Forum: Wirtschaft
Winterkorn-Nachfolge: Zwei Favoriten, kein Zählkandidat
DPA

Die Zeit drängt: Bis Anfang Mai muss der VW-Aufsichtsrat eine Entscheidung über die Zukunft von Martin Winterkorn getroffen haben. Dass der Vorstandschef bleibt, gilt als unwahrscheinlich - geeignete Nachfolger gibt es.

Seite 2 von 4
laermgegner 16.04.2015, 17:02
10. Nachfolge - Empfehlung aus Berlin

Mehdorn, jung dynamisch- immer auf 180 , großer Bedarf an Autos - hat eine Mehdornkurve in Brandenburg ( Auffahrt vom BER zur A 113 - da fährt er immer gegen ) - zur Zeit zu viel Freizeit und Erfahrung in Abflügen ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astrobyte 16.04.2015, 17:12
11. Ist das Zufall...

...dass Ferdinand Piëch immer mehr wie Hannibal Lector aussieht? Ich denke, es wird Zeit, dass man ihm die Ledermaske anlegt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nursonebenbeigefragt 16.04.2015, 17:33
12. Dem Ingeniör ist nichts zu schwör...

Allein die Aussage, dass ja nur ein Ingenieur als Nachfolger in Frage kommt, zeigt die Verbohrtheit und Senilität dieses Mannes, das allmächtig einen weltkonzern lenkt, wie Dedpoten ihr Volk vor Jahrhunderten. Schlimmer kommt's nimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UweZ+ 16.04.2015, 17:41
13.

Den just vertraulich tagenden VW-Aufsichtsratsmitgliedern die bereits durch vertrauensbrüchige Kanäle veröffentlichte Sachlage via SPON auf deren supidupi Smartphone-Displays zu projizieren, statt so ne popelige PowerPoint-Präsentation auf die Wand des Konferenzraums zu werfen, ist selbst aus der Strippenzieher-Hand eines urgesteinlichen Pat(en)riarchen einer ehrenwerten Gesellschaft eine recht brutale und äusserst selten zu beobachtende Business-Delikatesse...:-)

GLÜCKLICHERWEISE räumt SPON dieses Recht nicht jedem x-beliebigen Wettbewerber im modernen Zirkus allumfassender Konkurrenz ein, sondern nur den Eloquentesten und Solventesten aus den Reihen aller 08/15 Paten...:-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 16.04.2015, 18:11
14. Germanwings wartet auf den Mann mit Downsyndrom

Zitat von laermgegner
Mehdorn, jung dynamisch- immer auf 180 , großer Bedarf an Autos - hat eine Mehdornkurve in Brandenburg ( Auffahrt vom BER zur A 113 - da fährt er immer gegen ) - zur Zeit zu viel Freizeit und Erfahrung in Abflügen ..
Das ist selbst für einen "Macher" wie Mehdorn eine Nummer zu groß. Spätestens nach einer Woche wäre dieser Blender erkannt und nett verabschiedet. Gegen eine derartige Hausmacht kann man nicht nur angrinsen. Selbst die Politik hat da wenig zu sagen, welch ein Glück auch, siehe BER.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wi_hartmann@t-online.de 16.04.2015, 18:14
15. VW und Winterkorn

Was soll die Aufregung um die Millioneneinkünfte von
Winterkorn.
Wenn der Aufsichtsrat eine Alternative anzubieten hat,
sollte diese genutzt werden.
VW bietet mit Winterkorn eine dürftige Modellpolitik
und wird alsbald Marktanteile verlieren, wenn nicht
entschieden gegengesteuert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 16.04.2015, 18:18
16. Piech

Ich hoffe immer noch, dass Piech sich nicht durchsetzen kann. Winterkorn ist ein hervorragender Top-Manager, der jeden Cent wert ist, den er verdient. VW befindet sich auf dem Sprung zur weltweiten Nr. 1. Das ist nur noch eine Frage von ein paar Monaten. VW wird seinen Siegeszug dank Winterkorn fortsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ehrmantraut 16.04.2015, 18:19
17. Berufsverbot für über 65 jährige Manager

Ich plädiere für ein Berufsverbot für über 65 jährige Manager. Vor allen die Sorte, mit den Zironengesichtern. Ich kann sie nicht mehr sehen! Bitte mal die Jungen und Neuen ranlassen. Aber wie sagt mein US-Freund so schnön: Ihr Deutschen wollt immer nur beim Status Qua bleiben, ihr riskiert nichts.

Doppelkorn gönne ich den Abgang, seit ich sein autoritäres Old-Boy Gehabe im YT Video gesehen habe. Wie er wegen einem nicht-klappernden Mechanismus seinen Mitarbeiter respektlos ohne ein "Herr" zu sich zitiert:" BISCHOFF! Warum geht des bei uns nett und bei dene gehts!?" Und "BISCHOFF" erklärt dem Korn wahrscheinlich zu igsten Mal, dass "wir das doch schon mal hatten, es zu teuer war".

Also weg mit den Typen. Weg mit dieser 150 Jahre alten Erfindung "Verbrennungsmaschine". Her mit so einem wie der Apple-Boss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blaublaublaublau 16.04.2015, 18:25
18. Diess...

Ex-Einkaufschef? Warum diese Bildunterschrift? Zuletzt war er Entwicklungsvorstand und nicht Einkaufsvorstand. Vielleicht war er auch mal Klassensprecher in der Schule...das könnte man ja dann auch noch erwähnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Agentsnake 16.04.2015, 18:32
19. Ich weiss das hoehrt ich nicht gerne

aber hier in den USA gilt VW als billigmarke und hat einen der hoesten Wertverluste ueberhaupt. Die Autos hier entsprechen auch nicht der Qualitaet von den Fahrzeugen in Deutschland darum sind diese auch recht guenstig .... Aber fakt ist das man hier fuer weniger Geld bessere Autos kaufen kann ich spreche da schon ein wenig aus Erfahrung handel selber mit Gebrauchtwagen und kann den Schrott ja taeglich sehen wo VW drauf steht. Wenn man einen neuen Passat fuer unter 19000 Dollar kaufen kann dann kann man sich den Rest ja denken. Es stoert hier nicht weiter Auto ist ein Wegwerfproduct aber wie gesagt da gibts besseres fuer weniger Geld incl 10 Jahre Garantie und free service and oil change da traeumt Ihr in Deutschland von da wird der Kunde so richtig schoen ab gezockt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4