Forum: Wirtschaft
Zahlen verdoppelt: Immer mehr Rentner gehen ins Ausland
DPA

Die Zahl der Rentner, die ihren Ruhestand nicht in Deutschland verbringen, hat sich seit 1993 auf 220.000 fast verdoppelt. Beliebteste Wohnsitze im Alter sind der "Süddeutschen Zeitung" zufolge die Schweiz und die USA.

Seite 6 von 17
Berg 21.06.2014, 14:12
50.

Zitat von dreamdancer2
Sollte es irgendwie finanziell machbar sein, d.h., tatsächlich noch sowas wie eine Rente am Ende des Berufslebens rüberkommen, dann bin ich auch weg - hab da einige Gegenden im Blick. Es gibt jede Menge Orte auf dieser Welt, an denen entweder das Wetter und/oder die Landschaft schöner sind als hier in Deutschland. Warum soll man das also im letzten Lebensabschnitt nicht ausnutzen?
So können nut Traumtänzer fragen. Ich sage Ihnen meine Antwort: weil Heimat Heimat ist! Mit unserer Landschaft, mit Linden und Birken - nicht Palmen und Pinien. Mit unseren Äpfeln und Birnen, nicht mit Kiwis und Avocatos. Mit unserem Sinfonieorchester, nicht mit Hula-Mädchen und Trommelkindern. Und weil bei uns hier alle 4 Jahreszeiten schönes Wetter sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 21.06.2014, 14:12
51. Verwirrspiel - statistisch gesehen ...

Zitat von Deutschlandreform
Bei den amtlichen Zahlen ist zu beachten, dass die tatsächliche Situation nur bedingt richtig abgebildet wird, da viele Rentner noch einen (Zweit-)Wohnsitz und ein Konto in Deutschland unterhalten. Verwaltungstechnisch werden diese Menschen nicht als Auswanderer/ im Ausland lebend erfasst. Faktisch sind sie es jedoch, da sie den Großteil des Jahres im Ausland verbringen.
Zustimmung, man muss da nicht einmal eine statistische ... @Deutschlandreform ... durchführen, um zu dieser (statistischen) Verzerrung zu gelangen.
(Stichworte: Thailand, alle europäischen Länder etc. etc. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BUFT 21.06.2014, 14:13
52. Ich auch!

USA ohne Green Card? Wie geht das? Die meisten kommen wieder zurück, wenn sie krank und/oder pflegebedürftig werden. An diesen "Migranten" haben die anderen Länder keinerlei Interesse.
Ich kann die Rentner aber verstehen, ich möchte auch weg. Man wird langsam fremd im eigenen Land, dann kann ich auch wegziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus meucht 21.06.2014, 14:14
53. Rente im Ausland

Zitat von Ofra Nato
ohne Geld und ohne Arbeit lebt es sich in D besser, sonst immer im Ausland.
Kommt darauf an wo. In 3. Welt Länder kann man sich auch mit einer für uns geringen Rente viel leisten.

Allerdings wenn es mit der Gesundheit bergab geht, können Länder mit deutlich geringeren Standards problematischer werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tellerrand 21.06.2014, 14:16
54. Das schont das Gesundheitssystem

Eigentlich müsste man sich bei den Rentnern, die Deutschkland den Rücken kehren, bedanken. Ältere Menschen sind nunmal häufiger krank, weil viel chronische Erkrankungen im Alter zunehmen. Das heutige Gesundheitssystem wird in Folge des demografischen Wandels in Zukunft an seine Grenzen Stoßen. Wundert mich nur, dass soviele Rentner in die USA abwandern - die Staaten sind eigentlich nicht gerade wegen ihres Gesundheitssystems positiv aufgefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susiwolf 21.06.2014, 14:17
55. geographisches 'Scandinavia' ...

Zitat von jujo
dem kann ich nur zustimmen! Wir sind einer von diesen, in Schweden lebend. Noch in D gemeldet, Konto in D. Die Rente ist mit wenigen Klicks auf unserem hiesigen Konto. Zweigleisig zu fahren bietet einige Vorteile, u.a. haben wir hier ärztliche Versorgung und in D. Zudem sehen wir uns nicht als ausgewandert, wir sind nach Schweden umgezogen.
Du talar ocksa svenska ? ... @jujo ;-)

Stellen Sie sich einmal vor - da gibt es in Europa sogar noch euro-gedeckte Länder, wo Sie nicht einmal die 'kroner' benötigen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klaus meucht 21.06.2014, 14:19
56. Wahrscheinlich keine Einbahnstrasse

Zitat von leseoma
Die Renten werden in Deutschland von den Juengeren erarbeitet uns sollten hier auch wieder in den Kreislauf der Wirtschaft fliessen. Nicht im Ausland ausgebenund dann wieder kommen, wenn teure medizinische Versorgung ansteht!
Mich würde es nicht wundern wenn dafür auch viele Schweizer an die deutsche Seite des Bodensees kommen. Man ist nicht weit von seinen Verwandten weg - aber deutlich billigere Lebenshaltenskosten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
machorka-muff 21.06.2014, 14:20
57. afterllfe

ich bin dann sofort weg. hier in brd hält man das ja nicht länger aus, dieses satte, rechthaberische selbstgerechte leben. und von der politik nach strich und faden verarst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 21.06.2014, 14:23
58.

Wer als Rentner so anspruchslos an sich selbst ist, nur faulenzen zu wollen, mag ja auf Mallorca dauerhaft leben können. Aktiv leben, z.B. künstlerisch tätig sein, soziale Verantwortung übernehmen, beruflich Neues ausprobieren, ein Altersstudium beginnen oder auf aehnliche Weise seinem Leben neuen Sinn geben, kann man da eher nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trick66 21.06.2014, 14:24
59. eben nicht

Zitat von tellerrand
Eigentlich müsste man sich bei den Rentnern, die Deutschkland den Rücken kehren, bedanken. Ältere Menschen sind nunmal häufiger krank, weil viel chronische Erkrankungen im Alter zunehmen. Das heutige Gesundheitssystem wird in Folge des demografischen Wandels in Zukunft an seine Grenzen Stoßen. Wundert mich nur, dass soviele Rentner in die USA abwandern - die Staaten sind eigentlich nicht gerade wegen ihres Gesundheitssystems positiv aufgefallen.
Sie wandern eben nicht dauerhaft aus. Entweder bleiben sie 'offiziell' im deutschen Gesundheitssystem oder kommen zurück, wenn es richtig teuer wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 17