Forum: Wirtschaft
Wohnoffensive der GroKo: So funktioniert das neue Baukindergeld
DPA

Familien in Deutschland können ab sofort das neue Baukindergeld beantragen. Wie beantragt man es? Wer profitiert? Die wichtigsten Antworten.

Seite 1 von 3
ptb29 18.09.2018, 13:47
1. Die Familien, die es bräuchten,

können es sich nicht leisten zu bauen. Mit einem Kind 90T€/Jahr, das ist nicht wenig. Da kann man auch ohne das Baukindergeld bauen. Gut auch der Hinweis, dass diejenigen, die es sich nicht leisten können, mit ihren Steuern die Bessergestellten unterstützen. Eine typische Aktion, die obwohl schön rot angemalt, wie in den vergangenen Jahren so viele nur heiße Luft ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
powerbernd 18.09.2018, 13:49
2.

Schön - wir haben 2017 ein Haus gekauft mit 3 Kindern. 36T€ wären schon hilfreich gewesen.. :/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vector16 18.09.2018, 13:49
3. Der größte Mist überhaupt

Jetzt kann ich wieder ein weiteres Jahr sparen, bis ich mir selber Gedanken über die Finanzierung einer Wohnung machen darf. Als Single weis ich gar nicht mehr was ich alles schon subventioniere und finanziere nur damit es andere besser haben. Meine Lust überhaupt noch Leistung auf der Arbeit abzugeben sinkt von Jahr zu Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 18.09.2018, 13:53
4. wenn ich mir die Werte ansehe...

...dagegen die heutigen Lebenshaltungskosten + Kosten für Immobilien anschaue - kann ich nur sagen das wird nichts...ist aber gut gedacht :o)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 18.09.2018, 13:56
5.

Das ist der größte Schwachsinn seit Langem. Prinzip: "Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen". Die, die es sich eh leisten können, bekommen einen Zuschuss, der dann aufgrund des Mangels eh automatisch bei der Immobilienwirtschaft landet, und so die Preise für ALLE weiter anheizen wird.

Jeder Laie mit IQ > 80 kann das nachvollziehen. Warum wird es trotzdem gemacht? 1. Lobbypolitik und 2. Aktionismus zur Wählerverarsche!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cataton 18.09.2018, 13:58
6. Verschwendung

Geschenke für die Obere Mittelschicht davon profitiert der Michel nicht.

Die Familien die ich kenne verdienen max. 40000 zusammen. Sie werden davon nicht profitieren da man mit solchen Gehältern gar nicht erst kaufen kann.
Mit solchen Geschenken belastet man aber eben genau diese die nichts haben. Sauerrei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
supergrobi123 18.09.2018, 14:37
7. Kontraproduktives Lobbygeschenk!

Die Immo-Lobby reibt sich die Hände! 12.000 Ocken mehr pro Kind können sie jetzt für den knappen Wohnraum verlangen! Preise werden steigen, Mieten ziehen nach. Hunderte Mios werden aus Steuergeldern in die Nachfrageseite gepumpt. Die Folgen werden gerade für Kinderlose, Alte, Geringverdiener etc. gravierend sein.
Dass solch klare Immo-Lobbyarbeit sogar von der FDP kritisiert wird, spricht schon Bände! Können wir diesen Schwachsinn bitte bleiben lassen? Können wir von den Milliarden in den nächsten Jahren bitte lieber direkt staatlichen Wohnraum mit erschwinglichen Mieten errichten, die dann zweckgenunden in die Rentenkasse fließen? Wie wäre das denn mal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rizzorat 18.09.2018, 14:44
8. wieder milliarden an steuergeldern verschwendet.....

es wird genau das passieren was kritisiert wird. Die Preise werden um den Betrag x steigen. X gleich subvention irgendwelcher art.

Das ist totaler Mist. Wir brauchen mehr platz und platz gibts ned in den attraktiven Gegegenden.

Eine Art masterplan für "Diese kleine Kreisstadt wird jetzt die nächste großstadt und da siedelt sich jetzt bitte neue industrie an". Um die anderen Städte zu entlasten.......aber noeeeee, freier markt und so......von wegen die Politik steuert....sie reagiert nur....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 18.09.2018, 14:48
9. Und schon wieder

versucht die GroKo uns Bürgern frohzurechnen, wie "sozial" sie ist !

Fakt ist: die ärmsten der Armen bzw. viele Single und/oder Familien in der BRD werden garantiert nicht in den Genuss dieses Baukindergeldes kommen !
Da reicht das Geld nur noch für das Nötigste - bei viel Glück bis zum Monatsletzten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3