Forum: Wirtschaft
Wirtschaftsgeschichte: Immer der Syphilis nach
Irmela Schautz

Einer musste den Job ja machen! In den bizarren Tätigkeiten vergangener Jahrzehnte und Jahrhunderte spiegelt sich der Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Autorin und die Illustratorin porträtieren ausgestorbene Berufe - wie etwa den Quacksalber.

hanfiey 22.07.2012, 14:02
1. Keineswegs ausgestorben

Auch heute noch werden auf Kaffeefahrten alles nur erdenkliche von Wunder Salz bis zu Magnet Matratzen angeboten deren Einsatz im Idealfall nichts bringt , also nicht schädlich ist außer für das Bankkonto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeanda 22.07.2012, 19:16
2. Sind Quacksalber ausgestorben? Absolut nein.

Die prominentesten Vertretern der modernen Quacksalber sind die vielen esoterischen Heilsversprechen, vertreten von einem breiten Spektrum von Heilpraktikern. Natürlich ganz vorneweg die Homöopathen, die Oberquacksalber aus dem linksökologischen akademisch angehauchten Milieu.
Aber auch die wissenschaftlich fundierte Medizin muss sich dem Vorwurf aussetzen durch ihr weißbekitteltes Chefarztbrimborium oft mentalen Weihrauch zu verbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
satissa 22.07.2012, 19:30
3. Erfolgreicher als je zuvor

1886 rührte ein gewisser John Pemberton ein Gemisch gegen Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen und Impotenz an. Durch marktschreierische Aktivitäten fand der Sirup einen glänzenden Absatz. Die Marktschreierei nennt sich heute "Werbung" und wurde subtiler. Den Sirup gibt es immer noch, er trägt zur aktiv zur Verfettung der westlichen Gesellschaft und aller Schwellenländer bei. Obwohl die Leute heute über Quacksalber lachen und sich für intelligent und vernünftig halten, ist der Sirup des Quacksalbers immer noch das neben Wasser am meisten geschluckte Getränk: Coca Cola

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Death666Angel 22.07.2012, 23:57
4.

Zitat von satissa
Coca Cola
Allerdings bezweifele ich, dass Coca Cola Co. in den letzten Jahrzehnten mit irgendwelchen ,der Gesundheit förderlichen, Wirkungen geworben hat. Also hat das nicht wirklich etwas mit moderner Quacksalberei zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 29.07.2012, 10:43
5. Der Todesengel (4) irrt sich kräftig

Zitat Death666Angel: 'Allerdings bezweifele ich, dass Coca Cola Co. in den letzten Jahrzehnten mit irgendwelchen ,der Gesundheit förderlichen, Wirkungen geworben hat. Also hat das nicht wirklich etwas mit moderner Quacksalberei zu tun.' Zitat Ende. Sofern Glücksgefühle, die ja auch von Coca Cola verkauft werden, der Gesundheits dienen sollen, dürfen, müssen oder tatsächlich erzeugt werden, hat auch Coca Cola ganz viel mit Quacksalberei gemeinsam. Oder etwa nicht? Ubrigens: Friedensengel wäre netter als Todesengel. Das liegt bestimmt am Coca-Cola-Konsum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreasic 15.12.2012, 18:06
6. andreasic

Als ich einen Arzt traf und nach einem homöopatischem Mittel befragte, meinte dieser sehr klug: " wo keine Nebenwirkungen, seien auch keine Wirkungen zu erwarten!"

erst kürzlich traf ich auf einen Sachverständigen vor Gericht, des seine Praxis als klassischer Schulmediziner verstand, vor Studenten zur Homöopathie referiert, aber selbst davon nur soviel hält, wie Quacksalberei!
Den ersten Arzt hatte ich niemals wieder besucht und den zweiten würde ich auch nicht meinen liebsten Hund anvertrauen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren