Forum: Wirtschaft
Wie gefährlich sind Hedgefonds?

Sie wetten auf Rohstoffpreise, Währungen, Zinsen - eben auf alles, was hohe Rendite verspricht. Hedgefonds gelten Kritikern deshalb als "Heuschrecken". Die Fonds erleben eine neue Blüte - doch die G20 tut sich schwer, klare Regeln zu finden. Für wie gefährlich halten Sie Hedgefonds? Diskutieren Sie mit!

Seite 30 von 30
miko55 13.10.2011, 10:01
290. Die Unreife ist das Problem

Nicht die Fonds oder das System sind das Problem, sondern die menschliche gigantische Unreife der Personen, die diese Gelder verwalten - sind das Problem. Dazu muss man sagen, sie sind ein Ausdruck der "normalen" Bevölkerung. Denn diese ist meist nicht viel anders.

Wir inszenieren uns diese großen Krisen, damit wir begreifen, dass die Grundlagen unsere Existenz Liebe, Mitfühlen, Beziehungsfähigkeit usw. sind, und nicht das Geld und schon gar nicht diese primitive Geldgier.

Wir werden zu einer größeren Reife finden und dann lösen sich viele der gegenwärtigen Probleme in Luft auf.

Beitrag melden
R Panning 13.10.2011, 10:03
291. x

Die Börsen sind mittlerweile zu Casinos mutiert.
Mit echten "Investitionen" hat das nur noch selten zu tun.

Verzocken ist da schon genau das richtige Wort.

Beitrag melden
rettungsschirm 13.10.2011, 10:06
292.

Zitat von Crom
Hedgefonds sind nicht gefährlich, im Gegenteil. Viele Firmen "hedgen" (d.h. absichern) ihre Preisriken über Hedgefonds und damit habe diese eine wichtige Aufgabe. Würde jemand behaupten, dass eine Feuerversicherung gefährlich ist? Das ist im Grunde auch eine "Wette", eine Wette darauf das kein Feuer ausbricht.

Beitrag melden
montaxx 13.10.2011, 10:35
293. So ist es....

So ist es halt mit dem Glücksspiel: Die Millionen kommen,die Millionen gehen.Ich warte nur darauf,bis die Lobby der Finanzindustrie einen Riester mit Hedgefonds zur Alterssicherung durch die Gesetzesmaschinerie bringen wird.Nichts ist mehr unmöglich ;-)

Beitrag melden
Seite 30 von 30
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!