Forum: Wirtschaft
WTO-Entscheidung: USA dürfen Milliarden-Strafzölle auf EU-Importe erheben
Daniel Bockwoldt/ DPA

Die Welthandelsorganisation betrachtet die Subventionen der EU für Airbus als rechtswidrig - und genehmigte drastische Vergeltungsmaßnahmen der USA. Deutschland wäre wohl am stärksten davon betroffen.

Seite 4 von 8
nurEinGast 02.10.2019, 17:51
30. Kindergarten

es war schon immer so, dass hinter Flugzeuggeschäften auch immer schon politische Einflussnahmen herrschten. Jeder der grossen Flugzeugbauer profitiert von politischen Subventionen und Einflussnahmen, weswegen die WTO-Urteile einfach nur lächerlich sind.

Genauso lächerlich ist es, anzunehmen, es würde sich durch dieses Urteil etwas ändern. Boeing wird beispielsweise durch ihr 737-Debakel mit Sicherheit nicht Konkurs anmelden müssen- obwohl allein die bis jetzt fälligen Strafzahlungen wohl jede Firma in den Ruin getrieben hätten.

Letztlich ist die Luftfahrt ein Prestigeobjekt für die beteiligten Länder, etwas, in dem sich die Politiker seit jeher sehr gerne sonnen. Und so etwas wirft man nicht wegen solcher Kinkerlitzchen wie dem WTO-Urteil über Bord.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.schulte 02.10.2019, 17:52
31. Dumm. Die WTO hat schon gegen die USA entschieden...

.. wegen Exportfinanzierung. Das heißt die EU kann sofort zurückschlagen, und die Entscheidung gegen die Boeing Subventionen steht zwar im Detail noch aus, aber es scheint eine wesentliche höhere Summe dabei raus zu kommen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s-achte 02.10.2019, 17:54
32. #16, #vulcan

so, und nu? Klar steht hier bei vielen billig billig Produkten auch made in China drin! Und? War nicht meine Aussage. Wir wollen billig billig, wir kriegen billig billig! Kein Chinese würde den Scheiß kaufen! Mir ging es darum, daß die Amis uns teures Zeug verscherbeln, was sie nicht in der Lage sind, selber herzustellen, billig einkaufen und im Verhältnis dazu völlig überteuert weiter verkaufen. Statt dessen wird Chinabashing forciert. Zu den Autos: Würde mich vllt interessieren, was für eine Klitsche das ist. Ich hatte mal einen Chrysler Crossfire Roadster, technisch tolle Schüssel, innen billiges Plastik, aber OK, technische Basis: Mercedes SLK 320! Der Niedergang von Opel seinerzeit: GM zieht alle Patente ab, untersagt Opel den weltweiten Verkauf von Autos und vertreibt die Dinger mit dem Chevy Logo, z. B. in Südamerika. Erzähl mir nix von Schwachsinn! Schönen Feiertag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jöel L. 02.10.2019, 17:54
33. Kurzdenkerle...

Zitat von jogola
Flugzeuge werden teurer. Fliegen wird teurer. War´s nicht das, was gewünscht wurde ?
Zitat: "...aber auch etliche Käsesorten, Olivenöl, Orangen und Mehl."

Haben Sie an die Bordverpflegung gedacht? ;-)
So ein Handelskrieg schadet einfach allen. Er nützt niemandem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teacher20 02.10.2019, 17:59
34.

Die Auswirkung der Strafzölle zusammen mit der beginnenden (und durch die Klimaschutzpolitik "angeheizten") Rezession dürfte vor allem in Deutschland mit den dadurch hervorgerufenen sozialen Verwerfungen zu einem explosiven Gemisch führen. Die Zukunft wird also (politisch) spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fred_m 02.10.2019, 18:00
35.

Es war eigentlich schon länger bekannt, dass beide Firmen von Ihren jeweiligen Regierungen subventioniert werden. Für einen der beiden steht jetzt die Strafe fest, die andere muss noch etwas warten.

