Forum: Wirtschaft
Wie ehrlich ist die Nahrungsmittelindustrie?

Die Liste der Zusatzstoffe auf Nahrungsmittelverpackungen ist oft lang und geheimnisvoll. Nicht jeder Verbraucher kann verstehen, was eigentlich alles in den Lebensmitteln ist, die er im Supermarkt kauft. Notwendiges Fachvokabular oder raffinierte Verschleierungstechnik? Wie ehrlich ist die Nahrungsmittelindustrie?

Seite 14 von 74
siamkat 09.12.2009, 14:02
130. Rhetorik

Zitat von 2laky
Interessanter Artikel, Spiegelredaktion, aber nicht mutig genug! So kann man seine Arbeit nicht verkaufen! Ein so wichtiges Thema, und im Artikel begnügt man sich mit faden Andeutungen über den schweren Schaden den Lobby-Arbeit in der Demokratie anrichtet. Etwas mehr Profil würde man von einem Blatt das immer .....
Vielen Dank für Ihre Aufklärung. Nach dem Lesen des Textes habe ich mich zunächst gewundert, welch ein ungewöhnlich systemkritischer Artikel hier von einem meinungsmachendem Massenmedium wie dem Spiegel veröffentlicht wurde. Denn man hat sich ja doch daran gewöhnt, dass diese Medien nur im Sinne der volksbelächelnden Politiker und Wirtschaftsbosse agieren und ihre Leser nur noch als zahlende Lüpgenkonsumenten betrachten.

Das macht wohl den Unterschied vom Spiegel zur BILD aus. Der Spiegel bemüht sich noch richtig, seine Meiunungsmache geschickt zu verpacken und den Eindruck zu erwecken, als stünde er auf der Seite seiner Leser und der Bürger, während er in Wahrheit zwar die Missstände aufzeigt, aber tatsächlich nicht das geringste Interesse spüren lässt, diese zu beheben, sondern sie offensichlich manifestieren möchte.

Alles andere wäre ja auch absurd, denn mittlerwile dürfte der Dümmste bemekrt haben, dass die Presse von einigen wenigen Fädenziehern kontrolliert wird, und diese nicht an ihrem eigenen Ast sägen werden.

Beitrag melden
ratbag 09.12.2009, 14:02
131. .

Die Lebensmittel und die Pharmaindustrie arbeiten doch vorzüglich zusammen.
Die ersten machen die Leute krank, und die zweite lügt die Leute damit voll das sie sie angeblich wieder gesund macht.

Der lachende dritte ist die Chemische Industrie.
Die liefert beiden die Zutaten!
Und das Volk sind die Blöden die grundsätzlich alles mit sich machen lassen ohne zu murren und für diese Perversität den ganzen Tag arbeiten geht um diese kranke Mafia zu finanzieren!

Beitrag melden
serra 09.12.2009, 14:04
132. Politiker- Aktionismus

Ich empfehle eine Ampel mit mindestens 16 Farben (Vollton) z. B. für Diabetiker, Laktose- und Fruktose- Unverträglichkeiten, Cholesterin- Anfällige, Allergiker jeder Couleur. Manchmal kann Brüssel eben doch den größten Schwachsinn abbiegen- was die Kosten-Nutzen-Rechnung für die EU etwas aufpoliert.

Beitrag melden
Hovac 09.12.2009, 14:05
133. Egal

Den Sieg dürfen die Lobbyisten gerne haben, das fande ich so überflüssig, kam mir fast schon so vor wie eine sinnlose ablenkdebatte.
Wer Punkte braucht um seine Ernährung zu regeln dem hilft es auch nicht mehr.

