Forum: Wirtschaft
Young-Money-Blog: So viel Geld sollten Sie für die Rente zurücklegen
Phillip Suddick / Getty Images

Seite 3 von 16
ironcock_mcsteele 10.07.2019, 13:56
20.

Zitat von Crom
Die Rechnung geht von 18 Jahren Rentenbezug aus entsprechend wird Rentenlücke * 12 * 18 gerechnet. Das ist aber falsch! Schließlich wird das Kapital zur Beginn der Rente auch verzinst.
Ist mir auch beim Durchlesen gleich aufgefallen und ich habe gehofft, dass diese (falsche) Annahme später noch erläutert wird. Wurde es leider nicht.

Das Geld zum Rentenbeginn verzinst sich weiter, auch wenn die Summe durch die Auszahlungen abnimmt. Dadurch sinkt der anfängliche Kapitalstock auf (habs hoffentlich richtig ausgerechnet): 190.500 EUR (bei 1052 EUR Auszahlung pro Monat, 216 Monaten, 2% p.a. Zins, monatlicher Verzinsung und 0 EUR Endwert).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansgmueller 10.07.2019, 14:01
21. Betriebsrente

Nicht vergessen sollte bei der Betriebsrente, dass dann ja noch 16% Krankenversicherung abgeschoepft werden, evtl. Steuern auch noch....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 10.07.2019, 14:02
22. Angst vor Altersarmut diszipliniert Bürger

Die Angst vor Altersarmut diszipliniert die Bürger. Niedrigrenten sind ein Instrument der Unterdrückung, denn diese schränken Freiheitsrechte aller Bürger ein. Die unsere Gesellschaft maßgeblich prägende Kulturrevolution der 68er, die die offene Gesellschaft, Demokratie und den wachen Bürger erst geschaffen hat, hätte es nie gegeben, wenn die Revoluzzer damals an ihre Renten gedacht hätten.

Eine gesicherte Altersversorgung ist Voraussetzung für eine freie, demokratische Gesellschaft. Wir brauchen deshalb ein zweiteiliges Rentensystem aus
1. einer rein steuerfinanzierten Grundrente für alle
2. einer wie bisher aus Einzahlungen in Abhängigkeit vom Einkommen gedeckten Rente.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mina2010 10.07.2019, 14:02
23. Ach ja ...

ich bin jetzt 64, freut mich, dass ich bereits vor 40 Jahren ausreichend darauf hingewiesen wurde, dass die Rente nicht mehr ausreicht.
Die Altersvorsoge wird ja auch enorm unterstützt, was ich vor evtl. von der Steuer absetzen kann wird später dreist wieder abgezogen.
Während man mit Hartz-IV mal auf so 850 € netto kommt, ohne je im Leben einen Handschlag gemacht zu haben, darf sich Otto-Normalverdiener sei Leben lang in die Tasche greifen lassen.
Unser obersten weisen Richtern, haben wir es zu verdanken, das wir nun die Renten auch noch versteuern dürfen, Grund war die Klage eines Beamten.
Leider haben unserere verbeamteten Richter dabei übersehen, dass der arme Beamte für seine Pensin keinen Cent einzahlen musste.
Während der normal Arbeitnehmer sich selbst den Essenszuschuss in der Betriebskantine als geldwerten Vorteil anrechnen lassen muss,
darf sich der Beamte ganz gemütlich seiner zuzahlungsfreien Alterversorgung entgegenschlafen.

Ich bin hier wohl im falschen Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kayakclc 10.07.2019, 14:05
24. Missverständnisse

Es gibt immer wieder Leute, die sich im kleine, kleine der Details verhäddern. Ob und wiehoch die Steuern im Detail sind hängt von Art und Ertrag ab. Auch wissen wir nicht, wie groß Steuern in 45Jahren sind! Aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass Leute, inbesondere junge Leute mit 20 ihre Mathekenntnisse aus der Schule nützen, um zu erkennen, wie man relative schmerzfrei (8% des Einkommens sind immer durch Konsumverzicht drinn) früh privat vorsorgen können, und dass ganz ohne Riester. Es gibt immer Leute, die 1000 Gründe angeben, warum sie persöniich das nicht machen können. Einige Leute 150-200€ alleine für Rauchen, teure Handyverträge und Bier pro Monat aus, oft in den niedrigen Einkommensgruppen, dass selbst diese Gruppe im Grund das hinbekäme, wenn sie es denn wolle. Aber viele entscheiden sich anders!
Dann wundern sich Leute, warum sie mit 70 nur bescheiden leben, und andere, die die gleichen Einkommen und Vermögensverhältisse mit 20 hatten, so viel "reicher" sind: die eine haben eben die Prozentrechnung in der Mathematik verstanden, die andere nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marty_gi 10.07.2019, 14:15
25. umformulieren

