Forum: Wirtschaft
Weltkarte der Staatsinsolvenzen: Diese Länder waren schon mal pleite

Seit dem Jahr 1800 gab es weltweit 227 Staatsinsolvenzen. Der Pleiten-Überblick zeigt: Der Fall Griechenland ist historisch einzigartig. Kaum ein entwickeltes Land hat sich je ohne Not derart in die Schuldenfalle manövriert.

Seite 2 von 6
huberwin 29.02.2012, 17:22
10. 92 Jahre Erfahrung mit der Pleite sagt dieser Artikel

dann steht es doch um Griechenland gar nicht so schlecht.
UNd trotzdem hat sich der Staat entwickelt, immer wieder neue Griechen wurden gezeugt,die Sonne scheint immer noch, ...nur das Geld war immer futscht um Schulden zu bezahlen.
Also wenns immer neue Kredite-so wie jetzt zum Beispiel gibt-kann man doch weiterleben.
Und wenn nicht ,bleibt immer noch sie Sonne, der Wein, dann muß halt der Acker mal wieder selbst bestellt werden,Häuser zum Wohnen sind ja genug da, also so what, wo ist da das Problem. Probleme haben immer nur die Nordlichter mit den Griechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chlorid 29.02.2012, 17:23
11. Richtig hinschauen

Zitat von willi2007
warum Griechenland auch nach mehreren Pleiten als selbständiger Staat überlebt hat und warum es jetzt gerettet werden muss. Griechenland ist pleite - zum wiederholtem Male. Was soll es also? Lasst Griechenland endlich pleite gehen. Alles andere ist reiner Murks.
So wie ich das sehe, zählt Deutschland zu den Pleitegeiern Nr. 1 des vergangenen Jahrhunderts. Hätte man so gesehen auch schon früher fallen lassen müssen. Will heute keiner mehr hören, Wirtschaftswunder, deutsche Tugenden, alles selbst geschafft, schon klar. Wird endlich mal Zeit, dass die Großkotze in diesem Forum von ihrem hohen Ross runterkommen. Aber das steht wohl nicht zu erwarten, wenn man noch nicht mal in der Lage ist, sich eine interaktive Grafik richtig anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sorum11 29.02.2012, 17:26
12. Ch?

Die Schweiz ist grau eingefärbt? Es wäre mir neu, wenn sie jemals nicht international bedient hätten, die können Sie grün nachfärben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hamberliner 29.02.2012, 17:29
13. Fehlerhafte Weltkarte

Zitat von sysop
Seit dem Jahr 1800 gab es weltweit 227 Staatsinsolvenzen. Der Pleiten-Überblick zeigt: Der Fall Griechenland ist historisch einzigartig. Kaum ein entwickeltes Land hat sich je ohne Not derart in die Schuldenfalle manövriert.
In der interaktiven Karte ist als "Marokko" ein angebliches Staatsgebiet bezeichnet, das von der Straße von Gibraltar bis nach Mauretannien reicht. So ein Staatsgebiet existiert nicht und hat nie existiert. Marokko reicht im Süden nicht bis Mauretannien, sondern nur bis zur Westsahara. Die Westsahara hätte man grau einfärben können oder weil die Erhebung bis 1800 zurückreicht als Teil Spaniens darstellen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein Ideologe 29.02.2012, 17:36
14. 643456666

Zitat von chlorid
So wie ich das sehe, zählt Deutschland zu den Pleitegeiern Nr. 1 des vergangenen Jahrhunderts. Hätte man so gesehen auch schon früher fallen lassen müssen. Will heute keiner mehr hören, Wirtschaftswunder, deutsche Tugenden, alles selbst geschafft, schon klar. Wird endlich mal Zeit, dass die Großkotze in diesem Forum von ihrem hohen Ross runterkommen. Aber das steht wohl nicht zu erwarten, wenn man noch nicht mal in der Lage ist, sich eine interaktive Grafik richtig anzusehen.
ja, das mit dem Ansehen einer intraktiven Grafik ist wirklich schwierig. Da bleiben nur 32 und 39 im von Ihnen herangezogenen letzten Jahrhundert. Und 1939 war natürlich keine Zahlungsunfähigkeit sondern eine Zahlungsverweigerung. Wenn ich recht informiert bin, hat die Bundesrepublik die alten Schulden anerkannt und bedient. Hat kaum jemand mit gerechnet, ausser einem gewissen Kostolany, der hinterher recht vermögend war.