Beitrag melden
Tautologe 09.12.2009, 14:05
134. Mündiger Verbraucher

Zitat von ReneMeinhardt
Endlich hört diese Schweinerei mit dem Actimel-Spots auf, zumindest in GB. Das war ja schon unerträglich. Dass dass alles nur Schwindel, konnte man schon ganz einfach in den Spots selber sehen, z.B. sagen sie Studien einer renomierten europäischen Universität - soso!!! Wenn diese Universität so renomiert ist, warum wird sie dann nicht bei Namen genannt? Hohe Preise, wenig eingelöste Heilsversprechen.
Ich habe mir die Studien, die Danone auf der Homepage von Actimel anpreist einmal angeschaut. Eine davon befasst sich z.B. mit dem Einfluss, den Actimel auf die Erneuerung der Darmschleimhaut nimmt - keine Spur eines direkten Bezuges zum Immunsystem, der im Werbespot suggeriert wird...
Jeder Joghurt unterstützt das Immunsystem ein wenig - bei den "Acti Regularis"-Kulturen, die angeblich in Actimel wirksam sind, handelt es sich lediglich um eine Marketing-Erfindung. In Actimel befinden sich keine anderen Bakterienkulturen als in anderen Joghurts auch, nur wurden diese eben mit einem eigenen Namen versehen, der markenrechtlich geschützt wurde. Genauso verfahren übrigens auch die Wettbewerberprodukte. Die nunmehr sehr kryptische Formulierung im aktuellen Actimel-Spot, dass Actimel dort wirke, wo 70% des Immunsystems liegen (oder so ähnlich), ist auf rechtliche Schwierigkeiten zurückzuführen, da der Zusammenhang zwischen dem eigenen Produkt und dem Darm als Sitz des Immunsystems bereits von "Dr. Shirota" besetzt ist.

All das ist möglich, weil die Industrie - insbesondere die Lebensmittelindustrie - heutzutage praktisch nach Belieben schalten und walten kann. Die Vergewaltigung der Wahrheiten, die Verzerrung der Realität, die gezielte Desinformation des Individuums (egal ob als Verbraucher, Wähler oder Arbeitnehmer etc.) hat inzwischen nicht mehr nur groteske, sondern gefährliche Ausmaße erreicht. Was wir hier erleben, sind die dunkelsten Schattenseiten der Freiheit: der Freiheit von Kontrolle, wo sie nötig wäre (der Politik über die Indsutrie), der Freiheit, sich selbst Schaden zufügen zu dürfen (der Verbraucher, die diesen ganzen Mist konsumieren) und der Freiheit, eine Komplexität zu schaffen, in der kein Mensch sich mehr zurechtfindet... Letztendlich wird nichts anderes als die Mündigkeit und die Vernunft der Verbraucher das Problem lösen, denn nur wenn die Industrie keine Abnehmer ihrer Lebensmittelkonstrukte mehr findet, wird sie ihren Kurs ändern. Mit anderen Worten: das Problem wird uns noch über die nächsten zehn Millionen Jahre begleiten...

Beitrag melden
semper fi 09.12.2009, 14:06
135.

Zitat von huginundmunin
Der bessere Titel für den Artikel wäre wohl gewesen: "Industrie feiert Sieg über Volksverdummung"
Wow! Das gefällt mir. Gratulation zu diesem Beitrag.

Beitrag melden
andrewsaid 09.12.2009, 14:06
136.

Zitat von Kontra
Eine Pizza ist nun mal fett und eine Salami auch und ihre Lightprodukte würden nach meinem System alle den Totenkopf bekommen da voller Zusatzstoffe da ohne Fett kein Geschmack. Ich werde weiterhin Pizza und Salami essen .....
ohne Fett kein Geschmack? Sie haben wohl noch nie gekocht wie? Es gibt durchaus Dinge die mit Fett besser schmecken, aber Fett darf nicht als erstes dazu dienen um den Geschmack zu verbessern sondern um wichtige Vitamine in den gesunden Lebensmitteln für den Körper zugänglich zu machen.
Aber da Sie anscheinend mit Ihrem Fleischkonsum sowieso zur Herzinfarkt-Kategorie zählen, interessiert Sie das wahrscheinlich nicht.

Vielleicht sollten Sie sich mal mit richtigen Lebensmitteln auseinandersetzen. Und damit meine ich nicht den 0815-Fraß aus dem Standard-Supermarkt.

Beitrag melden
anin 09.12.2009, 14:07
137.

