Forum: Wirtschaft
Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg: Putin wirft USA Kriegstreiberei in der Ukraine
REUTERS

Er spricht von einem Putsch, einem "echten Bürgerkrieg" und der Mitschuld von USA und EU: Präsident Putin teilt beim Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg gegen den Westen aus. Er lobt hingegen den Gas-Deal mit China.

Seite 7 von 18
tsaag 23.05.2014, 14:08
60. Unkenntnis und Ignoranz

Zitat von raphaela45
Was auch immer man Wladimir Putin vorwerfen kann, wo er recht hat, hat er recht. Besonders schlimm an der US-Kriegstreiberei ist, daß eine übermächtige, westliche "Einheitsfront" aus Politik, Rüstungsindustrie und Großverlagen die Kriegstreiberei vorantreibt. Vorne weg die EU und die deutsche Gro*Ko*-"Regierung", deren wahrer Souverän inzwischen auch dem letzten Langsam-Merker in´s Auge gerückt sein müßte: Irgendeine europäische (oder auch die US-) Bevölkerung ist es NICHT, die Krieg will. Die einfachen Leute verschiedener Staaten (oder Bevölkerungsgruppen innerhalb von Staaten)werden immer nur zu Feinden GEMACHT. Sofern sie überleben (in einem Atomkrieg nicht erstrebenswert) dürfen sie dann die Scherben aufsammeln und die Kosten tragen, während die Kriegstreiber profitieren. Dann noch "Menschenrechte" als Krieggrund vorzuschieben ist sarkastischer Hohn und der Gipfel der Heuchelei.
Ihr Kommentar strotz nur so von Unkenntnis und Ignoranz. Fakt ist dass ein Großteil der Ukrainischen Bevölkerung lieber heute als morgen in die EU möchte. Fakt ist auch dass seit ein paar Jahren Putin und auch seine rechtsgerichteten Genossen systematisch ein Feindbild von Europa aufgebaut haben. Seit Jahren wird einerseits Europa mit seinem Umgang mit Homosexuellen und anderen in russischen Augen schwächlichen Entscheidungen lächerlich gemacht. Gleichzeitig wurde selbst die EU nicht als wirtschaftliche sondern als militärische Bedrohung dargestellt. Dies zeigt inzwischen besonders bei der russisch sprechenden Bevölkerung Wirkung.
Wenn man sich die russische Wirtschaft einmal genauer anschaut, so stellt man schnell fest, dass außer Rohstoffen nichts da ist. Das ist auch der Grund für Chinas Zurückhaltung, denn seit langem schwelt ein Konflickt um die Rohstoffe in Sibierien und deren oft ilegale Ausbeutung durch chinesische Firmen. Putin hat mit dem Abkommen mit China nichts anderes als ein Stück Sibierien an die Chinesen verkauft. Wer in Sibierien war weiß dass dies dort nicht gerne gesehen ist, aber für Russland ist Sibirien weit weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erhado 23.05.2014, 14:09
61. Putin wirft den USA Kriegstreiberei vor

Dies ist eine unglaubliche Frechheit von Herrn Putin. Selbst die Gangester schicken, die das Volk im Osten der Ukraine terrorisieren und dann mit dem Finger auf die anderen zeigen: die waren es!!! Das muss man den Russen lassen: Propaganda können sie. Sonst aber fast nichts. Ach ja, Gas verkaufen können sie auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jstawl 23.05.2014, 14:09
62.

Das deutsche Volk hat einzig und allein angefangen, zu bemerken, dass alle Seiten ein ähnliches Trauerspiel abliefern, alle mal mehr oder weniger Hauptschuld oder Mitschuld an dem ganzen tragen.

Da die Medien in Deutschland aber mehrheitlich die Meinung der USA/EU übernehmen, hat man scheinbar das Bedürfnis eine Gegenmeinung aufzubauen, so dass es als Putin-Verstehen bezeichnet wird. Es geht nicht darum, Putin gut da stehen zu lassen, es geht darum zu zeigen, dass Putin nicht viel schlechter ist in seiner Außenpolitik wie der glorreiche Westen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grauwolf1949 23.05.2014, 14:10
63. Nicht mitbekommen ?

Zitat von goldring
ein Volk, ein Reich, ein Führer, oder was? Das "deutsche Volk" steht mit Sicherheit nicht hinter Putin; da war bei Ihnen wohl der Wunsch der Vater des Gedankens. Ich würde aber dem russischen Volk empfehlen, endlich einmal das verheerende politische System in Russland zu überwinden.
Russlands Bevölkerung geht es unter Putin deutlich besser als unter Jelzin. (ausgenommen die Oligarchen)
Putin machte "sein Russland" wieder zu einer ernst zu nehmenden Weltmacht und lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen
Vielleicht sollte so mancher deutscher Entscheidungsträger mal bei Putin lernen, wie man Politik für das Wohl des eigenen Volkes macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 23.05.2014, 14:11
64.

