Forum: Wirtschaft
Zinsbesteuerung: Merkel verlangt härtere Steuerregeln für Schweiz
DPA

Europa verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung, doch Nicht-EU-Mitglieder wie die Schweiz sind bislang nicht an Bord. Das müsse sich ändern, fordert jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Seite 4 von 24
IsaDellaBaviera 06.02.2014, 17:21
30. Die Schweiz hat noch ein ganz anderes, fieseres Problem: Millionen Schweizer Franken

Zitat von sysop
Europa verschärft den Kampf gegen Steuerhinterziehung, doch Nicht-EU-Mitglieder wie die Schweiz sind bislang nicht an Bord. Das müsse sich ändern, fordert jetzt Bundeskanzlerin Angela Merkel.
(in höherem, dreistelligen Bereich) wurden von den Schweizer Bürgern hart erarbeitet und flossen als finanzielle Hilfe in den letzten 10 Jahren in viele Entwicklungsländer.
Nur - das Geld kam umgehend zurück: denn es landete entweder direkt auf den Schweizer Konten der jeweiligen Staatschefs dieser Entwicklungsländer oder auf denen Schweizer Konten der Familien dieser Staatschefs.
Der Schweizer Regierung ist dieses Problem seit langem durchaus bekannt und die Schweizer Bürger sind deswegen auch megasauer auf ihre Regierung und auf ihre eigenen Schweizer Banken. Verständlicherweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swiss-italian 06.02.2014, 17:21
31. Staatsschulden und Fiskus

ich denke Deutschland täte besser daran seine immensen Staaatsschulden abzubauen. 2000 Milliarden Euro netto Schulden......übrigens hält die Schweiz etwa 200 Milliarden an den Deutschen Staatsschulden, zudem kommen noch die circa 300.000 Deutschen Gastarbeiter in der Schweiz...Deutschland tut gut daran einen sehr freundschaftlichen Kurs mit der Schweiz zu fahren, alles andere ist Humbug, nicht durchführbar (Deutschland ist viel zu unwichtig und überschätzt sich kontinuierlich) und soll endlich seine eigenen Steuerhinterzieher kontrollieren im Land. Die Schweiz ist für die Missstände in Deutschland nicht zuständig und auch nicht verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
itsamadworld 06.02.2014, 17:23
32. plärren die Medien nur laut genug,

dann richtet sich Merkel mal wieder nach der Stimmungsvorgabe aus. Siehe nur Energiewende und was daraus geworden ist. Ich frage mich nur, warum immer die anderen Schuld sein sollen. Warum gibt man uns Deutschen nicht endlich mal ein neues Steuerrecht? So lange wir in einem Hochsteuerland leben wird es auch Steuerflucht geben? Und so lange die Steuerpolitik so undurchsichtig und unsozial ist, wird es auch eine schlechte Steuermoral geben. Tut doch endlich was im eigenen Land anstatt das vorhandene Geld zuverschwenden und Kriege zu finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 06.02.2014, 17:24
33. Wenn sie dafür, sorgt, dass ....

.....für Steuerverschwendung und die Schäden aus schlechten Verträgen wie dem Masstrichter Vertrag oder dem Atomausstiegt die verantwortlichen Beamte und Politiker persönlich mit ihrem Vermögen haften und ggf so hart bestraft werden wie Steuerbetrüger? Jeder Zeit!
Bis dahin ist das verlogener Machtmissbrauch, was sie da will. Das ist nämlich so nicht fair.

