Forum: Wirtschaft
Zahlungsstopp an Russland: Ukraine steuert auf faktische Staatspleite zu
REUTERS

Sonntag ist Zahltag: Dann muss die Ukraine milliardenschwere Schulden bei Russland begleichen. Weil Premier Jazenjuk das verweigert, steuert das Land offiziell auf eine Zahlungsunfähigkeit zu - und könnte dennoch weiter Geld bekommen.

Seite 3 von 8
lunasteff 18.12.2015, 18:19
20.

Zu Punkt 4:
Wieso mit Hilfe des Westens?????!!!
Ich bin es sowas von leid, dass der Westen sich ständig in die Angelegenheiten von anderen Staaten einmischt!!! Was haben wir mit der Ukraine zu tun!!!
Auf keinen Fall will ich meine Steuern in den Taschen von irgendwelchen Oligarchen versickern sehen!!!

Beitrag melden
ditta 18.12.2015, 18:38
21. Über Polen meckern,

wo eine Regierung aus dem freien Willen der wahlberechtigten Bürger des Landes hervorging. Wenn diese Regierung nicht so agiert, wie es sich unsere vorstellt, wird schon der Zeigefinger erhoben.

Eine Sammelsurium korrupter, unfähiger und rotzfrecher Millionäre aber, die vorgeben, die Ukraine zu führen , wird bis zum bitteren Ende - für uns höchstwahrscheinlich! - gepäppelt, weil die bundesdeutsche Politik jenen Typen mit zur Macht verholfen hat und nun unter Erfolgsdruck steht.

Wir wollen doch auch unsere überseeischen Freunde nicht enttäuschen! Schließlich ist "der Russ'" der Feind!
Scheinheiliger geht es nicht!

Beitrag melden
Proggy 18.12.2015, 18:39
22.

Zitat von lunasteff
Zu Punkt 4: Wieso mit Hilfe des Westens?????!!! Ich bin es sowas von leid, dass der Westen sich ständig in die Angelegenheiten von anderen Staaten einmischt!!! Was haben wir mit der Ukraine zu tun!!! Auf keinen Fall will ich meine Steuern in den Taschen von irgendwelchen Oligarchen versickern sehen!!!
Zu spät. Was wurde denn mit den Mrd. Hilfen der USA und EU bisher getan? Offene Rechnungen bezahlt, Waffen finanziert und ein Großteil ist nicht nachvollziehbar. Aber die Ukraine gehört ja zu den Guten!

Beitrag melden
chico 76 18.12.2015, 18:48
23. Zustimmung,

Zitat von Knackeule
Die Ukraine hat eine korrupte Schurken-Regierung, die für dieses Desaster verantwortlich ist. Die Ukraine ist seit langem faktisch pleite. Wenn jetzt die russischen Kredite nicht mehr bedient werden, dann wird es wohl sehr kühl werden in der Ukraine, weil die Russen dann halt wieder mal die Gasleitungen zudrehen. Und dann wird die ukrainische Regierung wieder bei der EU betteln und die doofe EU wird dann weitere Milliarden europäischen Steuergeldes sinnlos überweisen, damit die über 100 Milliardäre der ukrainischen Kleptokratie sich noch mehr die Taschen füllen können. Same procedure as every year !
hat die bezopfte eigentlich noch ihr schlossähnliches Anwesen?
Kein Cent mehr von der EU, solange
a) den Milliardären nicht ihre Auslandskonten gesperrt werden.
b) die Regierung unnütz Geld in den Krieg um den Osten (Donbass) verpulvert.
c) von den Regierenden keine nachvollziehbare Wirtschaftspolitik zu erkennen ist.

Beitrag melden
g.r.m 18.12.2015, 18:52
24. na ticken Sie noch richtig

Zitat von vor.morgen
1. Russland gibt die, widerrechtlich besetzen gebiete der Ukraine zurück. 2. eine internationale Gruppe berechnet den finanziellen Schaden, der der Ukraine dadurch entstanden ist. 3. Dieser Schaden wird von den ausstehenden Schulden abgezogen. 4. Die Ukraine zahlt, mit Hilfe des Westens, den Restbetrag sofort an Russland.
dann können Sie Poroschenko ja gleich Puderzucker
in den Hintern blasen.
Berechnen Sie mal den Schaden der durch den entstanden ist.

Beitrag melden
pb-sonntag 18.12.2015, 18:52
25.

Sicherlich greif Deutschland und die EU dem Land, ohne, wie bei Griechenland, zu jammern, unter die Arme.

Beitrag melden
NAL 18.12.2015, 18:57
26. Hier wird ein Schlund (Abgrund) für die Zukunft aufgetan

Andere Staaten werden Ihre Schulden dann vielleicht nicht an Deutschland zurückzahlen. Mal sehn, was die Trottel dann postulieren.

Beitrag melden
widderfru 18.12.2015, 18:59
27. EU sollte sich raus halten-statt Ausdehnungspolitik

Es wurde bereits zuviel Porzellan zerschlagen im EU-
Russland Verhältnis. EU- Osterweiterung falsch, die
Realität holt die EU bereits ein- es kann der Tod werden.

Beitrag melden
Raget 18.12.2015, 19:05
28. @viceman

Geht mir ganz genauso. Ich kann nicht verstehen wie die Welt vergessen konnte, dass Deutschland Europa in Schutt und Asche legte. Letzte Woche. Und nun benutzen sie auch noch Fremdwörter lateinischen Ursprungs. Wo kommen wir denn da hin? Fremdwörter entlehnen, schäm Dich Deutschland! Das Latein gehört den romanischen Sprachen. Und um dem Fass die Krone ins Gesicht zu schlagen, fordern diese Deutschen nun auch noch Wiederherstellungstransferzahlungen. Von Russland! Unglaublich! Nachdem die DDR die UdSSR jahrelang aussaugte, ausbeutete und ihrem Joch unterwarf. Genau dafür wurde diese Ukraine erfunden. Zum Glück bin ich nicht der Einzige dem dieses auffiel.

Beitrag melden
Melange 18.12.2015, 19:06
29. Gerichtsstand ist London

Oh je. Da wird es mit einer fairen Rechtsprechung nicht weit her sein. Die Briten hassen Russland.

Beitrag melden
Seite 3 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!