Russland ein zweischneidiges Schwert. Russland konnte den Boykott in Richtung China brechen. US EU scheint eine entsprechende Alternative zu fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kottan 11.06.2014, 09:45
47.

Die Ukraine wurde mit westlicher Hilfe bewusst destabilisiert. Die USA und ihre europäischen Vasallen - allen voran Frau Merkel - haben ständig in der Wunde gekratzt, Putin ständig provoziert und beleidigt. Damit sich da bloß nix beruhigt. Und dennoch ist es noch nicht zum totalen Bürgerkrieg gekommen.

Das beunruhigt, es "belastet die Weltwirtschaft".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mbraun09 11.06.2014, 09:46
48. Wer es glaubt

Erst soll das winzige und wirtschaftlich völlig unbedeutende Griechenland unser Ende sein und jetzt die wirtschaftlich unbedeutende Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wissebach 11.06.2014, 09:46
49. Was für ein Unsinn.

Hey Spiegel, dass glaubt ihr doch selbst nicht. Einen größeren, offensichlich mit falschen Tatsachen gespickten Blödinn habe ich selten gelesen. Wie wärs mal zwischendurch mit ordentlicher Recherche und der Wahrheit. Ich glaube dass haben wir als Leser verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8