Forum: Wirtschaft
Wirtschaftswachstum: Griechenland ist Europameister
REUTERS

Europas Wirtschaftsflaute hat bemerkenswerte Folgen. Weil die Wirtschaft in den meisten EU-Staaten schwächelt, ist Krisenstaat Griechenland plötzlich Wachstumschampion der Euro-Zone.

Seite 4 von 5
schwaebischehausfrau 14.11.2014, 15:36
30. Na super,...

..dann kann Griechenland jetzt ja die anderen dahindümpelnden Staaten "retten" - oder zumindest gleich morgen damit anfangen, schon mal ein paar Milliarden zu tilgen. Surprise, surprise...werden aber in den nächsten Monaten trotz gigantischer Fortschritte in Griechenland von dort eher wieder Forderungen kommen, dass man doch gerne noch ein paar Milliarden bräuchte und an eine Rückzahlung der Kredite leider in den nächsten 1000 Jahren gar nicht zu denken wäre....:-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David67 14.11.2014, 15:41
31. WANN wird Gr mit der Zurückzahlung

seiner von D aufgenommenen Kredite beginnnen? Diese Info fehlt leider im Artikel. Das wäre aber für uns interressant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 14.11.2014, 15:45
32. nun ja

Zitat von trader_07
...66,67%
100 -40 ist 60 und um von 60 auf 100 zu kommen benötigt es 66,67 % von 60. Genau so schaut es mit den Aktien bzw. dem DAX aus. Dort werden auch Milchmädchenrechnungen verbreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonngoldbaer 14.11.2014, 15:54
33. Der Preis

Der Preis, den die griechische Bevölkerung dafür zahlen muss, ist ein schlechteres Gesundheitssystem und eine höhere Säuglingssterblichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunpot 14.11.2014, 16:00
34. so what?

Nun bewegen wir uns in den einzelnen Volkswirtschaften der EU beim Wachstum oder beim Niedergang des BSP im Bereich von +0,2 bis -0,2%. Was für eine Diskrepanz. Griechenland lag vor 2 Quartalen 4m unter der Wasseroberfläche, nun sind es nur noch 39,4m. Haben die Medien nichts anderes zu berichten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Grossmann 14.11.2014, 16:21
35. Zynisch betrachtet...

...kann man zum griechischen Wachstum sagen wo der Euro den grösstmöglichen Supergau angerichtet hat sind schon winzige aufspriessende Knospen aus dem Boden ein starkes Zeichen von hohem Wirtschaftswachstum. Ebenso könnte man dies mit Nachkriegsdeutschland vergleichen wo nach der Katastrophe des 2. Weltkriegs die Wellblechhütten hochkonjunktur hatten weil die Menschen ein Dach über den Kopf brauchten da es nur Trümmer und Ruinen gab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd Grossmann 14.11.2014, 16:22
36. ganz klar an der Sonne :-)

Zitat von retterdernation
wächst die griechische Wirtschaft fast immer - woran das wohl liegen mag... :-)))!
ganz klar an der Sonne :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ghanima23 14.11.2014, 16:26
37.

0.2% Wachstum in der EU, dazu muss man aber schon den Drogenhandel und die Prostitution mit einrechnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leserkwelle 14.11.2014, 17:34
38. Nichts Neues,

alles wird gut, kennt man schon seit Jahren! Und im Februar 2015 wird Tsipras die Wahlen gewinnen, dann sprechen wir uns wieder!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vwl_marlene 14.11.2014, 17:49
39. Die Ueberschrift

haette auc heissen koennen: "Wachstumslokomotive Europas - Deutschland - hat nahezu ein Nullwachstum"
und das, obwohl seit neuestem auch Drogenhandel, Tabakschmuggel, sowie Ruestungseinkaeufe zum BIP zaehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5