Forum: Wirtschaft
Wirtschaftsaufstand gegen Altmaier: Gemobbter der Bosse
Bernd von Jutrczenka / DPA

Peter Altmaier gilt als erfahrener Diplomat, seine Partei als unternehmensfreundlich. Jetzt kritisieren Verbände den Wirtschaftsminister konzeptlosen Feind des Mittelstands. Wie konnte es soweit kommen?

Seite 10 von 10
steinbock8 11.04.2019, 06:45
90. Katzenjammer

Wer hat vor Jahren die Chinesen stark gemacht? Die Industrie. Viele sind auf Grund von Gewinnmaximierung nach China gegangen und haben gleichzeitig das Know-how weitergegeben. Jetzt fängt das große Gejammer an. Die Industrie hat durch diese kurzfristige Denke, den Chinesen erst erlaubt so groß zu werden. Alle haben es gewusst, jeder hat so weiter gemacht. Jetzt soll der Steuerzahler durch sogenannte Entlastungen wieder einspringen. Das Geschäftsmodell ist Steuerentlastung und Subventionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e.schaettle 11.04.2019, 07:04
91. Die Saarland Mafia

Die unisono vorgetragene Kritik, der Wirtschaft- Verbände an dem BW-Minister ist nichts hinzu zu fügen. Herr Altmaier gibt nicht nur wegen seiner wirtschaftlichen Inkompetenz keine gute Figur ab. Auch ist sein Auftreten auf der öffentlichen Bühne keine Augenweide.
Dieses für einen Industrie Staat so wichtige Ministerium sollte von einem Mann/Frau geleitet sein, deren Kompetenz schon durch sein öffentliches Auftreten dokumentiert sein, klare inhaltliche Vorstellungen und Visionen für die wirtschaftliche Rahmenbedingung im Hier und Heute und im Verbund mit Europe sind wichtige unabdingbare Voraussetzungen. Unser Land muss im Konzert der großen Player aktiv und inhaltlich unangreifbar vertreten sein. Der konturlose Auftritt es Bundes Wirtschaftsminister und das provinzielle Auftreten und der Habitus sind wohl auf eine Skala von 1 bis 6, eine klare 5. Hier sitz Herr Altmaier, mir seiner Partei Chefin AKK in einem Boot. Beide rudern dieses Land in das Nirwana.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 11.04.2019, 07:29
92. wie

es so weit kommen konnte? Falsche Frage. Man sieht doch seit Jahren jeden Abend im TV, daß das eine verschwafelte Null ist.Den hätte man längst zwingen müssen, einen seriösen Beruf zu erlernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tempus fugit 11.04.2019, 08:10
93. sie haben ja nicht ganz un recht....

Zitat von seit89frei
Ich habe mich extra für diesen Kommentar angemeldet. Mich hat dieses faktenlose Politikerbashing einiger Foristen dermaßen entsetzt. Wer von denen hat denn mal selbst ein z.B. kommunalpolitisches Amt inne gehabt? Wer es besser kann, warum macht der denn nicht diesen Job? Je mehr sinnloses Dummmachen von Politikern um sich greift, umso unwahrscheinlicher ist es, dass seriöse Leute dafür gewählt werden wollen. Bitte versuchen Sie, erst zu überlegen, dann zu schreiben.
...aber das mit dem 'Überlegen und dann Schreiben' nach Ihrer Vorstellung ginge nur, wenn alle dasselbe überlegen und schreiben.

Es geht auch um Meinungen und es stimmt, Meinungen sind oft auch nur Bauchgefühle, weil eben auch die ENTSCHEIDER
sich sehr von solchen steuern lassen..
Und - leider - hat man im Laufe des Lebens immer öfters das Gefühl, dass die Meinung = Bauchgefühl zutrifft, wenn sich bestätigt, dass man über den Tisch gezoen wurde.
Beim Altmaier - siehe sein Agieren und Ausbremsen beim Atomausstieg, nach Fukushima, das Klüngeln mit der Atomindustrie, den EE - ist - wieder leider - ein typisches
Beispiel nicht für Dummheit, sondern zynisches Ausnutzen von Nichtwissen u/o gelenkter 'Iinformation'...

