Forum: Wirtschaft
Wirkaufendeinauto.de-Mutter: Gebrauchtwagen-Händler klagen gegen Berliner Start-up Au
REUTERS

Von Investoren wird Auto1 gefeiert, doch viele Gebrauchtwagenhändler sind sauer - und ziehen nach SPIEGEL-Informationen vor Gericht. Verkauft das Unternehmen Fahrzeuge, ohne auf Defekte hinzuweisen?

Seite 2 von 7
Belle 03.02.2018, 09:37
10. Vielen Dank. Es wurde Zeit.

Vielen Dank für diesen Artikel Frau Nezik. Als markengebundener Vertragshändler begannen wir 2016 mit auto1 Geschäfte zu machen um unser Gebrauchtwagenangebot anzureichern. Nach bereits wenigen Geschäften wurde schnell klar, dass auf Seiten von auto1 sehr unsauber gearbeitet wird. Die Beschwerden bzw. deren Abhandlungen sind ebenfalls extrem einseitig und nicht vertrauenserweckend. Also beschlossen wir, weitere Geschäfte mit auto1 Ruhen zu lassen. In jeder Branche - und ganz besonders im Automobilhandel - ist Vertrauen extrem wichtig. Händler, welche über Jahrzehnte bestehen wollen, können dies nur wenn ihre Geschäftspartner und Kunden ihnen Vertrauen schenken und dieses auch nachhaltig bestätigt wird. auto1 setzt eine tolle Geschäftsidee mit toller Technik um. Aber leider kann man auto1 nicht Vertrauen. auto1 ist wohl eine Rakete (mit viel Treibstoff/Investorengeld) welche beim Wiedereintritt in die Atmosphäre zu verglühen droht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 03.02.2018, 09:42
11. @ bausa

Komische Rechtsauffassung haben sie. Natürlich können sie sich bei einem Hauskauf beschweren, wenn arglistik Mängel verschwiegen werden.
Offensichtlich meinen aber viele, sie befänden sich in einem rechtsfreien Raum und sie können einfach Mängel verschweigen -Hauptsache sie mach Kohle.
Der Verkäufer meines letzten Motorrads meinte dies auch. Als ich mich beschwerte meinte er großkotzig, dass es ihn nicht interessieren würde. Auf das Schreiben meines Anwalts hat er dann ganz kleinlaut die Maschine auf seine Kosten abgeholt und mir alle Kosten erstattet.
Die Strafanzeige wurde ur deswegen eingestellt, weil diese bei seinen anderen Verfahren untergegangen wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 03.02.2018, 09:50
12. WKDA - Persönlich nichts Negatives zu sagen

Hatte Schwierigkeiten, mein Porsche 997 Cabrio zu verkaufen - und es dann mal bei WKDA probiert.Mein Auto wurde vor allen Dingen optisch inspiziert, und die Wartungsunterlagen wurden durchgesehen.Eine technische Inspektion durch einen KFZ Meister o.ä. gab es nicht, lediglich eine Probefahrt.Insgesamt dauerte die Prüfung des Autos fast eine Stunde.Das Angebot, das ich dann bekam, war fair (10% unter dem Preis, den ich inseriert hatte).Habe dann an WKDA verkauft.Es ist logisch, dass denen unter diesen Umständen natürlich auch Autos mit Mängeln untergeschoben werden.Das wird offensichtlich in Kauf genommen - für mich als Verkäufer ist das natürlich kein Nachteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derauf 03.02.2018, 09:56
13. 90 bei 300.000 sind 0.005% !!

Das ist doch eine top Quote.
Bei gebrauchtwagenhändlern wird man sehr gern beschissen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jimmy.B. 03.02.2018, 09:59
14.

