Forum: Wirtschaft
Zivilklagen in den USA: "Das wird brandgefährlich für VW"
DPA

Wie teuer wird die Abgasaffäre für Volkswagen? Sehr teuer, sagt Anwalt Jürgen Hennemann. Er rechnet mit milliardenschweren Sammelklagen, die am Ende den ganzen Konzern ins Wanken bringen könnten.

Seite 19 von 40
vogel0815 25.09.2015, 23:22
180. Kein Vorsatz! Konstruktionsmangel

Zitat von knocker2
nun GM hatte für 174 Tote wegen defeckter Zündschlösser 900 Millionen Strafe gezahlt. Also sollte das Abgaswerte unkorrekte Verhalten so mit sagen wir 50 Millionen über die Bühne gehen. Alles andere ist Politisch motiviert um Deutschland zu schaden!
Ist ein Unterschied ob man sagt, ich baue diese Schlösser bewusst ein, damit jemand stirbt, wenn dieser verunfallt, oder ich weiß es nicht besser und konstruiere einfach einen Müll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WernerT 25.09.2015, 23:23
181. Richtig, so lange Betrüger Arbeitsplätze schaffen

Zitat von whitemouse
Deutschland muss massiv VW unterstützen. Es mag um vorsätzliches Handeln gehen, aber dieses betrifft eine Bagatelle. Welchen geistig gesunden Menschen interessieren schon Abgaswerte? Solange der Verbrauch nicht höher als 15 % über dem angegebenen Wert liegt, gibt es überhaupt keinen Mangel.
Muss man sie unterstützen. Aber 15% Mehrverbrauch über den Angaben aus dem Prospekt, wäre ein sehr gutes Ergebnis, da dürfen Sie nicht das Licht anschalten und die Herrschaften in Blau stoppen Sie regelmäßig, da Sie mit 20 Sachen auf der Autobahn schleichen. Der realistische Testzyklus kommt auf zwischen 25 und 60% über die Prospektangaben. Ich weiß nicht, wo Sie in den letzten Tagen waren, aber die kreative Festlegung des Verbrauch ist auch Thema, nur das ist der normierte Test einfach Schrott, 30 Sekunden bis zu 50km/h, das schaffen moderne Fahrzeuge im Leerlauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterPetroleum 25.09.2015, 23:24
182. denke Mensch

Es sind keine Menschen gestorben, es sind keine Menschen ernsthaft verletzt worden.
Es sind keine technischen unzulänglichkeiten oder grobe fahrlässigkeiten, die es hier zu bestrafen gibt.

Es gilt vorsätzlichen Betrug an Umwelt, Konkurrent und Kunden a) zu bestrafen und b) potentielle Nachahmungstäter abzuschrecken.

Mit hohen Geldstrafen trifft man NICHT die richtigen.
Wenn es dem Gericht um Gerechtigkeit ginge, gäbe es eine ordentliche Geldstrafe für den Konzern in höhe von ca. "100" Euro und das WESENTLICH wichtigere, es sperrt die verantwortlichen Manager ein und zieht deren Privatvermögen ein.
Das wäre eine Abschreckung für die ganz gescheiten Manager.

Mit hohen Geldstrafen für den Konzern, straft man die falschen.

Meine Herren Manager, Werantwortung zeigen und einbuchten lassen.

Aber, so läuft der Hase ja leider nicht gell.
Wass kann den wirklich großen Verbrechern schon passieren? Nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dualerstudent 25.09.2015, 23:24
183.

Die Anti VW Kommentare widern mich echt zutiefst an. Wie kann man einem deutschen Konzern, welcher maßgeblich an unserem Wohlstand in DE beteiligt ist, nur wünschen möglichst viel Strafe an die Amerikaner zu zahlen? Am besten die Insolvenz direkt hinterher?
Also wirklich - der Großteil der Foristen hier scheint ganz schön gefrustet zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objektive Bewertung 25.09.2015, 23:28
184. Amerikanischer Rechts-Imperialismus

Die USA, eine Nation welches ausländische Gesetze und Kulturen mit Füßen tritt, ein Land welches durch Geheimdienst und Intrigen politische Systeme zum Einsturz bringt.Ein Land was sich anmaßt Militärbasen und Atombomben in ,, befreundeten,, Ländern zu stationieren. Ein Land was gegen die Unternehmen seiner Verbündeten spioniert.

Libor Skandal bei der deutschen Bank, Flüchtlingsschwemme in Europa und nun Vorsätzlicher Betrug bei der Deutschland AG?

Merkt ihr nicht was hier läuft, so funktioniert moderne Kriegsführung der USA gegen Deutschland.

Kippt die deutsche Automobilindustrie wird der deutsche Wohlstand gefährdet. Ein Großschaden betrifft nicht nur VW sonder ganze Industriezweige.

Der interviewte Anwalt profiliert sich in dem Artikel zu Lasten aller Deutschen. Unglaublich. Neid, Missgunst, Unverhältnismäßigkeit. Mit Herrn Winterkorn verlässt eine deutsche Unternehmerpersönlichkeit die Bühne.

