Forum: Wirtschaft
Zwangsbeteiligung: Deutsche Bank lobt Zypern-Methode
DPA

Zyperns Banken stehen am Abgrund, Gläubiger und Wohlhabende müssen sich an der Rettung beteiligen - der Chefvolkswirt der Deutschen Bank lobt das Verfahren: "Man sollte jede Gelegenheit nutzen, Marktdisziplin wieder herzustellen." Die Geldhäuser auf Zypern bleiben nun doch bis Donnerstag geschlossen.

Seite 1 von 18
matjeshering 26.03.2013, 09:18
1. Wer im Glashaus sitzt...

sollte nicht mit Steinen werfen.

Klar, dass die deutsche Bank sich erstmal freut. Ist doch ein Konkurrent weniger am Markt und andere werden deutlich geschwächt.
Ferner hat die Deutsche Bank wahrscheinlich alle schlechten Papiere, Zerifikate, Anleihen und sonstiges schon rechtzeitig abgezogen, bzw. verkauft.
Auch hier gilt. Wer zu letzt lacht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pikup 26.03.2013, 09:19
2. Solange es nur nicht

Systemrelevante Banken triftt, kann man vor den Steuerzahlern der EU ruhig mal ne grosse Lippe geben.
Selbst betroffen, wäre die Analyse wohl eine andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romeo_mike 26.03.2013, 09:23
3. Deutsche Bank lobt Zypern-Methode

Da hat sie auch allen Grund dazu. Denn schliesslich erhält so auch sie ihren Zockereinsatz zurück:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-banken-zittern-um-sechs-milliarden-euro-a-889731.html
Soll mir doch mal jemand erklären, warum Deutschland nicht der Buhmann sein soll?
http://www.spiegel.de/politik/ausland/zypern-rettung-in-der-euro-krise-ist-deutschland-stets-der-buhmann-a-890757.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichhabeimmerrecht 26.03.2013, 09:24
4. Vielleicht

sollte man doch einfach mal die Banken krachen lassen, liebe Deutsche Bank, und nicht so sehr die Anleger, die eben über diese Banken toxische Wertpapiere erworben haben. Grade Ihre Bank, Herr Dipl- Volkswirt, hat sich bis zum heutigen Tage mit der Bankenkrise und in der Finanzkrise nich grade mit Ruhm bekleckert. Die amerikanische Börsenaufsicht hat sie nicht umsonst im Visier. Aber Sie können ja dann immer ganz souverän mit Systemrelevanz und den Erfahrungen der Jajre 1929 bis 1932 kommen. Si tacuisses...., falls Ihnen das noch von Iher schulischen Grundausbildung her in Erinnerung sein sollte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k-max 26.03.2013, 09:25
5. Na so was

Schon mal überlegt, wer die Lücken bei den Banken austopfen wird, ist die deutsche Bank nicht zufällig dabei ?
Jetzt wo Zypern mit dem Rücken an der Wand steht, kann manja schon alles mit dem Land machen, was man will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edelweiß 26.03.2013, 09:26
6. Marktdisziplin

Zitat von sysop
... - der Chefvolkswirt der Deutschen Bank lobt das Verfahren: "Man sollte jede Gelegenheit nutzen, Marktdisziplin wieder herzustellen."
Genau solche Sprüche brauchen wir jetzt ganz dringend. Vor allem, wenn sie von der Deutschen Bank kommen. Also, liebe Mitbürger: legt entweder eure Ersparnisse unter die Matratze oder tragt sie zur Deutschen Bank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
subiccrit 26.03.2013, 09:28
7. Frechheit

Wo die deutsche Bank in Schieflage war, durften die Steuerzahler ran- warum hat die Deutsche Bank denn nicht die Konten Ihrer Kunden mit 100 K Euro um 20 oder 30 % bestohlen um die Fehlspekulation Ihrer Trader auszugleichen? Sobald es andere Banken betrifft stellt sich die deutsche Bank als Moral Apostel auf- unglaublich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fettwebel 26.03.2013, 09:28
8. Sparstrümpfe

und Gold im Aufwind. Unbedingt Aktien kaufen.
Einlagen haften für die Bank. Ja toll. War das nicht mal andersrum? Diese Demontage wird noch teuer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 26.03.2013, 09:32
9. Schaden

Zitat von sysop
Zyperns Banken stehen am Abgrund, Gläubiger und Wohlhabende müssen sich an der Rettung beteiligen - der Chefvolkswirt der Deutschen Bank lobt das Verfahren: "Man sollte jede Gelegenheit nutzen, Marktdisziplin wieder herzustellen." Die Geldhäuser auf Zypern bleiben nun doch bis Donnerstag geschlossen.
Jetzt müssen Millionen Sparer mit ihrem Vermögen die Bank retten. Das bedeutet, sie bezahlen für die Dummheit und Unfähigkeit der Bankmanager. Schützt Dummheit vor Strafe? Warum geben die Manager ihre Boni und Gehälter der letzten 5 Jahre nicht zurück, um ihren Fehler wieder gut zu machen? Normalerweise müssen wir alle für durch uns verursachte Schäden Aufkommen? Aber, die Bankmanager nicht. Warum?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18