Forum: Wirtschaft
Zinsbesteuerung: Merkel verlangt härtere Steuerregeln für Schweiz
DPA

Europa verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung, doch Nicht-EU-Mitglieder wie die Schweiz sind bislang nicht an Bord. Das müsse sich ändern, fordert jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Seite 13 von 24
IsaDellaBaviera 06.02.2014, 19:07
120. Genau! Wie wäre es in DELAWARE? Dem Staat der USA, der eine legale Steuerinsel für

Zitat von symolan
Gibt es wirklich noch deutsche Steuerpflichtige, die ihre Steuern in der Schweiz zu hinterziehen versuchen? Falls ja, hier eine kleine Gratisberatung: Das ist eine schlechte Idee und sie sollten sich noch heute selbst anzeigen. Eine weitere kleine Gratisberatung für deutsche Steuerpflichtige, die inskünftig Steuern hinterziehen möchten: USA, USA, USA! Weil die garantiert nie vor dem deutschen Fiskus einknicken werden.
die USA selbst und die ganze "restliche Welt" ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruebenkatze 06.02.2014, 19:09
121. Nicht mal die halbe Wahrheit

Zitat von whaller
Neben Geld «fliessen» auch tausende Deutsche auf Arbeitssuche in die Schweiz und entlasten die deutsche Arbeitslosenstatistik.
Es ist weniger die Arbeitssuche als das attraktive Gehalt und die besseren Arbeitsbedingungen. Es gehen nämlich nicht die Leute, die in D keine Arbeit finden, sondern hauptsächlich Hochqualifizierte. Das ist volkswirtschaftlich für D kein "Gewinn" wegen sinkender Arbeitslosenzahlen, sondern ein klarer Verlust. Es gibt zwar auch die "Serviertochter" aus Sachsen, aber der Dr. "flüchtet" eher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
93160 06.02.2014, 19:16
122. @ Schafseckel

Zitat von schafseckel
Vielleicht wäre es mal an der Zeit, dass ihr lieben Deutschen euer Steuersystem mal auf brauchbares Niveau bringt. Aber es ist natürlich einfacher mit Drohgebärden einzuschüchtern und mit geklautem Material Banken erpressen.
Ihnen kann ich nur recht geben. Wir haben den Nazideutschland die Hand gereicht. Was macht Deutschland daraus? Es greift sogar die Gesetze der Schweiz an.Einen neutralen, demokratischen, demokratischer geht es nicht als in der Schweiz, will Deutschland nun drohen. Wie armeselig dieses Deutschland doch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimmyolli 06.02.2014, 19:18
123. Na ja die Amis haben halt

Zitat von georgia.k
die von den USA mit der Schweiz vereinbart wurden - und dabei die entsprechenden Sanktionen in Aussicht zu stellen. Vielleicht macht sie sich mal kundig, weshalb sich die Schweiz bei den USA bemühten, alles wunschgemäß zu regeln. Vielleicht müssen die Nordrhein-Westfalen noch mehr Steuer-Daten aufkaufen, damit die CDU/CSU endlich nicht mehr den Schonwaschgang braucht.
Flugzeugträger und die würden die KOHLE halt holen,wie Volker Pispers sagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 06.02.2014, 19:19
124.

Einerseits fordert Merkel stärkere Steuerregeln und gleichzeitig unterstützt sie die Kandidatur des Finanzmafia-Lobbyisten Junker als Spitzenkandidat der Konservativen bei der Europawahl. Das ist an Scheinheiligkeit nicht mehr zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheFrog 06.02.2014, 19:20
125. Aber Deutschland kann ja die Abwanderung...

Zitat von ruebenkatze
Es ist weniger die Arbeitssuche als das attraktive Gehalt und die besseren Arbeitsbedingungen. Es gehen nämlich nicht die Leute, die in D keine Arbeit finden, sondern hauptsächlich Hochqualifizierte. Das ist volkswirtschaftlich für D kein "Gewinn" wegen sinkender Arbeitslosenzahlen, sondern ein klarer Verlust. Es gibt zwar auch die "Serviertochter" aus Sachsen, aber der Dr. "flüchtet" eher.
..problemlos mit anderen qualifizierten Zuwanderern kompensieren.

Oder : Darum brauchen wir die Zuwanderer, um die Lücken zu stopfen, die die Auswanderer hinterlassen. Irgendwie eine verkehrte Welt.

Warum bietet dieser Staat keine Anreize, solche Menschen hier zu halten ?

