Forum: Wirtschaft
Winterkorn-Nachfolge: Zwei Favoriten, kein Zählkandidat
DPA

Die Zeit drängt: Bis Anfang Mai muss der VW-Aufsichtsrat eine Entscheidung über die Zukunft von Martin Winterkorn getroffen haben. Dass der Vorstandschef bleibt, gilt als unwahrscheinlich - geeignete Nachfolger gibt es.

Seite 1 von 4
busytraveller 16.04.2015, 15:24
1. Thomas Middelhoff

Derzeit vielleicht der einzige deutsche Manager, der sich bezüglich des äußeren Umfeldes mit einem EIntritt in den VW Vorstand verbessern kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don_Draper 16.04.2015, 15:28
2. Das ist

lustig, einen 55jährigen (Hans-Jakob Neusser) als jung zu beschreiben. Ich bin 50 geht rute rwie Öl, nur leider stimmt es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thrashmail 16.04.2015, 15:40
3. Spon

wie wärs denn mal zu versuchen aufzuklären was genau Pietch Winterkorn vorwirft ? Ich finde da nichts konkretes. Geht es um schlechte wirtschaftliche Ergebnisse oder gar nur etwas persönliches ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Icestorm 16.04.2015, 16:04
4. W. brachte Piech-Doktrin ins Wanken

Der Aufstieg von VW zur Weltmarke #1 war Piechs erklärtes Ziel. Nun schwächelt VW, hat weniger Rendite, tut sich in den USA schwer - und so zog Piech an der Gouillotine den Hebel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 16.04.2015, 16:08
5. Hochmut

Das Auto. Das Beste oder nichts. Die werbeversprechen deutscher Autohersteller klingen sehr überheblich. Beim näheren Hinsehen bleiben jedoch viele Fragezeichen. Auch in Bezug auf die "Führungskräfte".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_gimli_ 16.04.2015, 16:13
6.

Zitat von thrashmail
wie wärs denn mal zu versuchen aufzuklären was genau Pietch Winterkorn vorwirft ? Ich finde da nichts konkretes. Geht es um schlechte wirtschaftliche Ergebnisse oder gar nur etwas persönliches ?
Das Problem wird hier erläutert:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/probleme-in-den-usa-volkswagen-faehrt-ins-abseits/9322118.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eppelein von Gailingen 16.04.2015, 16:32
7. Gestern noch der überragende VW-Lenker und Piëch-Nachfolger gehandelt

Plötzlich denkt der Strippenzieher über einen Schlenker und besseren Ersatz nach.
Überrascht über diesen Hasen-Haken auf der Flucht waren bei den Steuerflüchtlingen Großkonzerne viele Vorstände. So ist der Porsche-Enkel mit dem Vornamen seines Großvaters halt. Die Empörung hat sich schnell gelegt, wenn man sich die lange Liste der nachdrängenden Jungen ansieht. Das ist schon beachtlich. Selbst im Beitrag heißt es, der Zeitpunkt ist nicht einmal schlecht gewählt. An dieser Stelle verwundert aber etwas sehr, macht dieser Ferdinand Piëch nie einen Fehler? Selbst jetzt, wenn von der Bestellung seiner Nachfolge die Rede ist? Sogar seine Frau soll für den Aufsichtsrat bereits festgelegt sein? Mit allem Respekt muss man schon sagen, der VW-Konzern insgesamt steht mit seiner Vielfalt wirklich gut da. Und das mit dem Aktionär Land Niedersachsen als Sperrminorität ist ein Garant, damit kein Investmenthai nach Belieben ausschlachten kann.
Etwas muss man an dieser Stelle sagen: Das mit dem Titel "Professor" Winterkorn hat schon zum Nase rümpfen veranlasst. Damit hat er wahrscheinlich seinen obersten Boss düpiert?? Und jetzt kam die Heimzahlung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thompnkw 16.04.2015, 16:53
8.

Das Beste oder Nichts?!
Eindeutig das Synonym für Hartmut Mehdorn.
Sehr geschickt und langfristig eingefädelt,Respekt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lungu_t_m 16.04.2015, 16:58
9.

Wolfgang Bernhard würde sich anbieten, er ist jung und hat einige Erfahrungen bei VW sammeln können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4