Forum: Wirtschaft
Yo: Dümmste App der Welt bringt Millionen Dollar

Mit der App Yo kann man nur ein einziges Wort verschicken. Dennoch stecken Investoren Millionen Dollar in die Firma. Denn hinter der vermeintlich dummen Software steckt ein cleveres Geschäftsmodell.

Seite 1 von 5
Phil2302 12.08.2014, 13:43
1.

Und in ein paar Wochen erinnert sich kein Mensch mehr daran. Wäre mir neu, dass ich noch einen Messenger auf meinem Handy benötige. Und ja, natürlich ist das total überbewertet und eine einzige riesengroße Blase.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 12.08.2014, 13:47
2. Yo

Yo, also ich benutze mein Mobiltelefon eigentlich nur zum Telefonieren. Und das auch bloß 2-3 mal im Monat. Mein Gott, bin ich langweilig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 12.08.2014, 14:00
3.

Zitat von Untertan 2.0
Yo, also ich benutze mein Mobiltelefon eigentlich nur zum Telefonieren. Und das auch bloß 2-3 mal im Monat. Mein Gott, bin ich langweilig...
Ob Sie langweilig sind, dürften Sie selbst am besten wissen, aber Sie begreifen einfach nicht, dass man nicht zu allem seinen Senf dazugeben muss, wenn es einen nicht selbst betrifft. Wenn ich kein Fahrrad fahre, muss ich nicht in Fahrradforen posten, dass mich das alles nicht interessiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maro2 12.08.2014, 14:06
4. Aha ^^

Zitat von Untertan 2.0
Yo, also ich benutze mein Mobiltelefon eigentlich nur zum Telefonieren. Und das auch bloß 2-3 mal im Monat. Mein Gott, bin ich langweilig...
Und was wollen Sie uns damit sagen?
Das Sie ein Mobiltelefon haben obwohl Sie eigentlich keines benötigen? Nicht sehr schlau, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eltoppo666 12.08.2014, 14:07
5. Wer keine Freunde hat...

...der braucht auch keine Messenger App. Da hat der Untertan recht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackevoll 12.08.2014, 14:10
6. Schade um die Kohle

Also hab ich das so richtig verstanden: Die App ist deshalb so "wertvoll", weil die Kurznachricht direkt hochpoppt und es demnächst ein Update gibt, mit dem man auch andere Texte schicken kann, daher für die Werbewelt interessant. Und was mach ich mit einer App, die mir den Bildschirm mit Werbung zukleistert ?? - löschen! ;-)) M.E. nur ein weiterer Hype.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hador2 12.08.2014, 14:13
7.

Zitat von sysop
Mit der App Yo kann man nur ein einziges Wort verschicken. Dennoch stecken Investoren Millionen Dollar in die Firma. Denn hinter der vermeintlich dummen Software steckt ein cleveres Geschäftsmodell.
Vor weniger als einem Monat hat derselbe Autor in der Berliner Morgenpost noch darüber philosophiert ob in der Tech-Branche eine neue Blase droht und "Yo" sogar als ein mögliches Beispiel dafür genannt.

Wieso jetzt diese plötzliche 180° Wendung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SpiDe1500 12.08.2014, 14:15
8.

Zitat von Untertan 2.0
Yo, also ich benutze mein Mobiltelefon eigentlich nur zum Telefonieren. Und das auch bloß 2-3 mal im Monat. Mein Gott, bin ich langweilig...
Schön, dass Sie eine Ausnahme sind. Das ist hier aber nicht relevant.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolf_mendt 12.08.2014, 14:16
9. Permanent Waves

Der Kaiser! Seht, da ist er! Und seht, seine Gewandung! So teuer und edel. Aus wunderschönen Stoffen gewoben.

Ich bin geblendet von Anmut, Wert und Sinnhaftigkeit dieser App. Scheint ja wirklich "the next big Thing" zu sein. Hoffentlich gibt es einen Börsengang. Dann kann ich da auch meine Kohle abladen.

Wenn der Wahnsinn Methode hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5