Forum: Wirtschaft
Zwei Minuten Kühlhaus - drei Euro: "Es gibt ein paar Wahnsinnige, die das tatsächlich
EDEKA LARS KOCH

Der Edeka im hessischen Friedberg hat ein außergewöhnliches Angebot: Kunden können sich im Kühlhaus von der Hitze erholen - gegen Bezahlung. Wie läuft das Geschäft? Ein Anruf bei Inhaber Lars Koch.

Seite 1 von 5
etlamu 31.07.2018, 19:20
1. Viel zu teuer!

Ca 1 Minute Kühlschranktemperatur für 1 Euro ist viel zu teuer. Auch sind 7 Grad zu kalt und für den Kreislauf nicht gut, denn die 37 Grad treffen einen beim Rausgehen wie ein Schlag. Besser wären 6 bis 7 Grad unter Umgebungstemperatur. Das schaffen Keller und Tiefgaragen auch. Oder man bleibt nach dem Einkauf in einem klimatisierten Geschäft noch eine Weile sitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mayazi 31.07.2018, 19:31
2. Was ich mir wünsche

Ich wünsche mir so eine Art Langzeit-Temperatur-Batterie. Die immer die Temperatur abgibt, die sie vor einem halben Jahr gespeichert hatte. Könnte bitte einer geneigten Mitforisten so etwas erfinden? Ansonsten halt Friedberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mikelinden 31.07.2018, 19:33
3.

"...geht das doch schon aus hygienischen Gründen nicht - verschwitzte Menschen im Lebensmittellager." -was denn sonst ist ein Supermarkt? Ein Lebensmittellager mit Kassen vorne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 31.07.2018, 20:05
4.

Zitat von mayazi
Ich wünsche mir so eine Art Langzeit-Temperatur-Batterie. Die immer die Temperatur abgibt, die sie vor einem halben Jahr gespeichert hatte. Könnte bitte einer geneigten Mitforisten so etwas erfinden?
Kein Problem. An einem sonnigen Wintertag komprimieren Sie Luft auf 65 bar und entfernen das Kondenswasser (im Winter eh wenig). Dann komprimieren Sie auf 70bar und zweigen das nun flüssige CO2 ab (nur eine sehr kleine Menge, aber nützlich als z.B. Schutzgas).

Die entstehende Wärme verwenden Si um das Wasser für den Heizkessel vorzuwärmen oder gar aufzuwärmen.

Im Sommer lassen Sie die Druckluft ab. Eine Turbine kann dabei sogar noch Strom gewinnen. Wenn sie die kalte Luft zwischen Ventil und Turbine mit der Umgebungswärme erhitzen, erhöht sich für die Turbine sogar der Druck. Dann fügt man dem System sogar noch Energie hinzu (nämlich die aus dem zu kühlenden Raum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oberleerer 31.07.2018, 20:07
5.

Zitat von mayazi
Ich wünsche mir so eine Art Langzeit-Temperatur-Batterie.
Ich wünsche mir so eine Art Photovoltaik-Zelle, die auf Infrarotes Licht bzw. Wärmestrahlung anspricht. Das Ding als Folie kann man aufwickeln und Luft durchblasen.
Dann produziert das Strom aus der warmen Luft. Am anderen Ende sollte dann kalte Luft herauskommen.

VT: Aber da gibt es wohl geheime Mächte, die die Patente haben verschwinden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xc6lx45 31.07.2018, 20:13
6. Muss mal wieder...

... beim Chinesen einkaufen. Der hat einen begehbaren Kühlraum, so einfach geht das.
Fast genauso lustig wie die "Geschäftsidee" finde ich den reflexartig kritischen Spiegel-Ton ("Gesundheitsamt"). Bitte, was ?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 31.07.2018, 20:13
7. .. ja?

Zitat von mikelinden
"...geht das doch schon aus hygienischen Gründen nicht - verschwitzte Menschen im Lebensmittellager." -was denn sonst ist ein Supermarkt? Ein Lebensmittellager mit Kassen vorne.
ggf. haben die in der Provinz noch die "Natur temperierten" Geschäfte mit - im Sommer - flüssiger Schokolade?
(oder Pralinen/Schokolade Ausverkauf Ende Mai, wie früher?)

Und nur das Lager wird gekühlt?

Ggf. mal in der Großstadt shoppen - da kostet die Kühle nicht extra .. ist hier quasi Kundendienst - bzw. einfach sinnvoll um konstante Verfallsdaten/Perioden, der Lebensmittel an 365 Tagen zu garantieren .. ist eben nicht Alles schlecht, in den dichter bewohnten Gebieten.
--------------------------------------------------------------------------------------
Die Sache mit dem Kälte/Wärmespeicher, gibt es längst - z.B. Geothermie/Wärme-Kühlschlangen unter dem Garten oder wo genug Platz ist, auch schlichter Kies-Speicher - im Sommer wird Luft hindurch gepumpt - kühlt das Gebäude und speichert die Hitze - im Winter (wobei welcher Winter? und ob wir diesmal wieder Weihnachten ausfallen lassen und im Biergarten sitzen - vermutlich - wir feiern bereits traditionell seit einigen Jahren "Weihnachten" im August - Unterhaltungselektronik/Angebote sind günstig - die Kinder haben lange frei und keinen Schulaufgabendruck - und können während der Zockerei immer wieder schwimmen .. Ok wer glaubt mit dem SUV sich den Platz im Himmel sichern zu können - muss halt am 24.12. feiern - habe das System aber anders in Erinnerung .. man müsste z.B. Flüchtigen helfen - solange- z.B. durch Weggucken - Ertränkt wird - ist es mit Himmels Privileg eh Essig .. ist also für die, die dran glauben unerreichbar - paradox wie vegane Wurst - für die eben doch, wenn auch ausgelagert - Tier sterben.) dient das System dann zur Vorwärmung für die Heizung ..

ja es ist heiß hier, knapp 32°C - trotzdem - etwas Prokrastination und Zerstreuung - trotz straffer Arbeitslage, darf sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullertomas989 31.07.2018, 20:36
8. Hab ich in der Gastronomie auch gemacht

Ein paar Minuten tat das richtig gut, aber wenn man zu lange drin blieb (Inventur), schockte das den Körper offensichtlich schon ziemlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bessernachgedacht 31.07.2018, 20:45
9. Eben typisch Edeka

Immer an das Marketing denken und Bedenken mit klugen Sprüchen abtun. Als ob tatsächlich ein Kühlraum für Obst und Mopro in wenigen Minuten gereinigt und desinfiziert wäre.... son Quatsch. Mal davon abgesehen ist Kälteerzeugung extrem energieaufwändig und umweltschädlich - eine Kühlzelle ist da kein Vergleich mit einem Haushaltskühlschrank. Das schlimmste ist dabei das öffnen der Tür und das Begehen, das kostet Energie ohne Ende, geschweige denn wenn dann noch die Putzkolonne durch muss und heiss reinigt. Oder putzt man bei Edeka mit kaltem Wasser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5