Ach ganz vergessen, es geht um geschönte Abgaswerte. Wegen welchem Konzern gab es nochmal die Todesfälle bei Foxcon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 25.09.2015, 23:30
185.

Zitat von bauigel
Bevor sie so etwas von sich geben, informieren sie sich doch bitte erst einmal welche Schadstoffe von welchem Motor (Benziner / Diesel) ausgestoßen werden. Hier geht es um Stickoxyde und Feinstaub. In den USA sind etwa 250 Mio PKW zugelassen. Davon sind etwa 2% Diesel.... also rund 5 Mio. Davon sind etwa 500.000 Pkw von VW betroffen... also 10%. Diese überschreiten die Grenzwerte aber bis zum 40-fachen. Das heißt, dass der Gesamtausstoß der Stickoxyde in den USA durch Diesel-PKW sich durch diesen Betrug mal eben vervierfacht!!!! Das sind für sie Peanuts?
Und noch einer, der die Bedeutung von "bis zu" nicht kennt!
Aber dann hört doch bitte auf irgendetwas zu berechnen!
Wenn nur 2% Diesel sind, also 5 Millionen, und man davon ausgehen, das die VWs immer noch zu den saubersten gehören ist es verschwindend gering. Und es sind nicht nur Diesel-PKW die in den USA SOx emitieren, dann sind wir schon im homeophtischen Bereich!

Nach unserem europäischen Rechtsverständnis keine Grundlage für eine Klage mit Erfolgsschancen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zufriedener_single 25.09.2015, 23:32
186. Ich find's klasse!

Autos verstopfen und verschandeln die ganze Welt. Wenn VW stirbt, dann stirbt der erste Dinosaurier der industriellen Neuzeit. Ich werde dem keine Träne nachweinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomcek123 25.09.2015, 23:33
187. NSA-Spionageergebnisse offenlegen

Zitat von Tejano.Jose
VW ist hier in den USA ein absolut unbedeutender Kleinstanbieter. Etwa 2% aller Autos sind von dieser Firma und diese Zahl beinhaltet auch Audi. Da VW den Verkauf von Diesel Fahrzeugen pushen wollte, - VW ist ja bekanntlich nicht in der Lage einen Hybrid Antrieb herzustellen - mussten sie die zugegebenermassen strengen Abgasvorschriften für Diesel PKW einhalten. Wie bereits von VW zugegeben, konnten die VW Ingenieure dies ohne Betrug nicht machen. Falls nun VW von US Gerichten demontiert werden sollte, hat dies nichts mit der NSA zu tun, es ist ganz alleine der Dummheit und Gier des VW Management zu verdanken.
Wir wissen nicht, ob der VW-Skandal das Ergebnis der NSA-Wirtschaftsspionage ist. Die USA würden schließlich nicht im Traum daran denken, ihre erzielten geldwerten Vorteile aus der Spionage offenzulegen. Haben sie wirklich keinerlei Benefit davon gehabt? Haben sie sich innerhalb der Spionage moralisch verantwortlich verhalten? Würden sie die Ergebnisse nicht auch politisch nutzen? Haben die ausspionierten Unternehmen keinerlei geldwerten Nachteile dadurch erlitten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomcek123 25.09.2015, 23:36
188. NSA-Spionageergebnisse offenlegen

Zitat von Tejano.Jose
VW ist hier in den USA ein absolut unbedeutender Kleinstanbieter. Etwa 2% aller Autos sind von dieser Firma und diese Zahl beinhaltet auch Audi. Da VW den Verkauf von Diesel Fahrzeugen pushen wollte, - VW ist ja bekanntlich nicht in der Lage einen Hybrid Antrieb herzustellen - mussten sie die zugegebenermassen strengen Abgasvorschriften für Diesel PKW einhalten. Wie bereits von VW zugegeben, konnten die VW Ingenieure dies ohne Betrug nicht machen. Falls nun VW von US Gerichten demontiert werden sollte, hat dies nichts mit der NSA zu tun, es ist ganz alleine der Dummheit und Gier des VW Management zu verdanken.
Wir wissen nicht, ob der VW-Skandal das Ergebnis der NSA-Wirtschaftsspionage ist. Die USA würden schließlich nicht im Traum daran denken, ihre erzielten geldwerten Vorteile aus der Spionage offenzulegen. Haben sie wirklich keinerlei Benefit davon gehabt? Haben sie sich innerhalb der Spionage moralisch verantwortlich verhalten? Würden sie die Ergebnisse nicht auch politisch nutzen? Ist die amerikanische Justiz völlig unabhängig vom Geheimdienst? Haben die ausspionierten Unternehmen keinerlei geldwerten Nachteile dadurch erlitten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 25.09.2015, 23:36
189.

Zitat von markus.pfeiffer@gmx.com
Wo ist da der Familienbesitz? (Bleibt die Sperrminorität Niedersachsens). http://www.volkswagenag.com/content/vwcorp/content/de/investor_relations/share/Shareholder_Structure.html
Hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Porsche_Automobil_Holding#B.C3.B6rse_und_Aktion.C3 .A4rsstruktur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 40