Forum: Wirtschaft
Zwei Prozent Zinsen für Sparer: Merkel und Scholz streiten über Klimaanleihe
Kay Nietfeld/ DPA

Kurz vor den entscheidenden Koalitionstreffen zum Klimaschutz spitzt sich der Konflikt zwischen Union und SPD zu. Nach SPIEGEL-Informationen sind sich Kanzlerin und Vizekanzler in einer entscheidenden Frage uneins.

Seite 8 von 12
hansaeuropa 11.09.2019, 14:04
70. die CDU

hat den letzten Funken ökonomischen Sachverstand verloren. Es ist schon ein Hohn, dass die Partei die Linke mittlerweile die größte Kompetenz in Sachen Marktwirtschaft hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dagmar1308 11.09.2019, 14:04
71. Wenn die Verwaltung

der Anleihe wieder den Banken zugeschanzt wird wie bei den Bundesanleihen und die kräftig den Kunden abkassieren dafür. So hat man das frühere System bei der Bundesschuldenverwaltung auch durch Lobbyorganisationen des Finanzsektors beeinflusst, zerstört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 11.09.2019, 14:07
72. Blanker Unsinn

Wie schon bei der Auslândermaut, so geht die Union auch jetzt wieder grob fahrlässig mit unseren Steuergeldern um. Ich weiß ja - fällt die Schwarze Null, dann steht die Union für absolut gar nichts mehr, aber das eigenes Versagen über 14 Jahre und nicht das Problem der Steuerzahler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purplehaze 11.09.2019, 14:11
73. Verwaltung

Anteil max € 2500,0? Zinsertrag € 50,00 vor Steuern? Na prima. Scheint eher ein Beschäftigungsprogramm für die Kfw zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OhMyGosh 11.09.2019, 14:16
74.

Na also, ist sie ja wieder, die altbekannte Bimbes-Mentalität! Unser Finanzminister hat Recht, wenn er diesen Kokolorestrip der Lichtgestalten Altmaier und Dobrindt ( während seiner Zeit als Minister war doch jahrelang nur Blödsinn auf dem Tapet). Dass Merkel, unsere nüchterne Physikerin, den Quatsch mitmachen würde, ist allerdings ein Knällchen. Mit Geschmäckle, denn die Minimaldividende käme wohl kaum dem kleinen Sparer zugute, sondern würde von finanzkräftigen Herrschaften abgegriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tostro 11.09.2019, 14:21
75. Scholz hat recht

Zitat von fritzpop
Der Bundeshaushalt bekommt allein über die Kapitalertragsteuer 25% wieder zurück!!!!!
Ähm. Sie sind es, der nicht rechnen kann.

25% von 2% sind nach Adam Riese 0,5%, d.h. die Steuerzahler müssten den Sparern immer noch 1,5% auf Ihren Einsatz zahlen.

Scholz hat in allen Punkten recht. Was verheimlicht die CDU?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
de.dimitrov 11.09.2019, 14:22
76. Warum nicht eine normale Anhleihe?

Grüne Technologien zu förden ist durchaus sinnvoll.
Das Moment ist auch gut, weil die Konjuktur geht nach unten.
Aber warum mit einer fixen 2% Verzinsung? Deutsche Staatsanleihen werden im Momement vom Markt gerne auch für 0.0% oder sogar weniger gekauft. Das soll man auch nutzen.
Konjunkturprogram - ja, für grüne Investitionen - ja ( + weiter), 2% Fixverzinsung - nein. Marktzins ist niedriger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 11.09.2019, 14:23
77. Das wird teuer

Wenn eine Bundesstiftung Gelder verwalten soll, dann wird es sehr, sehr teuer. Sie Stiftung bekommt einen repäsentativen Sitz in bester Lage und einer möglichst teuren Ecke, einen sehr gut bezahlten Stifungsrat, in dem abgehalfterte ... -Entschuldigung- verdiente Poltiker nach Parteienproporz endgelagert werden. Dazu braucht es eine gut dotierte Geschäftsführung und jede Menge MItarbeiter, denn die Kredite müssen auch verwaltet werden. Mit der Übernahme der Zinsen ist es auch nicht getan, denn Zahlungsausfälle müssen auch finanziert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rrv.vogt 11.09.2019, 14:30
78. Endlich eine Bank

Zitat von purplehaze
Anteil max € 2500,0? Zinsertrag € 50,00 vor Steuern? Na prima. Scheint eher ein Beschäftigungsprogramm für die Kfw zu werden.
die vielleicht noch Mitarbeiter einstellt. Das läßt viele , die ihren Banker-Job verlieren wieder etwas hoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterknowitall2 11.09.2019, 14:30
79. Logisch.

Zitat von MartinWeber
Was soll denn da gefördert werden? Energiesparmaßnahmen, regenerative Energien, Forschung....? Da haben wir doch schon jede Menge Programme und die sog. regenerierbaren Energiequellen werden doch schon über den hohen Strompreis subventioniert. Bitte behaltet das Geld bis evt. Folgen der Klimakrise zu beheben sind. Bis dahin warten wir ab, ob andere Länder sich an der Klimarettung beteiligen oder nicht. Mein tipp: Sie werden sich nicht beteiligen.
Es wird zur Zeit recht wenig bis gar nichts gefördert. Mit dem hohen Strompreis bezahlen sie die Investitionen ihrer Mitmenschen, die dafür gesorgt haben, dass wir erneuerbare Quellen nutzen können.

Und was wollen Sie denn für Folgen "beheben"? Da ist nichts zu beheben. Es wird warm und bleibt warm, das Wasser steigt und geht nicht wieder zurück, die Ackerfläche verschwinden und werden auch nicht ersetzt werden können. Es wird auch nicht mehr Wasser in der Wüste runterkommen. Millionen Menschen werden loswandern, da reichen die paar Milliarden nicht.

Warum sollen wir auf andere Länder warten? Wir stoßen mehr als genug selber aus und zumindest das sollten wir mal in den Griff kriegen, oder? Dass wir in Deutschland die Welt nicht retten können ist allen klar, aber wir müssen unseren Teil dazu beitragen, und, wer weiß, vielleicht lässt sich unser Konzept dann doch zu Geld machen in dem wir die Technik und das Know-how verkaufen.

Missbrauchen sie bitte die Untätigkeit einiger anderer Länder nicht als fadenscheinige Ausrede dafür, selber nichts tun zu müssen, denn das ist Quatsch. (kennen sie kleine Kinder? "Der hat aber auch, .......mimimimi........)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 12