Forum: Wirtschaft
Zigarettenschachteln: Tabakindustrie hält Schockbilder für unwirksam
DPA

Schockierende Fotos sollen Raucher seit Mai vor den Risiken des Konsums warnen. Die Tabakindustrie hat die Bilder lange verhindern wollen, nun behauptet sie: Alles gar nicht so schlimm - und greift zu Tricks.

Seite 7 von 27
frenchie3 16.09.2016, 10:13
60. Ich hatte bis zu drei Schachteln

am Tag reingezogen. Erst der positive B-Test hat mich am selben Tag aufhören lassen. Kurz darauf konnte ich im Urlaub, wegen des Gestanks, nicht mehr am Fischmarkt von Ko-Samui vorbei, früher konnte ich durchschlendern. Plötzlich wieder Geschmacks- und Geruchssinn, eine Offenbarung. Aber eines ist sicher bei mir, die hätten aufdrucken können was sie wollten, im besten Fall hätte ich mir ein Zigarettenetui gekauft. Es hilft nur eines: Eingriff ins Portemonnaie, sprich die Schäden selber zahlen oder abkratzen

Beitrag melden
cindy2009 16.09.2016, 10:13
61. Das ist so nicht ganz richtig

Zitat von Reziprozität
Das ist doch im Handel gang und gäbe, dass Hersteller den Endverkäufern vorschreiben wie sie ihre Produkte zum Kauf zu präsentieren haben. Von den Personen die keine Tabakwaren konsumieren und die sich womöglich all diese "Schockbildchen" anschauen müssen mal ganz zu schweigen ...
In dem Fall ist es aber so, dass die Hersteller vom Handel vorgeschrieben bekommen, diese "Verdecker" zu stellen!

Beitrag melden
roithamer 16.09.2016, 10:15
62. Leiden tun die Nichtraucher

Es kann wirklich sein, dass diese Schockbilder Jugendliche davon abhalten, mit dem Rauchen anzufangen. Aber auch ältere Nichtraucher werden geschockt, obwohl diese niemals mit dem Rauchen anfangen würden. Das empfinde ich als unzulässige Schikanierung ehrenwerter Bürger.

Beitrag melden
morph2k8 16.09.2016, 10:18
63. Mein Kind hat Angst...

... vor diesen Aufdrücken und hält sich an der Supermarktkasse die Augen zu. Tolles Ding. Wer rauchen will, raucht, wer nicht, lässt es bleiben. Bilder werden da eh nichts helfen. Danke an die Tabakindustrie, dass sie diesen Wahnsinn zumindest durch Banderolen an der Kasse beschränken will.
Ich warte noch darauf, bis Fotos der Tierhaltung auf Fleisch, dicke Herzinfarktpatienten auf Schokolade und Kuchen, sowie Alkoholleichen auf ner Flasche Wein abgebildet werden. Ich bin für gleiches Recht für alle...

Beitrag melden
Freddddy 16.09.2016, 10:19
64. Banderolen

Für Nichtraucher Verkäufer sind diese ja sehr hilfreich. Und nebenbei, wenn es keine Raucher mehr gibt, fehlen Millionen an Steuern, die beglichen werden müssen durch eine andere, statt der Tabaksteuer. Das trifft dann auch wohl die Nichtraucher.

Beitrag melden
panzerknacker 51 16.09.2016, 10:19
65.

Zitat von Chefredakteur
Ich kenne mehrere Leute die wegen Schockbilder zu rauchen aufgehört haben! Einige haben eine Weile E-Zigarren probiert, aber das schmeckt nicht wie eine echte Zigarette! Also Leute, Zigaretten haben keine Zukunft, denn wenn der Konsument dadurch sterbt, dann wer soll es rauchen?! Unsere Kinder und deren Kinder?! Ich halte Zigaretten als schlimmste Sünde 20 und 21 Jahrhundert, irgendwann werden die Menschen über uns den Kopf schütteln wenn sie von unsere Raucherei erfahren!
Wir mußten uns in den späten 60er Jahren in der Schule einen sogenannten Raucherfilm anschauen; schwarze Lungen, Raucherbeine etc. Ein paar Mädels sind umgekippt. In der verordneten Pause sind wir erst einmal auf den Schulhof eine rauchen.

Beitrag melden
Bengurion 16.09.2016, 10:20
66. Teilweise trifft das Gegenteil zu

Mehrfach habe ich nun schon Raucher erlebt, die sich einen Sport daraus machen, die verschiedenen Bilder zu sammeln und ich habe gehört: "Geben Sie mir bitte die Packung mit dem anderen Bild. Das habe ich noch nicht. Ich sammel die nämlich".

Theoretisch könnte es also sein, dass die aufgedruckten Bilder bei einigen Leuten sogar zu mehr Kauf anreizen.

Beitrag melden
mhwse 16.09.2016, 10:20
67. die philospische Frage lassen alle bisher weg:

wir sterben alle. Ggf. findet man in den nächsten Jahren einen Trick, sagen wir die Restzeit wird verdoppelt -also wir werden 120 - 130.

dann finden wir wieder einen noch bessern Trick (das funktioniert, weil damit viel Geld zu machen ist) etc.

Nur: in der Grundschule verstarben diese Jahr, 2 unabhängige junge Eltern, innerhalb von nur wenigen Monaten, in Verkehrsunfällen ..

Ist es schlimm, wenn der Raucher weiß - OK ich werde vermutlich so 80% an den Folgen des Rauchens sterben?

Ich bekomme ein High, wenn ich auf einen offenen See hinaus schwimme, am besten nur meine Begleiterin in der Nähe sonst niemand .. (ist etwas spartanisch, dadurch aber, dass immer etwas zu arbeiten ist, schwer erreichbar und daher sehr wertvoll ..)

das verträgt sich halt nicht mit einem schlechten Blutfluss oder einer verengten Lunge .. daher kein Tabak.

Nur, warum gönnt man aber umgekehrt dem Raucher seine kleine Welt nicht? (Er sollte keinen andern mitschädigen OK, aber sonst?)

Erinnerung: wir sterben, so oder so.

Beitrag melden
porlox 16.09.2016, 10:20
68. Schockbilder?

Ich warte noch immer auf die Schockbilder. Was ich bisher sah, war entweder auf den 3. oder 4. Blick erst zu erkennen (Fleischklumpen) oder völlig am Thema vorbei. Eine Mann, der im Bett auf der Seite liegt, signalisiert was? Bestimmt nicht das er seine Manneskraft verloren hat.
Ich finde es nach wie vor lustig, dass heute der Tabak so verteufelt wird und vor kurzer Zeit jede Diskussion zu Krebs und andere Schäden von der Industrie und Politik abgestritten wurden - so wie es mit dem Alkohol läuft.

Beitrag melden
GoaSkin 16.09.2016, 10:21
69.

Durch die Schockbilder ist Rauchen etwas für die ganz Harten geworden. Und damit viel cooler als vorher. Das wird nicht gerne gehört, ist aber Fakt.

Beitrag melden
Seite 7 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!