Forum: Wirtschaft
Zukunft deutscher Städte: München hängt Frankfurt ab
DPA

Jahrelang war Frankfurt Deutschlands zukunftsträchtigste Stadt - doch das hat die Finanzkrise geändert. In einem Vergleich der größten Städte stellt nun München die Konkurrenz in den Schatten. Am Ende der Liste: Chemnitz.

Seite 1 von 11
Augustusrex 22.10.2015, 19:17
1. Ja, Leipzig

"Mein Leipzig lob ich mir. Es ist ein Klein-Paris und bildet seine Leute." Goethe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbn 22.10.2015, 19:31
2. bezeichnende Ansicht Münchens: 3 katholische Kirchen

nämlich die Frauenkirche (Dom), die Theatinerkirche und die Ludwigskirche. Sie repräsentieren die Stärke Münchens aus dem Glauben, der Rest ist süddeutsche Mentalität, die innnere Ruhe der Bayern und die menschliche Wärme, die München ausstrahlt.

Ich spüre dies jeden Tag und fühle mich sauwohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mielforte 22.10.2015, 19:37
3. Was soll Chemnitz auf dem letzten Platz?

Diese 1000jährige charmante alte und junge Dame gehört dort nicht hin. Sollten objektive Gründe für diese Platzierung vorliegen so wird diese Stadt in den nächsten Jahren auf jeden Fall vorrücken. Warum? Sag ich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poco Loco 22.10.2015, 19:47
4. Wer in München eine

...der sollte schon mal ein dickes Bankkonto mitbringen.
München hat und wird mit der zunehmenden Bevölkerung immer mehr an Anziehung verlieren, was nützt die Aussicht auf einen attraktiven Arbeitsplatz, wenn ich keine Wohnung finde oder 50% - 70 % des Einkommens für die Wohn- u. Nebenkosten ausgeben muss. Nicht selten kostet dort eine kleine, abgewohnte 2-Zimmer 50er Jahre Klitsche um die 1200,00 €/mtl. Im Umland ist es auch nicht viel günstiger und was soll ich im Umland, wenn ich doch eigentlich in München wohnen wollte? Und in Berlin wird es sich, wenn auch auf einem niedrigeren Niveau, ähnlich entwickeln. Positiv wäre allerdings, nachdem dort ca. 40% der Berliner von Stütze, aufstocken oder Rente lebt, wenn davon wieder mehr Leute von ehrlicher Arbeit leben könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poco Loco 22.10.2015, 20:15
5. Realitätsfern

Zitat von rbn
nämlich die Frauenkirche (Dom), die Theatinerkirche und die Ludwigskirche. Sie repräsentieren die Stärke Münchens aus dem Glauben, der Rest ist süddeutsche Mentalität, die innnere Ruhe der Bayern und die menschliche Wärme, die München ausstrahlt. Ich spüre dies jeden Tag und fühle mich sauwohl.
Zugegeben, München ist schön und ich habe auch lange gerne und gut dort gelebt, aber was Sie da formulieren ist sentimentaler, klischeehafter Quatsch. Abgesehen davon, dass in München ohnehin kaum mehr gebürtige Münchner wohnen, ist München durch seine hohe Verdichtung, dem finanziellen Druck der Bevölkerung und dem hektischen Verkehr, alles andere als mit "innerer Ruhe, süddeutscher Mentalität und menschlicher Wärme" gesegnet, da muss ich ja lachen über so eine verklärte Sichtweise. Sie Beschreiben ein München aus Ludwigs Thoma`s Zeiten, sicherlich nicht das München der letzten 15 Jahre und schon gar nicht ein München der Zukunft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nine1011 22.10.2015, 20:16
6. Nach München geht man nicht - von da kommt man!

Dieses immer gleiche Bild von München! Frauenkirche und Berge... BOAH! Für die Berge muss ich min. 2h fahren und dann bin ich schon fast in Österreich!!! München ist flacher als Ostfriesland! Der einzige Berg in München ist der Noggerberg!!! Mal ein anderes Foto von München zeigen - ach ja, das gibt es ja nicht! Weil es dermaßen strunzlangweilig ist!!!
Und von wegen Immobilien: wer ist denn so blöd, dort noch diese überteuerten Preise zu bezahlen und meint auch noch ernsthaft da einen ROI zu bekommen? Die Bürogebäude standen vor Jahren schon leer, dennoch wird immer weiter gebaut, dank Fördermittel und solcher Artikel wie hier. Und Lebensqualität kann woanders wirklich und günstiger haben. Deshalb ziehen doch alle schon weg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makromizer 22.10.2015, 20:17
7.

Zitat von rbn
nämlich die Frauenkirche (Dom), die Theatinerkirche und die Ludwigskirche. Sie repräsentieren die Stärke Münchens aus dem Glauben, der Rest ist süddeutsche Mentalität, die innnere Ruhe der Bayern und die menschliche Wärme, die München ausstrahlt. Ich spüre dies jeden Tag und fühle mich sauwohl.
"Die Stärke Münchens an den Glauben"? Grad mal jeder 3. Münchner ist katholisch, weit unter dem bayerischen Schnitt von über 50%.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoda@unknown 22.10.2015, 20:18
8. München ist

gar nicht so toll. Andere Städte sind viel schöner und bieten mehr. Auch die Anbindung...wer will schon in 45min in den Bergen oder in 3Std am Gardasee sein. Daher bitte nicht nach München ziehen. Gez. , ein echter Münchner( gibt es noch vereinzelt). Servus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schoenvogel 22.10.2015, 20:22
9. Na dann ...

Zitat von toralf2010
Ich wette mein linkes Ohr das zu den großen Kirchen in München demnächst einige Moscheen kommen.
Na dann rückt aber münchen auf platz 1 weltweit.
Gratulation und grüsse aus der Mittelklasse (DD)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11