Und die Serviertochter aus Sachsen erledigt Ihren Job genauso wie der Herr "Dr." Ein Verlust sind beide für den Deutschen Staat und unser Sozialsystem, wobei die Serviertochter schwerer wiegt, da diese ja in die Rentenkasse und Sozialversicherungssysteme einzahlt.
Der Dr. eher nicht, wie Privat versichert und Altersvorsorgemäßig wohl eher im privaten Bereich anzutreffen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirkular 06.02.2014, 19:22
126. Wenn sich Deutschland jetzt verstärkt

mit militärischen Bedrohungsszenarien etablieren will, muss natürlich Alles abgeschöpft werden,was irgendwie erreichbar ist. Ich warte auf die Luft-Gebühr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IsaDellaBaviera 06.02.2014, 19:23
127. Als MUTTER in DEUTSCHLAND kann ich Ihnen nur zustimmen, MUTTER HELVETIA!

Zitat von Mutter Helvetia
Es wäre schön, wenn sich Frau Merkel um die 120 Milliarden Euro kümmern würde, die der EU JEDES JAHR durch Korruption verlustig gehen, oder auch nur um die paar hundert Milliönchen an Steuergeldern, die in Deutschland für seltsame Flughafen- und Konzerthallenbauten verlocht werden, als einmal mehr auf der Schweiz rumzuhacken, was zugegebenermassen viel medienwirksamer und vor allem einfacher ist. Alles andere würde ja ein klares Statement und ziemlichen Mut voraussetzen, was man, wie jedermann weiss, von Frau Bundeskanzlerin nicht erwarten kann. Ich jedenfalls werde bis zuletzt gegen einen Beitritt der Schweiz zu diesem verlotterten Verein stimmen und ich kann jeden seiner bedauernswerten Bürger verstehen, der sein sauer verdientes Geld vor korrupten, gierigen und inkompetenten Politiker in Sicherheit bringen will. Ob in der Schweiz, auf den Kanalinseln oder sonst wo.
Schön, dass es noch diese Argumente aus der Schweiz gibt!
Aber auch schön, was die vielen deutschen Foristen hier auf SPIEGEL-ONLINE zu sagen haben.
Denn nur wenn wir ALLE ZUSAMMENHALTEN und wir furchtlos unsere EHRLICHE MEINUNG sagen, werden wir die bekloppten Entscheidungen unserer Politiker rückgängig machen und sie in die Knie zwingen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bandit11 06.02.2014, 19:23
128. @die bergische katze

Überschätzen sie doch ihr Land nicht grundlos. Deutschland ist nicht in der Lage alleine irgendetwas auszurichten. Pleite wie Italien mit einem lächerlich kleinen Finanzplatz, ohne internationale Institutionen, sprachlich und kulturell marginal, geschichtlich die absolute Katastrophe. Ausser einer autolastigen Industrie (25% der Industrie) nicht viel los. Korrupt pleite und unfähig grosse Vorhaben abzuschließen. Was bitte soll von diesem Land kommen? Falls die deutschen Gastarbeiter wieder gehen werden sie ersetzt, Franzosen oder Italiener sind nicht schlechter aber wesentlich interessanter und bringen lifestyle im Gegensatz zur deutschen Langeweile

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 06.02.2014, 19:24
129. Hallo prologo 1

Zitat von prologo1
Hallo derandersdenkende Offensichtlich vertreten unsere Volksvertreter nur ihre eigenen Interessen. Und versammelt sind sie allesamt in der GROKO. Schwarz voran mit Plagiatsbetrügern und Steuerhinterziehern, aber dicht gefolgt von Rot Politikern. Und immer erst wenns ganz dicke kommt, dann reagiert Merkel ganz schnell ein bisserl. Dem Finanzminister hats schon ganz die Sprache verschlagen, der ja seit Jahren den Täterschutz für seine Klientel und Parteifreunde aufrecht hält. Aber jetzt ist der Krug übergelaufen. Jetzt schlägt Merkel alternativlos mit aller Härte dazwischen. Die folgenden Selbstanzeigen werden das bestätigen.
Wo Sie recht haben, haben Sie recht!
Mir kam da eine Erklärung vergleichbar mit der Stasi-Erklärung für den öffentlichen Dienst in den Sinn!
Aber Sie haben recht, womöglich müßte man dann über 80 % des Bundestages austauschen und in den anderen Vertretungen wird dies kaum anders aussehen!
Allein der Lobbyismus dürfte da schon eine verheerende Rolle spielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 24