Ist aber eh nicht mehr relevant, weil die Firma Boeing seit ungefähr einem Jahr dabei ist, sich nach allen Regeln der Kunst selbst zu zerlegen und zu zerstören. Ich sehe keine ernsthafte Versuche um das mit dem 737 MAX zerstörte Kundenvertrauen zurückzugewinnen.

Bei Boeing ziehen immer noch die gleichen Leuten die Fäden, die Qualität und und Vertrauen nur als lästige Störfaktoren betrachten, die nur Geld kosten. Das kann ein Flugzeughersteller sich nicht leisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 02.10.2019, 18:02
36. Quatsch

Zitat von phillyst
Wartets doch mal ab. Wenn die WHO clever ist gibts für die Boeing-Subventionen genau die gleichen 7,5 Mrd. Strafen... dann ist das wieder ein Nullsummenspiel aber jeder hat seinen Willen.
Die beiden Fälle laufen seit Jahren und das Urteil gegen die USA ist ja bereits gefällt. Die USA haben Boeing massiv subventioniert.
In dieser Phase geht es nur um die KompensationsSUMMEN. Das Urteil in dieser Hinsicht gegen die USA kommt nächstes Jahr und die Summe wird deutlich höher liegen. Das weiss man bereits, aber Trump wird natürlich trotzdem ausrasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 02.10.2019, 18:02
37. Dieser Prozess dauerte viel Jahre. Lange VOR dem erste Absturz 737 MAX

Zitat von the lucky one
Die neue MAX-Serie von Boeing hat Startverbot und bringt den US-Konzern finanziell in Nöte. Merkwürdig, dass der EU-Wettbewerber ausgerechnet dann rangenommen wird, wenn der US-Flugzeugbauer wegen seinem umstrittenen Witwenmacher in den Seilen hängt...
Dieser Prozess dauerte viel Jahre. Lange VOR dem erste Absturz 737 MAX. Er hat damit keinerlei Zusammenhang.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
missourians 02.10.2019, 18:03
38.

Boeing wird genauso von der US-Regierung gefördert, alleine im Militärsektor.

Also einfach 1:1 Gegenzölle erheben und gut ist es. Nur wenn die US-Wirtschaft genauso unter den US-Sanktionen und Strafzöllen leidet, lernt Trump und die USA, dass diese unsäglichen Spielchen nur eine Returkutsche ohne Mehrwert für "Amerika first" sind, und dann hoffentlich wieder "normal" werden und Politik machen.

Ich hoffe nur, unsere EU-Politiker haben auch die Chourage dazu! Die EU muss eh viel unabhängiger und selbstbewusster werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schreiber5.1 02.10.2019, 18:07
39. Trumps verheerende Politik!

Auch die USA leiden unter seiner Ägide der Strafzölle! Die US-Wirtschaft, wie gerade gestern vermeldet, schwächelt derzeit sehr und auch das sind die Auswirkungen der Trumpschen Zollschraube, um den Vereinigten Staaten doch Vorteile zu bringen. So allerdings, scheinen seine Schachzüge offenbar eher das Gegenteil zu bewirken, weshalb man - mit viel Glück - vielleicht doch das Impeachment der Demokraten durchbringen könnte. Denn auch bei den Republikanern sind Leute in den politischen Reihen, die solche scheren Auswirkungen erkenn und sich damit nicht gerade anfreunden können. Gerade bei denen gibt es Unternehmer, die sich durch Trump nicht alle kaputt machen lassen wollen. Und im Übrigen, ist die WTO zumeist überwiegend amerikanisch bestimmt!

Auch könnte man meinen, dass gerade Boeing - die letztendlich von amerikanischer Seite ebenso Subventionen erhalten - nur daran interessiert ist, den Konkurrenten zu schwächen! Und das natürlich in Zeiten, in denen die 737 Max immer noch unbefristet mit Startverboten am Boden bleiben muss! Irgendwie muss man sich ja wehren, gegen einen immer stärker werdenden europäischen Konkurrenten! Doch Trumps Verhalten wird sich auf Dauer nicht auszahlen. Der Schuss geht nach hinten los!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8