Zitat von nureinleben
Mag schon einiges stimmen was Putin sagt, aber so langsam sollten die Herrschaften den Leuten in der Ukraine helfen und eine Lösung finden. Mittlerweile wissen wir alle das sowohl die Amis, eu und Russland für all dies verantwortlich sind. Weg mit dem rechten Sektor in der uk. Bildet mal ne anständige Regierung und tut uns allen einen Gefallen vor allem den Leuten in der Ukraine.
Bitte UK ist die Abkürzung für Großbritannien, die offizielle Abkürzung für die Ukraine lautet UA. Der Rechte Sektor wird aber nicht so ohne weiteres mehr gehen, das weiß die Kiewer-Clique und die anderen Akteure ebenso. Denn so lange es die Konflikte in der Ostukraine gibt bleibt der Rechte Sektor ruhig, sind diese jedoch gelöst geht der Machtkampf in kiew erst richtig los. Und die Beteiligung hat der Rechte Sektor von Anfang an gefordert und bei Missachtung will er gegen Kiew kämpfen. Also braucht Kiew die Krise in der Ostukraine um Kiew und die Westukraine ruhig zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vonkoesten 23.05.2014, 14:12
65. Billieboy

Zitat von madra2006
Putin gehört zu den reichsten Menschen auf der Welt, geschätztes Vermögen 40 Mrd Dollar. Wie kommt ein ehem. KGB-Agent und Staatschef an solch eine Summe? Er verdient fleißig an seiner eigenen Politik mit. Wie kann man solch einem Menschen zustimmen?
Na, da liegt er ja etwa auf einer Ebene mit dem Billy aus Redmond.
Der hat's sicher nicht seriöser verdient.
Und dem hat ein US-Staatsanwalt "ausgeprägte kriminelle Energie" bescheinigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radeberger78 23.05.2014, 14:14
66. Die mit den über 5000 Beiträgen

Zitat von Brockenkötter
Schon interessant, dass Leute welche hier dem Mainstream nachplappern hier weit über 5000 Beiträge in eineinhalb Jahren ins Forum bekommen. Die richtige Meinung zu haben macht also Sinn.
sind die Pay Writer ... 13 Beiträge am Tag wer schafft das sonst schon. Ok von den Beiträgen der Putiversteher wird mindestens die Hälfte gebockt, merk ich ja an mir. Aber ich reg mich da nicht auf drüber, bin ja in der DDR groß geworden ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 23.05.2014, 14:14
67.

Zitat von guenzi
Die internationalen Konzerne wie Chevron, die enorme Summen in die Ukraine investiert haben (Gasförderung), können ihre Pläne nur bei einer pro-amerikanischen Regierung durchführen.
Warum das? Würde eine andere Regierung auf das Geschäft mit amerikanischen Firmen verzichten? Wo leben Sie denn?
Zitat von
Da muss man kein besonderer Putin-Freund sein, um zu erkennen, dass er hier Recht hat.
Oh doch, das muss man. Schon alleine die Begründung der Okkupation der Krim widerstandslos herunterzuschlucken gehört schon sehr viel Verständnis für ihn. Erstaunlich ist, dass er nicht mehr von den faschistischen Horden spricht, die die Bewöhner de r Krim bedroht hätten oder besser hätten haben könnten. Nein nun ist es das Chaos derOostukraine, das aber wohl doch erst durch das Beispeil des russischen Einmarsch auf der Krim ausgelöst wurde. Aber Putins Worte werden ja von seinen Fans hier recht wenig interfragt und wenn man dann soch mal mit der Begründung am Ende ist, dann kommt einfach Antiamerikanismus, das kommt in Deustchland immer gut an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 23.05.2014, 14:14
68.

Zitat von rus13
Warum spricht keiner über die Putschversuche bzw. Interventionen (Interventionen, nicht nur mit militärischer Gewalt, sondern auch mit finanzieller Unterstützung) der USA? Die Liste ist doch mittlerweile endlos lang: China 1945-1949,
Tja, da haben die (Festland-)Chinesen wohl Pech gehabt, dass die Intervention misslang, oder?

Das gleiche gilt für die anderen Pinkte in Ihrer Liste wohl ähnlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DonCarlos 23.05.2014, 14:14
69. Das Volk der Jungforisten steht hinter Putin

Es ist sehr auffällig, dass sich sehr viele recht frisch angemeldete Foristen pro Putin äußern.
Zitat von franz8
Das deutsche Volk will keine Probleme mit Russland und die deutsche Industrie auch nicht.
Aber scheinbar macht Putin Probleme und die russische Bürokratie.
Zitat von franz8
Wir müssen dem dummen Ami nur vorspielen, dass wir dem Ami ideologisch folgen.
Wieso sollten wir das vorspielen müssen? Wir folgen den USA weder wen es um Krankenversicherung, Rente oder Genmais geht.

Dass wir vom Wirtschaftssystem den USA ähnlicher sind als Russland, sollten wir auch so belassen. Meine Umfrage bei den Russen in meiner Nachbarschaft spricht dagegen sich dem russischen System anzunähren.
Zitat von franz8
Unser Herz schlägt auch für Russland - wie bereits lange. Auch wenn es SPON nicht wahrhaben will ;-) Okay, das SPON-Herz und der deutschne Regierung nicht unbedingt, aber das deutsche Volk steht hinter Russland.
Klar, franz8. Deswegen machen auch Millionen Deutsche Urlaub in Russland und nicht in Frankreich, Spanien oder Italien...

Sorry, Putin hat Verträge mit der Ukraine gebrochen deren Staatsgebiet zu respektieren:
http://en.wikisource.org/wiki/Ukrain...ity_Assurances
Für diesen Vertrag hat die Ukraine ihre Atomwaffen abgegeben.
Da auch die USA den Vertrag mit unterschrieben hat, ist die USA auch in der Pflicht die Souveränität der Ukraine zu bewahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 18