Zitat von bausa
und seien wir mal ehrlich, jeder Gebrauchtwagenhändler zieht den Kunden über den Tisch. Autokauf ist Pferdekauf, das war früher schon so und wird es auch bleiben. Ein Gebrauchtwagen ist ja auch deshalb billiger, weil er nicht neu ist und dann eben mängelbehaftet ist. Wer das nicht akzeptiert sollte sich einen Neuwagen kaufen. Wenn ich ein altes Haus kaufe, kann ich mich auch nicht hinstellen und über undichte Fenster klagen oder ein marodes Dach.
Doch, können Sie, und mit Recht. Der Verkäufer muss sie über bekannte Mängel aufklären, insbesondere darf der vorhandene Mängel nicht einfach "überstreichen" und verschweigen! Außerdem darf er nicht blind durch Leben gegen, Mängel die der nach menschlichem Ermessen hätte erkennen müssen sind ihm auch als zuzurechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 03.02.2018, 09:59
15. Diese Laden geht mir mit seiner unsäglichen Werbung

derart auf den Zeiger, dass ich nach einer automatischen Umschaltfunktion für meinen Fernseher suche. Genau so wie bei Carglass und Parship.

Natürlich sind das Abzocker, große Versprechen und dann kommt es ganz anders. Kaum jemand erhält den Preis, der avisiert ist. Eben typisch Hinterhofgebrauchtwagenhändler.

Aber diese Vorfälle darf man nun wirklich nicht überbewerten, da die Anzahl in keinem Verhältnis zu den Ankäufen steht.

Die Probleme liegen an ganz anderen Stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bausa 03.02.2018, 10:09
16.

Zitat von Mach999
Nein, aber ich kann erwarten, dass man mich über die Mängel informiert. Genau darum geht es, nicht um die Mängel an sich. Bitte genauer lesen.
Seien Sie doch mal ehrlich, wenn Ihnen der Gebrauchtwagenhändler alle Mängel auflistet oder welche Reparaturen erforderlich sind, würden Sie den Gebrauchtwagen dann noch kaufen? Wohl kaum! Und im Leben, wird man doch überall arglistig getäuscht, das ist das allgemeine Lebensrisiko.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jimmy.B. 03.02.2018, 10:10
17.

Zitat von whitewisent
... Das man darüber berichtet ist sicher richtig, nur sollte man nicht durch Übertreibungen und das Ignorieren der Unschuldsvermutung einen falschen Eindruck erwecken. ...
Es dürfte sich hier nicht um Strafrecht sondern um Zivilrecht handeln, und im Zivilrecht gibt es keine Unschuldsvermutung.

Es gibt die Forderung eines Klägers (nicht des Staatsanwaltes) an einen Beklagten, und hier ist der ausschließlich der Kläger in der Beweispflicht das seine Forderung berechtigt ist (i.d.R. BGB).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
breguet 03.02.2018, 10:10
18. Kommt mir irgendwie bekannt vor

Die alt eingesessenen Händler haben jetzt natürlich ein Problem, jetzt kommt die neue Zeit. Das mussten vor ihnen schon die Taxifahrer erleben, ebenfalls eine Berufsgruppe mit zweifelhaften Ruf. Aber gegen Geld kann man nicht anstinken, und Geld hat Auto 1. Es ist auch fraglich ob Mängel beim Verkauf an Profis überhaupt angezeigt werden müssen, ich glaube ein Händler muss -anders als ein Privatkäufer - selber wissen was er kauft. Grundsätzlich würde ich nie ein Auto beim Händler kaufen, immer bei Privat, dort sehe ich die Person welche den Wagen gefahren hat. So etwas ist wichtiger als die Versprechen eines Gebrauchtwagenhändlers.
Es gibt heute hervorragende Seiten im Netz um ein Auto zu finden, und man kann Händler gleich mit der Maske rausfiltern. Wer sich nicht so gut auskennt, kann jemanden mitnehmen der es besser weiß. Zur Not einen Mechaniker der für einen Fuffi mal nachsieht. Auch der ADAC bietet solche Dienste an.
Und die Gebrauchtwagenhändler werden sich an die neuen Zeiten gewöhnen müssen, es ist immer schlimm wenn der Schnapper mal selbst geschnappt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauigel 03.02.2018, 10:10
19. @ Steve111

Und sie glauben wirklich, dass WKDA die Mängel nicht gesehen hat? Erstens wären sie als Verkäufer verpflichtet gewesen die Mängel zu nennen.
Und zweitens macht sich auch WKDA strafbar, wenn sie die Mängel beim Verkauf nicht mitteilen.
Da kommt WKDA dann auf die tolle Geschäftsidee beim Ankauf die Mängel nicht aufzunehmen damit man beim Verkauf sagen kann, dass man ja von nichts gewusst habe. Tolle Geschäftsidee.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7