Forum: Wirtschaft
Wirtschaftsforum in Davos: Die Welt bangt um Europa
DPA

Wie steht es um Europa? Schlimm, wenn man der Stimmung beim Weltwirtschaftsforum in Davos glaubt. In den Augen vieler droht der Kontinent auseinanderzudriften. Die letzte Hoffnung ruht auf Angela Merkel.

Seite 24 von 25
Celestine 24.01.2016, 18:35
230.

Zitat von goldbärchen
die letzten Sommer Kartonweise auf Lesbos gefunden wurden, englisch und arabisch sprachig, mit exakten Anleitungen, wieman als Flüchtling direkt nach D kommt, mit Adressen, Telefonnummern, Anwälten, Anlaufstationen und was einem in D als Asylant/Flüchtling zusteht! Und jetzt bricht er in Tränen aus? Er sollte besser den Geldsack aufmachen, so viel Zeit hat er nicht mehr und mitnehmen kann er auch nix, soll er mal den Flüchtlingen helfen und neue Lager an der Grenze finanzieren! Er könnte das, statt in D massenhaft Wohnungen aufzukaufen und Mieten zu erhöhen, wie zB über die Patrizia usw. Man kann das googeln mit den Broschüren, ich wollte es auch nicht glauben, aber es ist eine seiner Tochtergesellschaften die diese Anleitungen finanziert hat, eine amerikanische NGO !
Dies wird jetzt überall kolportiert, doch Beweise habe ich bisher nirgends gefunden. Lediglich in einem Leserkommentar zu einem Sky-Artikel wird das behauptet. Der gleiche Leser behauptet aber auch, dass Soros Organisation The Open Society eine "left-wing" Organisation sei, was natürlich vollkommener Quatsch ist. Open Society ist libertär und promotet u.a. die Freigabe von Drogen.
"Sky Finds 'Handbook' For EU-Bound Migrants", Sky News, 13.9.15

Ich halte dies für ein Gerücht oder eine VT.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
balkonfan 24.01.2016, 18:50
231. Welches Verständnis?

Zitat: "Zugleich wächst das Verständnis dafür, dass Deutschland den Andrang der Flüchtlinge besser kontrollieren will, wofür auch Bundespräsident Gauck in Davos warb. "Gerade weil wir möglichst viel Schutz bieten wollen, werden wir nicht alle aufnehmen können", sagte Gauck - eine Linie, auf die auch die Bundesregierung langsam einzuschwenken scheint."Zitat Ende. Wer hat denn welches Verständnis? Die Menschen schütteln verständnislos mit dem Kopf wegen der verantwortungslosen Art der Flüchtlingshilfe. Das ganze Europäische Chaos ist doch wegen Deutschlands offener Tür überhaupt erst entstanden. Wieso wird den Flüchtlingen nicht bereits am Mittelmeer mit Unterkünften etc. geholfen? Die vielen Milliarden, die Deutschland hierzulande sinnlos verbraten hat, hätten dort für wesentlich mehr Flüchtlinge und deutlich längere Zeit gereicht. Nachdem das Kind bereits in den Brunnen gefallen war, kam man auf die Idee mit der Türkei zu kooperieren. Glückwunsch an die ignorante deutsche Regierung, sind denn schon alle internationalen Schulterklopfer eingeheimst? Ist Deutschland durch die Flüchtlingsmaßnahmen ein Stück mehr Gutland geworden? Na dann können wir uns ja jetzt ernsthaft mit dem Problem befassen. Oder doch noch nicht, denn dabei dürfen wir ja nicht das Gesicht verlieren. Also trotz der Hilferufe der Gemeinden immer noch um hochtrabende Ziele feilschen, denn die da oben tragen zum "wir schaffen das" ohnehin nicht viel bei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardliner2015 24.01.2016, 19:14
232. Abwarten und Tee trinken ...

