Forum: Wirtschaft
WTO-Entscheidung: USA dürfen Milliarden-Strafzölle auf EU-Importe erheben
Daniel Bockwoldt/ DPA

Die Welthandelsorganisation betrachtet die Subventionen der EU für Airbus als rechtswidrig - und genehmigte drastische Vergeltungsmaßnahmen der USA. Deutschland wäre wohl am stärksten davon betroffen.

Seite 1 von 8
Nonvaio01 02.10.2019, 16:47
1. sehr gut

eine vernuenftige entscheidung. Airbus wird massiv subventioniert. Es wird aber keinen Unterschied machen, wer kauft denn momentan eine Boeing? Nun wird der Airbus eben teuerer fuer die Kunden, weniger verkaufen werden die nicht.....und diese Zoelle sind eh nur fuer die USA, andere laender werden die nicht erheben, und die USA waren eh meist Boeing Kunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kassandra21 02.10.2019, 16:49
2.

Aber die Subventionen der US-Regierung an Boeing oder Lockheed sind in Ordnung?
Ich begrüße gern alles, was zu weniger Flugzeugen am Himmel führt - aber miuß ich das jetzt verstehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberalerfr 02.10.2019, 16:51
3. Pleiteflieger auf Kosten der Steuerzahler

Man kann nur hoffen, dass die EU-Regierungen die Lektion gelernt haben und schnellstmöglich und gründlich die Subventionsgräber beseitigen (man erinnere nur an den Pleiteflieger A380). Diese nun offiziell bestätigten Wettbewerbsverzerrungen kosten nicht nur den Steuerzahler eine Menge Geld, sondern vernichten auch Arbeitsplätze, durch die Gegensubventionen für Konkurrenten, Strafzölle und Fehlinvestitionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s-achte 02.10.2019, 16:58
4. Ich lass jetzt

mal etwas Polemik ab, weil ich das amerikanische mimimi nicht mehr hören kann! Wie wär's denn, wenn die sich mal um Qualität kümmern würden? Ich habe lange Zeit für Automobilzulieferer gearbeitet und alle, die gezwungen waren, amerikanische Komponenten einzukaufen, sagten einhellig, daß von dort nur Schrott kommt und ALLES nachgearbeitet werden muß! Was bleibt übrig? Rohstoffstrategie funktioniert nicht? Irgendwelche Länder platt bomben! Keiner will unseren Müll, aber wir wollen Euer Zeug? Strafzölle! Wir wollen einen auf Superprodukte machen, teuer auch, vor allem aber Cash machen daß es knallt? Schaut mal in Eure Columbia und Spyder Skiklamotten, Levi's Jeans auch inzwischen etc pp: ist überall 'made in China' drin! Apple etc? Sowieso! Ich könnte noch Stunden weitermachen! Amis, Ihr seid raus, Ihr könnt es nicht! Bringt Euch in Ordnung, im Moment nervt Ihr nur und die ganze Restwelt kann es besser! Dig it!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 02.10.2019, 17:01
5. Albern. Als ob Herr Trump bisher

konkrete Gründe zur Einführung von Strafzöllen benötigt hätte. Bin gespannt, wann die Zölle auf europäische Autos kommen.

Das hat er bei dem Chaos im eigenen Land vermutlich nur vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajueberlin 02.10.2019, 17:03
6. Moin

Zitat: "...aber auch etliche Käsesorten, Olivenöl, Orangen und Mehl."
Was ich nicht verstehe ist, warum oben genannte Waren mit (Extra?)Zöllen belegt werden. Es sei denn, es ist ein ganz "normaler" Handelskrieg. Heutzutage ist doch Alles mit Allem verflochten. Dann ist doch ein Handelskrieg dumm. Es sei denn, irgendeine "höhere" Kraft möchte alles entflechten. Für mich einfachen Arbeiter ergibt das keinen Sinn. Außer, das "die da oben" dieses Ballyhoo veranstalten, um uns Proletariern Angst zu machen, damit wir noch weitere Lohnkürzungen hinnehmen. Schade, dass wir keine Gewerkschaften mehr haben. Sind doch nur noch Arbeiterberuhigungs-/Kleinhaltungs-Institutionen. Wirklich schade(wenn ich mich wenigstens nicht an früher erinnern würde, als die Gewerkschaften noch den Namen verdient hatten).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogola 02.10.2019, 17:08
7. Flugzeugteile werden teurer.

Flugzeuge werden teurer.
Fliegen wird teurer.
War´s nicht das, was gewünscht wurde ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 02.10.2019, 17:09
8. Calma, calma Werte Foristen...

Zum einen, Boeing hat genau die gleichen Vergehen und durch WTO bestätigt. Wie übrigens Airbus wird auch Boeing massiv durch Militäraufträge gestützt. Bei Airbus weniger und sicher derzeit nicht lukrativ, ich sehe da den M400. Beide Firmen haben je nach stand 20 bis 25% Militäranteil. Diese stützen insbesondere bei Boeing den zivilen Anteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 02.10.2019, 17:09
9. USA unterstuetzen Boeing, die EU hilft Airbus. Na und?

Zitat von liberalerfr
Man kann nur hoffen, dass die EU-Regierungen die Lektion gelernt haben und schnellstmöglich und gründlich die Subventionsgräber beseitigen (man erinnere nur an den Pleiteflieger A380). Diese nun offiziell bestätigten Wettbewerbsverzerrungen kosten nicht nur den Steuerzahler eine Menge Geld, sondern vernichten auch Arbeitsplätze, durch die Gegensubventionen für Konkurrenten, Strafzölle und Fehlinvestitionen.
USA unterstuetzen Boeing, die EU hilft Airbus. Na und? Beide, die USA und die EU, wollen ihre Innovationen nicht nur halten, sondern foerdern. Das sichert hochwertige Arbeitsplaetze fuer die Zukunft: Ganz Vorne dabei sein.

Beide, Boeing und Airbus, sind im Ruesttungsgeschaeft taetig und verkaufen ihre militaerischen Flugzeuge und Helikopter eben zu Ruestungspreisen, die nicht mit Konkurrenten am Markt mithalten muessen, die damit helfen den zivilen Teil der Firmen finanziell besser da stehen zu lassen. Na und?

Soll die EU die innovative Ruestungstechnologie ganz aus der Hand geben und von den USA abhaengig werden? Oder umgekehrt die USA von der EU?

Ausserdem......
Solange die Boeing 737 MAX am Boden bleibt, darf sich Airbus nicht beschweren!
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8