Forum: Wirtschaft
Zinsbesteuerung: Merkel verlangt härtere Steuerregeln für Schweiz
DPA

Europa verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung, doch Nicht-EU-Mitglieder wie die Schweiz sind bislang nicht an Bord. Das müsse sich ändern, fordert jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Seite 21 von 24
derbergischelöwe 06.02.2014, 22:03
200. Psychiater

Zitat von Eidgenosse
Ich kenne hier in der kleenen Schweiz ein paar gute Psychiater die Ihnen bei Ihrer undefinierbaren Krankheit sicher helfen können..;-) ach lassen wir doch diese gegenseitigen Sticheleien.Schlussendlich verdanken wir dieses ganze Chaos in Europa der "friedensfördenden" EU.
Dass es in der Schweiz ausreichend Psychiater gibt, wundert mich nicht, wenn ich die Posts der Schweizer Nationalisten mit Schaum vor dem Mund hier lese, ich frage mich nur, warum diese Blockheads dt. Onlinemagazine lesen... Vielleicht gehörts ja zur Therapie, womit wir wieder bei den schweizer Psychiatern wären...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeepee 06.02.2014, 22:04
201. Schweizer Söldner ...

Zitat von LondoMollari
Erst terrorisieren sie Europa jahrhundertelang mit dem Vermieten von mordbrennenden Söldnerhorden. Und als das nicht mehr geht steigt man auf organisierte, staatlich protektierte systematische Wirtschaftskriminalität - ähm, pardon, Schweizer Bankgeheimnis um.
... sind immer noch aktuell. Machen Sie sich doch bitte über die Schweizer Garde im Vatikan kundig - und aus welchem Grund sie noch immer existiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
93160 06.02.2014, 22:05
202. @der bergisch Loewe

Zitat von derbergischelöwe
Sondern um kriminelle Schwarzgeld-Steuerhinterziehungsschmarotzerei der Schweiz. Es macht Sie übrigens nicht gerade sympathisch, dass Sie Ihre dt. Freunde hier der genetisch bedingten Selbstüberschätzung bezichtigen. Wissen die das eigentlich? Ich kam es auch in der Vergangenheit so vor, als sei die Schweiz mehr der Scheinriese, der immer winziger wird, je näher man ihm kommt...so jetzt aber, zurück zu Heidi Klum, läuft gerade im dt. TV und die ist übrigens international total beliebt und sieht auch noch Hammer aus...
Ihr Beitrag fing gut an, aber spaetestens bei Klum musste ich abschalten. Auch ein Lagerfeld kennt die klumm nicht.

Es gibt Gesezte in jeden Land. In der Schweiz hat das Volk gewaehlt. Die schweizer Geschichte, warum es ein Bankengeheimnis dort gibt, sollten Sie nachlesen.
Deutschland ist fuer mich kein Vorbild in der EU. Man presst den arbeitenden bis zum Blut, den "Reichen", wie die Schwarzer, subventioniert auch noch, gibt man die Flucht in die Schweiz. Sie haette auch Lichtenstein, Luxenbourg oder Monaco auswaehlen koennen. Aber welch eine Merde, diese laender sind in der EU. Ich wiederhole, deutschland ist der Saustall und nicht die Schweiz. Macht es in Deutschland mit Euren Verbrechern nicht immer so einfach. Die Verbrecher sind Deutsche und keine schweizer Buerger.
Eigentlich eine Frechheit und man muesste gegen Euch vorgehen, bevor die Ungerechtigkeit in Europa, wieder ausgehend von Deutscgland, ueberhand nimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruebenkatze 06.02.2014, 22:15
203. Jaja, die Gene

Zitat von bandit11
Darum seid ihr ja das meist geliebte Volk des Kontinents, wegen der Bescheidenheit und der symphatie:-) ich bin oft in Deutschland und habe Freunde dort, die Selbstüberschätzung scheint allerdings genetisch zu sein:-) gute Nacht
die teilen wir zu 100%. Sie werden jetzt wohl nicht anfangen, uns Europäer genetisch auseinanderzudividieren.
Und die Schweizer "Bescheidenheit", die ich täglich erlebe, ist meistens auch nicht mehr als (mehr oder weniger schlecht) gespielte Fassade. Die Deutschenphobie ist hauptsächlich ein (Deutsch-)schweizer Komplexphänomen, kein wirklich global identifizierbares.
Zur Selbstüberschätzung neigt der homo sapiens an sich, und Deutsche und Deutschschweizer nervt am anderen in erster Linie das eigene Spiegelbild. Der Bünzli und der Spiesser wird von niemandem gemocht, nicht mal von sich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeepee 06.02.2014, 22:16
204. Vielleicht weil ...

Zitat von derbergischelöwe
Dass es in der Schweiz ausreichend Psychiater gibt, wundert mich nicht, wenn ich die Posts der Schweizer Nationalisten mit Schaum vor dem Mund hier lese, ich frage mich nur, warum diese Blockheads dt. Onlinemagazine lesen... Vielleicht gehörts ja zur Therapie, womit wir wieder bei den schweizer Psychiatern wären...
... sich ein Teil der Schweizer sich nicht als den Nabel der Welt versteht, sondern auch die Aussensicht zur Kenntnis nimmt?

BTW: Sie würden sich über den Anteil der "Schweizer" Psychiater mit deutschem Pass wundern ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 06.02.2014, 22:17
205. Zu Recht kritisieren?