Wieso sollte der Steuerzahler sein Geld abgeben an Leute, die es dann verschwenden oder den Euro an die Wand bewußt setzen?
Das geht gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blindleistungsträger 06.02.2014, 17:25
34. Die Karawane

Zitat von deus_ex_machina
Ja klar, verlogen wie eh und je. Das komplizierteste Steuerrecht der Welt herumrollen und bei jeder passenden Gelegenheit noch ein bischen komplizierter machen. Dazu der allgegenwärtige, hysterische Ruf nach Privatisierungen allenthalben und Subventionen in Milliardenhöhe für Wirtschaft, Industrie und Golfplätze, damit die Umverteilung des Geldes auf die ohnehin schon prall gefüllten Konten der Superreichen auch reibungslos klappt. Aber wenn einer von diesen Vorzeigebürgern damit auffliegt, dass er Geld in der Schweiz bunkert, dann wird mächtig mit den Ärmeln gerauscht und große Empörung geheuchelt - und die Verantwortung an die Schweiz abgegeben. Da wundere sich noch einer, warum immer mehr Menschen die Demokratieattrappe Deutschland als das erkennen, was sie ist. Ist aber auch wirklich schlampiger gemacht als ein Uwe Boll Film.
Zuerst kommen die Kleinen dran. Dann zieht die Karawane weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 06.02.2014, 17:25
35. Kleine Zwischenfrage

Welche Zinsen möchte Frau Merkel denn besteuert wissen? Die liegen doch alle weit unter der Inflationsrate... Besonders hoch können da die Einnahmen für Herrn Schäuble - genannt Dir Kralle - ja nicht sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fastfufzig 06.02.2014, 17:25
36. es ist

leichter die Schweizer nach härteren Regeln zu fragen als die Bürger des eigenen Volkes an die notwendige Solidarität zu erinnern die es braucht um beständig erfolgreich zu koexistieren. Solange es einen Bedarf an Steueroasen gibt, gibt's auch einen Markt das sollten die Chefkapitalisten eigentlich wissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swiss-italian 06.02.2014, 17:26
37. Deutschland hat das Steuerabkommen abgelehnt

hätte das Land nicht so dumm gehandelt dann wären jetzt zig Milliarden Euros in den Kassen. Deutschland zog es vor ein fertiges Abkommen nicht zu ratifizieren aber gestohlene CD's zu kaufen (Hehlerware). Was übrigens noch interessant war sind die Zahlen der Banken beider Länder aber auch der Industrie. Selbst der Swatchkonzern hat einen höheren Gewinn gemeldet als die Deutsche Bank die gerade mal die Hälfte der UBS oder CS verbuchte. Das sagt einiges aus über die Wichtigkeit des deutschen Finanzplatzes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privat 06.02.2014, 17:28
38. konstruktiv wäre: Geld für Steuerfander im Lande

zur Verfügung zu stellen. Doch da mag der Politiker nicht die "Hatz" auf die Geld"elite" erlauben. Lieber wird genau bei den Beamten gespart, die große Unternehmen und Ihre Steuerbetrügereien genauso wie die Off-Shore-Investoren (Honeß und Dame ;-)) unter die Lupe nehmen. ...

Dann doch lieber auf die Schweizer einknüppeln, weil im Lande zu lax kontrolliert wird ...

und dabei nicht vergessen: Jeden unbescholtenen Bürger mit Voratsdatenspeicher zu kontrollieren. Das ist der Regierung wichtig ... die Steuern ... dass liegt nicht in deren Fokus, sonst würden sie die richtigen Überwachen ... viel Lug und Trug und dann doch lieber NSA konform!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bitdinger 06.02.2014, 17:28
39. Die USA brauchten keine schweizer CDs kaufen

Zitat von schafseckel
Vielleicht wäre es mal an der Zeit, dass ihr lieben Deutschen euer Steuersystem mal auf brauchbares Niveau bringt. Aber es ist natürlich einfacher mit Drohgebärden einzuschüchtern und mit geklautem Material Banken erpressen.
Es waren aber doch eure lieben Amis, die euch euer Bankgeheimnis zerschossen haben, gell ?
Die USA sind euch so lange auf den Hals gestanden, bis ihr niur noch geröchelt habt und die Bankdaten "freiwillig" an die Amis geschickt habt. Die Amis haben sich das Geld für den CD-Kauf gespart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 24