Forum: Wirtschaft
Weniger Steuereinnahmen: Jetzt muss Scholz zeigen, wie sparen geht
Kay Nietfeld / DPA

Angesichts geringerer Steuereinnahmen wird SPD-Finanzminister Scholz wohl bald Budgetwünsche abweisen und sogar Genossen verprellen. Das musste sein CDU-Vorgänger Schäuble nie.

Seite 2 von 7
telarien 09.05.2019, 22:02
10. Unterschied?

Schwarze Null oder rote Null, beide sind Politiker ohne Werte oder Visionen für die Zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbertmf 09.05.2019, 22:03
11. CO2 Steuer...

... wo ist das Problem?
Wir geben es dem Bürger zurück...

Hahaha.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 09.05.2019, 22:03
12. unter Schäuble kam Geld rein,Aussichten gut...

unter Scholz kommt langsam weniger rein, Ansichten sinkend. gleichzeitig hat sich aber schon zu Schäubles Zeit einiges verschoben an Steuerausgaben : Aufstockung BW begann, Flüchtlinge...
gleichzeitig gabs Misswirtschaft in etlichen Ministerien kein Breitbandausbau, fehlende Digitalisierung in der Bildungseinrichtung, fehlende Wohnungen.
Herr Scholz badet nur das aus was ihm vorher geköchelt wurde. versäumtes nachbessern verdankt er den Groko Partnern der Union zu meist. wir müssen bis wann( nicht jetzt ) die NATO Prozente erreichen? genug Zeit bei Frau UvdL mal den eisernen Besen auszuhändigen: erst Klärung einer effizienten Verwaltung inkl Ausgaben. fehlendes exakt 6 Monate vor Ultimo bestellen! sonst landets nämlich wieder nicht dort wo es fehlt sondern ist futsch... Dobrinth der analoge Kupferkabel nicht zu Glasfaserkabel umspinnen konnte. die Verursacher sind natürlich die lautesten Forderer. und grad kürzlich fiel dem Super Minister Seehofer auf wir haben ja bald 30 jähriges: her mit ner halben Gorch Fock Sanierung wir haben was zu feiern... oder 30 Jahre Soli mal 2 Millionen Euronen. das hat Herr Schäuble nicht serviert bekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 09.05.2019, 22:04
13. Der Knackpunkt ist das "Nato Ziel".

Zur Unterstützung der US Militär-Industrie würden die feinen Herren von der Atlantikbrücke ohne jedes zögern kranke, alte Omas überfallen und ausrauben lassen. Sich selbst die manikürten Fingerchen schmutzig machen kommt für diese "Elite" natürlich nicht in Frage. Die finden immer einen servilen Lakaien, der das für sie erledigt oder für ihre perversen Ideen Reklame macht.
Alles andere in diesem Artikel ist das übliche belanglose Gewäsch, mit dem die Medien ihren Zeilen füllen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom82 09.05.2019, 22:30
14. Grundrente mit AV/KV finanzieren?

Rechtlich gesehen ein Witz, aber irgendwie drehen die das schon wieder hin....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-12355639674612 09.05.2019, 22:37
15. Der Weg und das Ziel

Zitat von auweia
2% vom BIP *sind* das Nato-Ziel, egal was der Verfasser (oder war es der „sogenannte Verfasser“?) des Artikels davon hält. Und dann gibt es ja noch den Wettstreit, welche Wohltat fürs Wahlvolk sozialer ist. Persönlich finde ich Flugzeugträger viel sozialer als Wohngelderhöhung...
Genau! 2% sind das ZIEL. Das heißt noch lange nicht, dass man ab sofort 2% für die Bundeswehr ausgeben muss, haben wir so auch gar nicht zugesagt. Das Einfachste wäre zunächst, die Gehälter unserer Soldatinnen und Soldaten zu erhöhen. Einen Flugzeugträger brauchen wir nicht, die Dinger sind extrem old fashioned. Heutzutage nimmt man stattdessen lieber Senkrechtstarter, die keine Start- und Landebahn benötigen - und außerdem hat die Bundeswehr sowieso nichts, was fliegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mobes 09.05.2019, 22:40
16. Die SPD ...

Ein SPD-Politiker als Finanzminister, da ist es selbstverständlich, dass zu wenig Geld da ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GueMue 09.05.2019, 22:48
17. Es gibt weniger zuwachs, nicht absolut weniger

Kann es sein, dass beim Autor auch Mathematik zu schwer war oder denkt er, die Leser kapieren es doch nicht. Der Zuwachs nimmt ab, bleibt aber positiv. Ein wenig nachdenken hilft. Nicht das ausgeben schafft zukunft, sondern investieren. Glaube Merkel wird eher fuer Harmonie mit spd sein, da sie sonst kanzlerschaft los ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Paddel2 09.05.2019, 22:50
18. Es ist falsch nur zu sparen

Hätte sich diese Koalition alter Menschen nicht ökonomisch fragwürdig an der schwarzen Null geklammert sondern auch mal investiert, müssten sie keinen Einnahmeneinbruch verkraften. Mit weiteren Sparmaßnahmen wird die Rezession befeuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lontrax 09.05.2019, 22:53
19. Sparen? Ist doch ganz einfach:

Keine Infrastrukturen erneuern; Internet und Mobilfunkabdeckung auf dem Stand von 1996 belassen; Bahn lassen wie sie ist, reicht doch völlig; unbeirrt weiter auf Automobil- und Schwermaschinenbau setzen; Fossilienenergien weiterhin verbraten als wären wir im 19ten Jahrhundert und Klimawandel + COPD + Lungenkarzinom völlig unbekannt; Arbeitskräfte von überall her nehmen, als würde die Deutsche Industrie schon sehr bald jährlich um 500% wachsen; und wie immer: sparen, sparen, sparen! Solange das schwarze Nülle stehtle kann uns nischt passsierle! Prostele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7