M.M. (;>)))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokrat2 11.04.2019, 09:41
94. Intrigen der CDU und des Mittelstandes.....

.... oder die Undankbariet der Wirtschaftsverbände - vor allem der Familienunternehmen. Sie befürchten, sie bekommen weniger Subvetionen, als die Großunternehmen - sagt man. Andere sagen: Da stecken die Anhänger von Merz dahinter, die Merz über diesen Weg im Kabinett platzieren wollen. In ihrer Not hat AKK schon signalisiert, dass sie Merz gern an ihrer Seite hätte. Die CDU/CSU zeigt jetzt ihr wahres Gesicht. Intrigen, Geschacher, und nur um die Staatsknete, auf die sie nicht verzichten wollen. Denn auch das bewegt einige, auf Altmaier einzuschlagen. Sie fürchten den Abstieg. Das "kommunistische China" wird zur Bedrohung, weil deren Wirtschaft von der chinesischen Regierung gesponsert wird. Das rückt ihnen eine Entwicklung auf den Hals, die sie immer schon verabsscheut und gefürchtet hatten. Hier spielen Merz und die wirtschaftliche Großwetterlage eine Rolle. Und die Angst vor dem "Abstieg". Die, die bei Gewinnverlust ohne zögern tausende Beschäftigte auf die Straße setzen, bekommen Muffensausen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 11.04.2019, 12:48
95. Nur mal so als Tipp: Gehirn einschalten

Zitat von retterdernation
der Altmeier und seine Geschichte ist ja ganz nett - doch im Netz ist der - Tod dem weißen Deutschen Mann - das Thema. Mit diesem Claim haben die Grünen in Donauwörth plakatiert ... für mich ein Thema!
Fake-Attacke gegen Grüne - BR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charly05061945 11.04.2019, 15:17
96. Altmaier

Altmaier "efahrener Diplomat"? Geht es nicht eine Nummer kleiner? Altmaier ist nur der getreue Hofhund von Frau Merkel und konnte bisher lediglich (u.a. Kanzleramtsminister, Umweltminister, Flüchtlingsbeauftragter, Witschaftsminister) seine Unfähigkeit unter Beweis stellen. Dampfplauderer, Kochkünstler und Twitterkönig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariahellwig 16.04.2019, 17:11
97. Unmut über Merkel

Merkel wird oft kritsiert, sie sei nicht konservativ genug. Sie sei zu links.
Das ist Unsinn. Ihre wahren Kritiker kommen aus dem Wirtschaftsflügel der Union. Ob links oder rechts ist denen relativ egal. Dort interessiert man sich vorrangig für Wirtschaftspolitik. Und hat Merkel nicht geliefert, Deutschland ist für die nächsten Jahre schlecht positioniert.
Herr Kauder war der erste den der Wirtschaftsflügel demontiert hat. Mit Merz sind sie kurzfristig gescheitert. Nun ist Altmeier im Visier. Die Treffer kommen näher, das eigentliche Ziel heißt Merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr_jp 16.04.2019, 17:19
98. Ach, Herr Altmaier

Altmaier hat noch nie ein Konzept für den deutschen Mittelstand gehabt. Hier für war früher die FDP zuständig. Dem Mittelstand geht es immer schlechter, obwohl jeder weiß, dass dies das Rückgrat unserer Gesellschaft ist. Zudem herrscht hier eine fürchterliche Innovationspolitik. Bis hier mal jemand Geld für eine gute Idee bekommt, haben die meisten schon wieder vor lauter Hürden aufgegeben, da die Hürden für viele einfach zu hoch sind. Und hier nun am Schluss wieder diese Greta Thunberg aufzuführen und diese auch noch als Ikone zu bezeichen, zeigt, was heute in dieser Welt so los ist und wer zählt. Jemand, der bisher nichts anderes gezeigt hat, als zu demonstrieren, ist für mich jedenfalls kein Gradmesser. Menchen, die etwas neues erfinden, was der Menschheit dient, das sind die wahren Helden. Deshalb muss man wieder mehr Mut zum Risiko haben und Leute mit Innovationen Geld in die Hand drücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10