Zitat von hardyschirmer
Wenn für Sie die genannten Politiker und Ex-Politiker alle Psychopathen, Landesverräter und Kriminelle sind, dann machen Sie doch mal ne Anzeige oder besteht die Justiz auch nur aus ebensolchen? Mal sehen, wie weit Sie kommen ...
bis alles auf kritische Masse gedrueckt ist. Wenn man der Berichterstattung glauben kann, darf das nicht mehr lange dauern. Vor 40 Jahren in der DDR konnte ja auch niemand eine Anzeige gegen Honnecker erstatten. Ach, was fuer ein Glueck, dass ich wie Soros in Deutschland keine Steuern zahlen muss. Da muss ich nur Steuern zahlen, wenn ich zu Besuch nach Hause komme, und das auch meistens nur an der Zapfsaeule bevor ich 270 km/h geniesse. Ich habe gehoert, das soll nun auch wieder teurer werden, wegen Syrien. Im Augenblick geniesse ich 78 Cent pro Liter, Tendenz fallend. Aber die Landesverraeter in Deutschland, die haben ja den Jo-Jo Trick auf Lager, und der funktioniert so: Wenn der Weltmarkt den Brent Preis nach oben schickt, dann geht auch der Benzinpreis korreliert mit nach oben. Dann leiden alle und es wird in allen Medien darueber berichtet, was die "boesen" Mineraloelkonzernen die Verbrauche jetzt wieder abzocken. Vergessen wurde natuerlich, dass die letzte Mineraloelsteuererhoehung fuer das neueste Allzeithoch an der Zapfsaeule verantwortlich ist. Und nach einer Weile, wie durch die jetzt von den durch den USA unterstuetzen IS und den Krieg im Yemen hervorgerufenen Rohoelschwemme, geht der Brent und WTI Preis herunter und damit auch der Preis fuer das destillierte Benzin. Ploetzlich erscheint Benzin wieder billig zu sein, ja Benzin ist ein Schnaeppchen. Das ist jetzt der Zeitpunkt der Landesverraeter, mit einer Mineraloelsteuererhoehung voll zuzuschlagen. Dann wird das irgendwie oekologisch/moralisch verpackt an die Frau/den Mann gebracht, bis zum naechsten Rohoelpreisspike. So funktioniert der Benzin-JoJo Effekt.
Aber lange wird das nicht mehr so gehen, dann haben wir eine muslimische Bevoelkerungsmehrheit in Deutschland und dann wird es ganz ganz ernst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 24.01.2016, 20:07
233. Naja

Zitat von Celestine
Das ist der Punkt: Die Lobbyisten beherrschen die politische Szene in Washington, genauso wie in Brüssel und Berlin. So, wie der britische CEO der Deutsche Bank Cryan nun vorschlägt, dass das Bargeld abgeschafft werden sollte. Sein Vorgänger Ackermann war ja schon bei Merkel quasi als "Berater" tätig, seiner Bank wurde als Günstling bei der Krise dezent geholfen, die Quittung trägt der Steuerzahler. Eine Bank, deren größtes Aktienpaket dem US Investor Blackrock gehört, in welche die Königsfamilie von Qatar Milliarden investiert hat. Was hat solch eine Bank noch mit "Deutsche" Bank zu tun? "Die Welt bangt um Europa", ich bange um die Welt, wegen dieser elitären Vereinigung, welche die oberen 1% vertritt und einen immensen politischen Einfluss hat.
Großaktionäre gemäß § 21 Abs. 1 WpHG - aktueller Stand

12. Januar 2016:
BlackRock, Inc., New York, hält 6,70% Deutsche Bank-Aktien.

20. August 2015:
Paramount Services Holdings Ltd., British Virgin Islands, hält 3,05% Deutsche Bank Aktien.

20. August 2015:
Supreme Universal Holdings Ltd., Cayman Islands, hält 3,05% Deutsche Bank Aktien

Am Jahresende 2014 wurden 57% (2013: 50%) des Grundkapitals In Deutschland gehalten, während der Anteil der Europäischen Union ohne Deutschland auf 21% (2013: 26%) sank. Gleichzeitig verringerte sich der in den USA gehaltene Anteil leicht auf 13% (2013: 15%); der Anteil im Rest der Welt blieb mit 10% konstant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spessartplato 24.01.2016, 21:29
234. F.Nietzsche

Zitat von hardyschirmer
Wenn für Sie die genannten Politiker und Ex-Politiker alle Psychopathen, Landesverräter und Kriminelle sind, dann machen Sie doch mal ne Anzeige oder besteht die Justiz auch nur aus ebensolchen? Mal sehen, wie weit Sie kommen ...
"Bei Einzelpersonen ist Wahnsinn eher die Ausnahme, beim Völkerverhalten eher die Regel."