Eigentlich heisst der Satz doch ganz anders: Schrauben Sie am besten heute schon mal ihren Lebensstandard runter, damit sie ueberhaupt alt werden koennen. Hab' ich gsd nicht vor, ich lebe lieber jetzt. Und die Familiengeschichte sagt, dass ist auch besser so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schallmauer 10.07.2019, 14:19
26. Wow, Staatsdiener sollte man sein

Es ist doch kaum zu glauben, was unsere verbeamteten Staatsdieser sich nicht vom Mund wegsparen müssen. Da sollte man eigentlich über eine Gleichbehandlung nachdenken, insbesondere wenn wir an die EURO-Risiken und den Berliner Steuerhunger denken. War da nicht etwas mit kalter Progression, Alterspyramide und CO2-Steuer ?
Ja, ja so endet sehr schnell die Solidargemeinschaft.
Also spucken wir mal kräftig in die Hände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ludwig49 10.07.2019, 14:21
27. Je weniger Verdienst...

...desto weniger die Möglichkeit für Altersvorsorge, folglich eher die Chance auf Altersarmut. Die Vorsorge mit einer Immobilie ist jahrelang mit immensen Zahlungen verbunden, was aber wenn die Ehe crasht, der Arbeitsplatz gefährdet ist oder Krankheit in die Quere kommt ? Die Vorsorge bei Anlegern ist so sicher, wie ein Schiff auf hoher See. Und der Glaube, man käme letztlich unversteuert davon, weil zuvor schon versteuert wurde, ist auch ein Irrglaube. Was also ? Es gibt viele Staaten ( Österreich, Norwegen, Dänemark, Schweden), die funktionierend vorleben, wie der Mensch auch im Alter anständig leben kann. Alle bezahlen ohne Ausnahme, auch die Abgaben sind höher, dafür ist die Absicherung seriös und zwar für alle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 10.07.2019, 14:22
28.

Zitat von ooda_maddinoo
Kann ich nur zustimmen. Das sie als Student (egal ob dualstudium) 500 € monatlich beiseite legen können, verdanken sie wohl dem Hotel Mama. Wenn sie mal eine eigene Wohnung haben sollten und das noch im guter Lage, dann sehen wir mal weiter bezüglich monatlich Rücklagen.
Na ja, ich habe schon während dem Studium 100.000 D-Mark im Jahr verdient, weil ich meine Talente mit intuitiven rudimentären betriebswirtschaftlichen Weisheiten kombinierte. Trotzdem war ich jeden Tag in der Uni. Das letzte, was ich wollte, war meinen Eltern auf der Tasche zu liegen, obwohl diese sich immer wieder angeboten haben. Dass ich wegen des Einkommens, das für Studenten nicht vorgesehen war, gezwungen war, mich privat zu versichern, ist eine andere Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mina2010 10.07.2019, 14:23
29. Nicht vergessen ...

Zitat von kayakclc
Es gibt immer wieder Leute, die sich im kleine, kleine der Details verhäddern. Ob und wiehoch die Steuern im Detail sind hängt von Art und Ertrag ab. Auch wissen wir nicht, wie groß Steuern in 45Jahren sind! Aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass Leute, inbesondere junge Leute mit 20 ihre Mathekenntnisse aus der Schule nützen, um zu erkennen, wie man relative schmerzfrei (8% des Einkommens sind immer durch Konsumverzicht drinn) früh privat vorsorgen können, und dass ganz ohne Riester. Es gibt immer Leute, die 1000 Gründe angeben, warum sie persöniich das nicht machen können. Einige Leute 150-200€ alleine für Rauchen, teure Handyverträge und Bier pro Monat aus, oft in den niedrigen Einkommensgruppen, dass selbst diese Gruppe im Grund das hinbekäme, wenn sie es denn wolle. Aber viele entscheiden sich anders! Dann wundern sich Leute, warum sie mit 70 nur bescheiden leben, und andere, die die gleichen Einkommen und Vermögensverhältisse mit 20 hatten, so viel "reicher" sind: die eine haben eben die Prozentrechnung in der Mathematik verstanden, die andere nicht!
man kann auch auch auf Urlaubsreisen verzichten.
Kulturelle Veranstaltungen müssen wohl auch nicht sein ... wir haben ja Hartz-IV Fernsehen.
Wenn man dann noch das Sarrazinsche Kochbuch befolgt, lassen sich sicher Unmengen einsparen ... mit dem Ergebnis, dass man sich mit 70 fragt ... wozu das alles?
Leben ist eben so berechenbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16