Forum: Wirtschaft
Zwei Prozent Zinsen für Sparer: Merkel und Scholz streiten über Klimaanleihe
Kay Nietfeld/ DPA

Kurz vor den entscheidenden Koalitionstreffen zum Klimaschutz spitzt sich der Konflikt zwischen Union und SPD zu. Nach SPIEGEL-Informationen sind sich Kanzlerin und Vizekanzler in einer entscheidenden Frage uneins.

Seite 1 von 12
marthaimschnee 11.09.2019, 10:35
1. super!

Der Staat kann sich sogar für Negativzinsen das dafür nötige Geld leihen, stattdessen zahlt er freiwillig Zinsen, die er natürlich aus dem Steueraufkommen finanzieren muß, womit der Kleinsparer, der diese Zinsen bekommt, sie sich somit selber zahlt. Das ist doch ökonomisch völliger Schwachsinn! Und im Endeffekt zahlt die Allgemeinheit die Rendite derer, die sich Geldanlagen leisten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 11.09.2019, 10:43
2. negative Zinsen für Rohstofflager nutzen

Die Bundesregierung sollte unbedingt die aktuell negativen Zinsen nutzen, ohne sich aber wirklich zu verschulden. Beispielsweise könnten wir rare und im Rahmen der Energiewende notwendige Rohstoffe wie Seltene Erden, Kobalt, Kupfer usw kaufen und einlagern. Wg der netaiven Zinsen kostet uns die Einlagerung nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj2005 11.09.2019, 10:44
3. Ein Ablenkungsmanöver

Scholz hat in allen Punkten recht - Schattenhaushalt, Zuschuss etc.; aber darum geht es nicht. Die CDU lanciert hier ein plumpes Ablenkungsmanöver, weil sie NICHTS tun will. Eine kräftige CO2-Steuer mit Rückverteilung wäre wirksam und sozial überaus gerecht, aber die CDU schwafelt lieber von Zertifikaten, oder von Krediten an Haushalte und Unternehmen.

Beide brauchen keine zinslosen Kredite, um sinnvolle Investitionen zu tätigen - aber wenn die Preise für fossile Energie auf niedrigstem Niveau vor sich hindümpeln, dann sind energiesparende Massnahmen eben nicht rentabel. Jeder, der mit offenen Augen den stetig steigenden SUV-Anteil beobachtet, weiss das. Die CDU dagegen stellt sich dumm. Hoffentlich wird sie dafür bei den nächsten Wahlen abgestraft.

Übrigens, lieber Herr Scholz: Auch die SPD zeigt sich von ihrer dümmsten Seite, wenn sie nicht in der Lage ist, ihren weniger betuchten Wählern zu erklären, dass sie von einer CO2-Steuer mit Rückverteilung profitieren würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinWeber 11.09.2019, 10:45
4. Schattenhaushalt - Danke für Nichts

Was soll denn da gefördert werden? Energiesparmaßnahmen, regenerative Energien, Forschung....? Da haben wir doch schon jede Menge Programme und die sog. regenerierbaren Energiequellen werden doch schon über den hohen Strompreis subventioniert. Bitte behaltet das Geld bis evt. Folgen der Klimakrise zu beheben sind. Bis dahin warten wir ab, ob andere Länder sich an der Klimarettung beteiligen oder nicht. Mein tipp: Sie werden sich nicht beteiligen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 11.09.2019, 10:48
5. Unsinnig

Private Klima-Anleihe ? Ist tatsächlicher Humbug. Das ist reine Subventionierung von Großinvestoren wie Banken und Versicherungen und birgt für den Sparer doch hohe Risiken. Was Frau Merkel dazu bewegt es zu befürworten, kann sie nicht sagen. Da fehlt das überzeugende Argument. Herr Scholz hingegen kann plausibel und stichhaltig begründen, warum er von dieser Bürger-Anleihe nichts hält. Bei einer Nullszinspolitik ist dieses Instrument tatsächlich völlig daneben. Selbst die FDP scheint ja daran kein gutes Haar zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
investor3000 11.09.2019, 10:50
6. Veruntreuung von deutschen Steuergeldern :(

Ich hätte nie gedacht, dass ich Olaf Scholz mal recht geben muss. Die Anleihe ist ein Geschenk an institutionelle Investoren, bezahlt vom deutschen Steuerzahler, der vermutlich z.B. wegen hohem bürokratischem Aufwand nicht zu Zuge kommen soll und wird. Um die Umwelt geht es hierbei in keinster Weise.
Ich erachte Merkel, Altmeier und Alexander Dobrint als eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didih432 11.09.2019, 10:50
7. Schnell ZUGREIFEN

wenn SCHOLZ bereit ist, neue zweckgebundene Schulden auf zu nehmen für einen Klimafonds.
Vielleicht läuft es aber weg. Gesichtswahrung darauf hinaus, dass die geplante Stiftung errichtet, das Start- u. Stützkapital aber aus neuen Schulden vom Kapitalmarkt kommt - und statt 2 nur 1,5% Zinsen angeboten werden.
Ich überlege jetzt schon, wie ich schnell genug sein kann, um als privater Kleinanleger nicht zu spät komme.
Meine Frage - könnte man den Kleinanlegern erst mal Vorrang einräumen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 11.09.2019, 10:51
8. in jedem kleinen Verien ...

kann der Mann/Frau welche für die Finanzen zuständig sind, auch angeben, wo und wie das Geld angewandt wird. Warum bekommt Scholz das nicht gebacken? Was verheimlicht er?

Dazu kommt, das Amt des Vizekanzlers gibt es nicht, auch wenn Scholz das soooooo gerne wäre! Er ist und Bleibt : Finanzminister, der durch Talk-Shows " SPD-Vorstands-Wahl!"Tingelt, obwohl er " Aussage Scholz!"dazu gar keine Zeit hat! Was denn nun? Gibt es auch noch Bereiche in der GroKo, wo sie sich einig sind? wie das?

SPD-Links-Mitte
Union-Rechts-Mitte

GroKo, der größte Fehler aller Zeiten! Bitte Beenden, schnell! Sozialdemokraten, findet man fast nur noch bei : Die Linke= WSAG!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peter Schmidt -fsb 11.09.2019, 10:53
9. CDU = Gaga-Ökonomie

Es ist mir ein Rätsel wie jemals das Vorurteil aufkommen konnte, die SPD könne nicht mit Geld umgehen. Der Vorschlag von Altmeier 1 Mrd. Euro ohne jeglichen Zusatznutzen zu verschenken zeigt doch das momentan eher die CDU ist der es an ökonomischem Sachverstand mangelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12