Forum: Wirtschaft
Wikipedia: Das geschönte Bild vom Daimler-Konzern

Von einer IP-Adresse, die der Daimler AG gehört, wurden Änderungen am Wikipedia-Artikel über das Unternehmen vorgenommen. Dabei verschwanden kritische Informationen über Daimlers Lobbyaktivitäten - doch die Kommunikationsabteilung des Konzerns fühlt sich nicht zuständig.

Seite 1 von 11
cektop 12.03.2012, 07:19
1. Richtig schlimm wird es

wenn von der Spiegel-IP aus über den Spiegel berichtet wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 12.03.2012, 07:54
2. Wikipedia

Zitat von sysop
Von einer IP-Adresse, die der Daimler AG gehört, wurden Änderungen am Wikipedia-Artikel über das Unternehmen vorgenommen. Dabei verschwanden kritische Informationen über Daimlers Lobbyaktivitäten - doch die Kommunikationsabteilung des Konzerns fühlt sich nicht zuständig.
Wenn Wikipedia was taugt, dann wird das alles sehr schnell wieder in Ordnung gebracht.
Wer Manipulationen zulässt der spielt dann auch mit seinem Vertrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 12.03.2012, 07:54
3. Exportweltmeister

Zitat von sysop
Von einer IP-Adresse, die der Daimler AG gehört, wurden Änderungen am Wikipedia-Artikel über das Unternehmen vorgenommen. Dabei verschwanden kritische Informationen über Daimlers Lobbyaktivitäten - doch die Kommunikationsabteilung des Konzerns fühlt sich nicht zuständig.
In der Öffentlichkeitsarbeit richtungweisend ist Daimler bei der Werbung unter Verwendung blonder Frauen und Taxis. Von Wikipedia sollten die lieber die Finger lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abominog 12.03.2012, 07:58
4. Unverschämtheit

Das ist nicht nur der Gipfel der Frechheit, sondern möglicherweise auch nur die Spitze des Eisbergs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaigue 12.03.2012, 08:02
5. Und?

Finde ich überhaupt nicht skandalös. Wer Wikipedia mehr glaubt als er soll, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_piratenbraut 12.03.2012, 08:08
6. Ogott, ogott, ogott

So ist das mit der Wikipedia, jeder kann schreiben und jeder kann jeden Blödsinn einstellen. Wer, außer den Mitarbeitern von dem Unternehmen, kann am besten bescheiben, was intern passiert? Woher weiss der Spiegel, welches die richtige Version ist?

Wikipedia bleibt eine nicht zitierwürdige Quelle. Sie ist und war nur eine Anfangshilfe für völlig Themenfremde, aber ersetzt niemals eine ernstzunehmende Literaturrechrche. Jede Universitätsbibliothek hat Online-Zugänge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desconocido 2 12.03.2012, 08:17
7.

Zitat von sysop
Von einer IP-Adresse, die der Daimler AG gehört, wurden Änderungen am Wikipedia-Artikel über das Unternehmen vorgenommen. Dabei verschwanden kritische Informationen über Daimlers Lobbyaktivitäten - doch die Kommunikationsabteilung des Konzerns fühlt sich nicht zuständig.
Hochmotiviert, aber nicht in der Lage einfache Mittel wie z.B. das Tor-Netzwerk zu benutzen.
Nein, ich glaube wirklich nicht, dass das von einem Profi in Sachen Social Media gemacht wurde. Ein Profi hätte sich sicherlich nicht so diletantisch Verhalten und die einfachsten Sicherheitsmaßnahmen vergessen.
Aber schön zu sehen, dass so etwas in der Wikipedia auffällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Desconocido 2 12.03.2012, 08:23
8.

Zitat von kaigue
Finde ich überhaupt nicht skandalös. Wer Wikipedia mehr glaubt als er soll, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Es gibt inzwischen wissenschaftliche Untersuchungen welche die Wiki mit Lexikas wie dem Brockhaus verglichen haben. Diese Untersuchungen sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Wikipedia sich definitif, auch in Bezug auf die Richtigkeit der Angaben, nicht verstecken muss, ja teilweise aufgrund größerer Aktualität besser ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
+.+ 12.03.2012, 08:31
9. Unfähig

Gott wie schlecht...

Man sollte rausbekommen wer das war und ihn dann entlassen.
Nicht weil er Wikipedia manipuliert hat, sondern weil er zu dumm und unfähig ist nen Proxy zu benutzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11