Zitat von derbergischelöwe
Nein danke. Ich verdiene hier genug und ich schätze die Modernität und Weltoffenheit Deutschlands. Hier gibt es keine SVP und keine BLICK der gegen jeden und alles hetzt und Volksbegehren gegen Minarette und vieles andere durchführt. Die Schweiz ist laangweilig. Kein Wunder, das z.B. Berlin mit tausenden von Schweizern bevölkert ist, die es hinter der sieben Bergen nicht mehr ausgehalten haben. Also: immer ganz locker durch die Hose atmen, wenn die Schweiz zurecht kritisiert und nicht gleich loskeifen oder in Schnappatmung übergehen.
Ich stimme Ihnen insofern zu, dass Sie zuerst bei den anderen Fehler sehen.

Ja, die Modernitaet. Der wurden nach WK2 doch mehr historische Gebaeude geopfert als waehrend des Krieges zerstoert wurden. Doch (zum Glueck) war die Droeppelminna nicht betroffen.
Gute, gemuetliche Lokale finde ich aber auch in der Schweiz.

Sie sind wohl sehr selektiv bei Ihrer Weltoffenheit. Wie viele Nicht-Schweizer sind denn in der Schweiz schon durch Brandlegung ums Leben gekommen?

Und, ja, es gibt eine SVP in der Schweiz, aber die ist nichts, verglichen mit der NPD oder den anderen Rechtsextremen.

Sie verstehen die schweizer Basisdemokratie nicht, ueberhaupt nicht. Und wenn das Volk bestimmt, dann duerfen eben auch Spinner Begehren anmelden.

Da darf man sich dann im Reich oder -wie die Schweizer sagen- im grossen Kanton darueber echauffieren, dass die Schweiz keine unlimitierte Einwanderung aus der EU zulassen will. Lustig wird es halt dann, wenn man im grossen Kanton laut darueber nachdenkt, wie man die Einwanderung von Rumaenen/Bulgaren einschraenken koennte.

Wegen der direkten Demokratie dauert einiges in der Schweiz laenger. Es wird aber nicht am Volk vorbei regiert. Ich ziehe sie (die direkte Demokratie) jeder anderen Demokratieform vor, vor allem der, in der Parteibonzen auf sicheren Listenplaetzen nicht weggewaehlt werden koennen.

Und genau so ist es eben bei den Steuern auch. Das Volk bestimmt. Und wenn das Volk nicvht will, dann geht eben nichts. Da kann Frau Merkel (oder Sie) noch so ausrasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krassopoteri 06.02.2014, 22:17
206.

Zitat von bandit11
Deutschland als nation gibt es seit 1870 circa und seit dem hat das Land meist scheiss gebaut. Die paar positiven Nachkriegsjahre unter Kontrolle der Siegermächte machen keine grosse nation. Da habt ihr noch einige Generationen harte Arbeit vor euch um Größe zu zeigen. Und Geschichte sollte man halt kennen......die wirklich grosse deutschsprachige Nation über Jahrhunderte war Österreich. Deutschland gab es ja gar nicht
Und die, die deutschen Könige und Kaiser seit 1273 teilweise und seit 1438 fast ununterbrochen stellten, die Habsburger haben auch noch ihre Stammburg im Kanton Aargau. Es ist kaum zu fassen.
Deutsche? Österreicher? Schweizer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sachalin 06.02.2014, 22:20
207. Nein.

Zitat von Le petit Suisse
Geschätzte Frau Bundeskanzlerin: Ich hoffe, dass trotz aller Gehässigkeiten, die hier gegen Sie und die beiden Länder (CH u. D) abgesondert werden, Sie auch nächstes Jahr wieder Zeit finden, Ihren Winterurlaub in unserem schönen Land zu verbringen. Sie sind herzlich willkommen.
Die Dame ist nicht willkommen. Ihre Anwesenheit war und ist immer ein Ärgernis für die Bevölkerung. Sie beleidigt den Schnee auf dem sie rumrutscht. Schadenfreude machte sich breit im Tal, als sie über ihre eigenen Füsse stolperte. Man lachte; nicht herzlich. Sie ist der weibliche Steinbrück. Das ist der Kavallerist welcher der Schweiz mit einem Angriffskrieg drohte. Diese Drohung ist nicht vom Tisch, wir hören ganz genau auf die Töne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 06.02.2014, 22:21
208. Normalerweise

Zitat von krassopoteri
Das kann aber verdammt teuer werden für den schweizer Steuerzahler, wenn die 1,20 Marke nicht gehalten werden kann. Schon jetzt hat die Bilanzsumme der SNB fast das BIP erreicht.
erwirtschaftet die Nationalbank einen Ueberschuss (der dann an die Kantone verteilt wird). Wegen der Euro-Stuetzung gab es letztes Jahr ertsmals keinen Ueberschuss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
albrechthase 06.02.2014, 22:22
209. Staat zockt schon 70 % unsere Gelder ....

Wenn ich das ganze versteuerte Gewinn in das Schweiz anlegen ist das mein GUTES RECHT ...... gut anlegen .... warum klauen die deutsche Staat unsere versteuerte Gelder mehr und je und nimmer aufhört, wobei der Staat selbst zig 150.000.000 EURO an Griechenland verschenkt, und nochmal 200.000.000 EURO verpulvert erst recht zu bestrafen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 24