Wir haben zwar einiges verbockt im letzten Jahrhundert (ja, wir), aber die Auslandskredite wurden ganz gut bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter999 29.02.2012, 17:49
15. .

Zitat von chlorid
So wie ich das sehe, zählt Deutschland zu den Pleitegeiern Nr. 1 des vergangenen Jahrhunderts. Hätte man so gesehen auch schon früher fallen lassen müssen. Will heute keiner mehr hören, Wirtschaftswunder, deutsche Tugenden, alles selbst geschafft, schon klar. Wird endlich mal Zeit, dass die Großkotze in diesem Forum von ihrem hohen Ross runterkommen. Aber das steht wohl nicht zu erwarten, wenn man noch nicht mal in der Lage ist, sich eine interaktive Grafik richtig anzusehen.
Vielleicht sollten statt dessen sie einfach mal runterkommen von ihrem Hass auf Deutschland und den Artikel richtig lesen.

Im letzten Jahrhundert drei Pleiten, aber alle als Kriegsfolgen! Auch 1932, lesen sie einfach mal nach wie es dazu kam!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansmaus 29.02.2012, 17:56
16.

Zitat von sysop
Seit dem Jahr 1800 gab es weltweit 227 Staatsinsolvenzen. Der Pleiten-Überblick zeigt: Der Fall Griechenland ist historisch einzigartig. Kaum ein entwickeltes Land hat sich je ohne Not derart in die Schuldenfalle manövriert.

Hat man bei Deutschland auch die Patente mal gegen gerechnet die das Land nach den beiden Kriegen abgeben musste?
das dürfte die Sache schon anders aussehen lassen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Strichnid 29.02.2012, 17:59
17. ...

Korrekterweise müsste man sagen, dass eine unheilige Allianz aus Finanzmafia und korrupten griechischen Politikern das verursacht haben, ohne dass das griechische Volk etwas davon hätte. Dieses Filmchen erklärt das super, und lässt keine Fragen offen.

Prequel: Wie Mario den "Bustout" lernte - YouTube

Ist auch recht witzig gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suprahet99 29.02.2012, 18:02
18. was bisher geschah

Meine werten Vorkommentatoren haben sich offensichtlich von der Bankster-Propaganda einlullen lassen und sämtliche Veröffentlichungen der Jahre 2007 bis 2010 verdrängt:
z.B. EZB-Studie: Die wahren Ursachen der griechischen Tragödie - Ökonomie - Politik - Handelsblatt
(Tenor: "ihr habt uns gerettet, dafür habt ihr jetzt mehr Schulden; dann gebt uns mehr Zinsen")

Bei etwas Googlen auf "Staatshilfen für Banken" usw usf kann auch hier etwas mehr Erkenntnis einziehen...

Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, daß das nur Teil des Problems der "griechischen "Wirtschaft"" mit ihrer Korruption und der Unfähigen Verwaltung ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
coschu 29.02.2012, 18:12
19. Armselige Trugschlüsse

Zitat von sysop
Seit dem Jahr 1800 gab es weltweit 227 Staatsinsolvenzen. Der Pleiten-Überblick zeigt: Der Fall Griechenland ist historisch einzigartig. Kaum ein entwickeltes Land hat sich je ohne Not derart in die Schuldenfalle manövriert.

Neben dieser Grafik könnte man auch ein Grafik aufstellen,

"welche Staaten am häufigsten Wirtschaftskrisen überall auf der Welt auslösen",

Die Starken nutzen die Schwachen aus und treiben sie sogar in die Ruinen. Und Deutschland bzw. deutsche Industrie ist nicht nur das Unschuldslamm.

Griechenland war nicht der Auslöser, sondern ist Opfer einer Weltwirtschaftskrise.

Aber wirklich traurig ist, wie gegen sie gehetzt wird in Foren wie diesen!
Aus der EU werfen? Dann weiß ich wirklich nicht mehr wofür sie eigentlich gegründet wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6