Zitat von sysop
Die Liste der Zusatzstoffe auf Nahrungsmittelverpackungen ist oft lang und geheimnisvoll. Nicht jeder Verbraucher kann verstehen, was eigentlich alles in den Lebensmitteln ist, die er im Supermarkt kauft. Notwendiges Fachvokabular oder raffinierte Verschleierungstechnik? Wie ehrlich ist die Nahrungsmittelindustrie?
Ob bei der Verpackungsverordnung, dem Glühlampenverbot oder jetzt bei der "Ampel". Die Industrie hatte schon immer den besseren Draht zu den EU-Vertretern als der Verbraucher. Man beachte nur die Anzahl entsprechender Lobbyvertretungen in Brüssel!
Die EU verkommt so langfristig zu einer "Industriediktatur". Vieles von der "EU-Verdrossenheit" hängt damit zusammen.

Alles das, was Europa mal interessant gemacht hat, wie zum Beispiel die Vielfalt der Waren oder der Unterschiede in Verpackung und Geschmack wurde unter dem Deckmantel der Wettbewerbsgerechtigkeit "plattgemacht". Es wird definitiv Zeit, dass wir diese Handlanger in Brüssel abwählen können!

Beitrag melden
Schelm-77 09.12.2009, 14:07
138. Praxisferne Mengenangaben

Zitat von nurmeinsenf
Natürlich ist es verlogen, auf eine große Chipstüte "eine Portion = 25g enthält" draufzudrucken. Aber Hauptsache es steht überhaupt mal drauf. Wieviel ich davon esse und welche Nährwerte das hat, bekomme ich auch noch ohne Ampel geregelt. Schon doof wenn man in der Schule so wenig aufgepaßt hat, daß man nicht mal mehr zu einem simplen Dreisatz in der Lage ist.
Doof ist vor allem die Angabe von praxisfernen Mengeangaben. Niemand wird nur eine Viertelpizza essen, 30 ml Cola trinken oder 25 Gramm Chips essen.
Diese Angaben verkaufen auch den mathematisch versierten Konsumenten für DUMM.

Beitrag melden
gg69 09.12.2009, 14:07
139. Sonnige Zeiten für Lobby Gruppen

Steuergeschenke für Hoteliers.
Der Mieterschutz wird langsam immer weiter aufgeweicht.
Die Lebensmittelindustrie kann in Ruhe die Deutschen mit tausend unterschiedlichen Inhaltsbezeichnungen verarschen und weiter mästen.
Die Pharmaindustrie produziert die Drogen um die Folgen zu bekämpfen. Fettleibige Beamte und Büroangestellte, Kinder die mit 10 Jahren bereits Diabetis haben, Deutsche mit Herzverfettung usw. Mit dem Betreuungsgeld verzichten wir in erster Linie auf eine vernünftige Betreuung von Kindern. Besonders schlecht verdienenden und Migranten Familien werden auf eine Kindergartenbetreuung verzichten und das Geld einstecken.
Gleichzeitig züchten wir uns die nächste Generation Krimineller heran da die Kinder vor lauter lange Weile auf den Straßen rum hängen, nicht wissen was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen und anfangen scheiße zu bauen. Ganz zu schweigen davon das bei der Einschulung noch mehr Schulanfänger mit mangelhaften Deutschkenntnissen antreten werden.
Das hat allerdings den Vorteil das die Sicherheitsbranche mit schönen Umsätzen und die Bildzeitung mit tollen Schlagzeilen rechnen kann.
Die Versicherungsbranche freut sich weil wir fröhlich weiter Riestern.
Und Anstatt Deutschlands führende Rolle bei den Umweltschutztechnologien auszubauen hat Herr Brüderle gemerkt das es inzwischen Computer gibt und will Deutschland zum IT Standort ausbauen.
Und all die Wohltaten innerhalb des ersten halben Jahres nach der Wahl.
Aus allen Ecken wo noch ein bisschen Sachverstand zu finden ist hagelt es für die Regierung vernichtende Kritiken. Allerdings schert das niemanden im Kanzleramt.
Westerwelle reist als Außenministerin durch die Welt und spielt die Freiheitstatue der Deutschen. Die Kanzlerin glänzt durch nicht handeln.

Ein hoch auf die christlich liberale Wirtschaftspolitik.

Beitrag melden
Seite 14 von 74
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!