Die entscheidende Frage:

"Wer bestimmt eigentlich das Verhalten der Völker?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.m.s. 24.01.2016, 23:13
235. Ära Kohl - heute wird geerntet

Im Grunde ist dieser Artikel ein Wunsch zurück in die Ära Kohl, die in wunderbarer Weise alle Probleme in die Zukunft, ins heute, verschoben hatte. Stichwörter Rente, Schule, EU, Euro, Osterweiterung, Griechenland, Fragen des Rechtslebens, ideologischer Feminismus, Schuldenberge, Fehlende Außenpolitik, ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gabrielle.buchholz 24.01.2016, 23:35
236. Heute im Presseclub bei Phönix sagte die Polnische

Journalistin. "Frau Merkel sollte beim Denken Ihr Gehirn
einschalten", ohne daß es dabei zu einem Aufschrei oder einer Zurechtweisung des Moderators kam.Ich kann hierzu nur sagen, die Achtung gegenüber einer Deutschen
Kanzlerin ist verloren gegangen.
So wird es Frau Merkel auch nicht schaffen eine wie Sie immer mantrahaft vor sich hertragende "Europäische Lösung" zu erreichen. Mit wem denn ? Mir ist derzeit
kein Staat bekannt der mitmachen würde. Und die Türken
die haben was von 3 Milliarden Euro gehört, die wollen sie natürlich erst einmal haben , und werden diesen Betrag zunächst einmal als Deutsche Anzahlung verstehen.
Und ich denke wenn alle abkassiert haben wie letztes Jahr GR steht Frau Merkel allein im Regen da und wird schrecklich frieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Pan47 25.01.2016, 10:00
237. Na ja die Merkel kann nichts mehr richten

geht am besten nach Chile wo ihr Auftraggeber

sitzt. Wenigstens der eine teil davon.

Ich glaube noch immer die ist Honeckers Rache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raro 25.01.2016, 11:28
238. Nägel mit Köpfen

da die "freiwillige Selbstverpflichtung" der Reichen wie immer versagt hat, müssen Leute wie Soros sofort 95% ihres Vermögens der UN spenden, damit durch einen UN - Lastenausgleich, die gröbsten Wirtschaftsungleichgewichte beseitigt werden, ansonsten sofort enteignen.
Sonst bleibt alles wie immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mulli3105 25.01.2016, 12:26
239. Soros' Bedenken

sind längst Wirklichkeit. Wer glaubt denn noch an ein starkes Europa? Dieses Gebilde, das zusammen mit seiner verkorksten Einheitswährung auf tönernen Beinen steht, ist längst sturmreif geschossen. Wer vor allem den osteurop. "Partnern" noch absprechen will, dass die sich für eine nationalstaatliche Lösung entschieden haben, muss blind sein. Vor allem gibt es aufgrund der selten dämlichen EU-Verträge ja nicht einmal die Möglichkeit, denen die Daumenschrauben anzusetzen, weil die Brüssler Gelder nach wie vor üppig fließen.

Afrikas endlose, nicht in den Griff zu bekommende Probleme werden Europa den Gnadenschuß geben und die Prognose eines US-Ökonomen, dass auch Deutschland untergehen wird, ist nicht mehr nur hohles Geschwätz. Ein Staat, der fast 60% seiner Exporte in die EU liefert, muss schon befürchten, dass diese Blase irgendwann mit einem lauten Knall platzt, wenn die Klientel der Käufer bankrott geht. Ich frage mich, wie wir dann Frau Merkels Träumereien weiterhin finanzieren werden, wenn die sog. Fachkräfte aus den afrik. Ländern hier keine Arbeit mehr finden und den Sozialsystemen (die sowieso schon kurz vor dem Kollaps stehen) endgültig die Luft ausgeht. Das irrsinnige Urteil über die Inanspruchnahme von H4-Bezügen für Ausländer setzt dieser Sache dann auch noch die Krone auf: 600Mio zusätzl. Kosten für die Kommunen...

Die Bundesregierung scheint nach wie vor der Meinung zu sein, mit Geld alles regeln zu können. Ob die Bevölkerung der gleichen Ansicht ist, kümmert in Berlin offenbar niemanden. Vor der nächsten Wahl dann vielleicht ein kleines Zuckerchen, aber ansonsten wie zuvor: Augen zu und durch. Eine derartig planlos agierende Truppe wie derzeit hatte D noch nie zu verkraften. Ich wünschte mir, dass mehr Politiker wie Seehofer Einfluß auf das Geschehen in Berlin hätten, dann bestünde vielleicht noch ein Funken Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 25