Forum: Wirtschaft
Wie bedroht ist der Euro?

Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?

Seite 1 von 476
günter1934 10.02.2010, 11:18
1.

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
Der steht nicht mehr und nicht weniger vor dem Crash wie der Dollar. In den USA gibt es ja auch Bundesstaaten, die vor der Pleite stehen, Terminator lässt grüssen. Das wird dort sicher auch solange geregelt, wie es nur geht. Bis das ganze System crasht, dort wie bei uns.

Beitrag melden
Nutu 11.02.2010, 01:35
2.

och nöööööööö ... nich schon wieder ne währungsumstellung.

Ich weiss nich woher die griechen es langfristig nehmen wollen. Ihre Touristen haben sie jedenfalls vergrault.

Beitrag melden
tylerdurdenvolland 11.02.2010, 02:41
3. Tolles Signal!

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
Heissa!
Da freut man sich in Irland Spanien und Portugal & Co, wenn man Griecheland mit Beram aushilft,dann kann man ja andetrswo getrost geauso weiter machen.
Das "too big to fail" schreitet fort in eine andere Dimension. Steuerzahler und Wähler, wie dumm seid ihr doch...

Beitrag melden
amarildo 11.02.2010, 03:23
4. Urlaub

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?

If hoffe das der Euro abrutscht. Ich will nach DE und andere EU Staaten in Urlaub fahren und hoffe auf eine gute Umtausch rate.

Beitrag melden
mexi42 11.02.2010, 06:16
5. Der Crash ...

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
war für jeden denkenden Menschen zu erkennen.
Die Inhomogenität aller Mitgliedsstaaten begründet das Problem.

Französischer Zeitungskommentar:
Maastricht ist wie Versailles ohne Krieg.
Die Deutschen müssen zahlen.

Beitrag melden
Stefanie Bach 11.02.2010, 06:17
6. Geht es nur um die Gläubiger?

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
Wenn der neue Chef-Volkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, die Euro-Zone in Gefahr sieht, dann muss man schon fragen: Wem schuldet denn Griechenland das Geld?

Bei der ebenso "systemrelevanten" HRE hat man gesehen, dass Banken zunächst viel Geld ohne ausreichende Sicherheiten zu einem hohen Zinssatz ausgeliehen hatten, um dann den Staat zur Begleichung ihrer Forderungen zur Kasse zu bitten.
Gescheitert: Warum die Politik vor der Wirtschaft kapituliert

Beitrag melden
woscho 11.02.2010, 06:44
7. Steht der Euro vor dem Crash?

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
Es war immer die deutsche, berechtigte Sorge, die Kompetenzen der Notenbankchefs abzugeben in EU-Hände. Die Kandidaten Italien, Griechenland, Spanien, Portugal, Irland, aber auch Frankreich machten Deutschland seit jeher misstrauisch.

So schön es ist, in der EU-Zone mit immer dem gleichen Geld zu bezahlen und direkte Vergleichsmöglichkeiten beim Einkauf zu haben, so unsicher macht es auch. Außerdem wurden wir beim tatsächlichen 2:1 Tausch im eigenen Land weitestgehend betrogen. Gerade die Gastronomie war es, die nur das DM-Zeichen gegen das €- austauschte. Betrug mit 98%-igem, schlagartigen Austausch. Die tumben Politiker schenken der Gastronomie auch noch 12% Mehrwertsteuer. Es ist kein Skandal mehr, sondern plumper dreister dämlich angestellter Betrug. Alle nächsten Wahlen werden diese Chaoten-Regierung abstrafen, zu vorderst hoffentlich Merkel.

Dieser Medienpreis, den Merkel in Baden-Baden überreicht bekam, ist ein Volksverdummungspreis erster Güteklasse. Es ist bekannt, Merkel hat ständig im Kanzleramt Verleger der Kitsch- und Tratsch-Glanzmagazine um sich. So kommen ihre falschen Beliebtheitswerte zustande. Es war überhaupt keine Glanzleistung von Herrn Burda. Mit dem nicht kompetenten Focus - einem Herrn Markwort - als einem Spiegel-Gegenspieler ist er ohnehin schon kläglich gescheitert. Schade um das viele herausgeschmissene Geld der Käufer.

Beitrag melden
snomm 11.02.2010, 06:47
8. Exponentialfunktion verstehen

Zitat von sysop
Mega-Defizite in Griechenland, Spanien und anderen Ländern bringen den Euro-Kurs unter Druck, das Krisenmanagement der Politik schwankt zwischen Aktionismus und Hilflosigkeit - steht der Euro vor dem Crash?
„Der größte Fehler der menschlichen Gattung ist ihre Unfähigkeit, die Exponentialfunktion zu verstehen.“ (Albert Bartlett)

http://www.oelschock.de/index.php?op...text&Itemid=31

Jede Währung der Welt, die auf Zinsen und Zinseszinsen beruht, muss kollabieren. Hier hört die Diskussion auf...

-Snomm

Beitrag melden
herbert 11.02.2010, 07:09
9. Die fast Pleiteländer

Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Irland sind doch seit ewigen Zeiten auch vor der EU Problemländer gewesen.
Ich frage mich, warum haben wir in Brüssel Aufsichtsposten und Figuren sitzen, die diese Länder noch in die EU nehmen?
Griechenland ist mit gefälschten Bilanzen in die EU gekommen und Brüssel hat gepennt.

Das nun der Schäubl mit einer absolut miesen deutschen Haushaltslage noch den großen Spender für Griechenland macht, indem er deutsche Gelder rüberschieben will, ist an Frechheit nicht zu überbieten.
Deutschland hat doch ein wunderbares Exportprodukt für Griechenland und andere Länder """H A R T Z 4 """"
Ruckzuck sind die Staatsfinanzen wieder in Ordnung !

Beitrag melden
Seite 1 von 476
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!