Forum: Wirtschaft
Zweifel an Erfolgschancen: Snap-Aktie stürzt ab
DPA

Kurz nach dem fulminanten Börsendebüt stürzt die Aktie von Snap um zwölf Prozent ab - und fällt am Ende sogar unter den Ausgabepreis. Experten zweifeln an den Erfolgschancen des Unternehmens.

Seite 1 von 4
botellus_maximus 07.03.2017, 07:44
1. Ausgabepreis und erster Handelspreis verwechselt

Der Ausgabepreis von Snap lag bei 17 Dollar, der Kurs liegt derzeit noch deutlich über dem Ausgabepreis. SPON verwechselt offensichtlich den Ausgabepreis mit dem ersten Handelspreis, der knapp über 24 Dollar lag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SanchosPanza 07.03.2017, 07:45
2. Schrott

Ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell ohne Patentschutz von anderen, größeren Playern im Markt problemlos kopiert werden kann ist ziemlich wertlos. Wie wollte diese Firma überhaupt Ennahmen generieren und sogar Geld verdienen? Durch Verkauf der Nutzerdaten und Werbung wie üblich?
Wer in solchen Schrott investiert ist selbst schuld und tut das hoffentlich nicht mit eigenem Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.eldontyrell 07.03.2017, 07:48
3. Ron Sommer

und Telekom-Aktie lassen grüßen...
Ja-aber-Aktien-sind-super-Sager in 3..2..1..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joking_hazard 07.03.2017, 07:48
4. War doch klar das hier eine Blase aufgepumpt wurde

Nun haben alle Insider ihre Aktien zu hohem Kurs verkauft und alle anderen giergläubigen gucken in die Röhre. Traum geplatzt. Wars bei der Telekom nicht auch so? Aber Gier schlägt Verstand, und aus Gier glauben die Menschen auch an den nigerianischen Prinzen und die südamerikanischen Rinderzüchter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Orthoklas 07.03.2017, 07:49
5. oh Mann!

Wenn ich das schon wieder lese: nach drei Tagen treten plötzlich Zweifel am Erfolg auf, blablabla. Wer das glaubt, ist naiv. Die Anleger wollten von Anfang an Kasse machen: Kursgewinne schnell mitnehmen und dann für immer fallen lassen. Usus. Immer die verkopften Theoretiker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobMcKenna 07.03.2017, 07:52
6. Blase?

Donnerwetter - platzen die neuen Dotcom-Blasen jetzt schon so schnell?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toniderkater 07.03.2017, 07:56
7. Also wenn mich nicht alles täuscht...

fiel die Aktie damit nicht unter den "Ausgabekurs" (17 Dollar), sondern unter den ersten notierten Kurs (24 Dollar). Als Zeichner der Aktie ist man somit immernoch ca. 40 Prozent im Plus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 07.03.2017, 08:13
8. ....

Zitat von SanchosPanza
Ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell ohne Patentschutz von anderen, größeren Playern im Markt problemlos kopiert werden kann ist ziemlich wertlos. Wie wollte diese Firma überhaupt Ennahmen generieren und sogar Geld verdienen? Durch Verkauf der Nutzerdaten und Werbung wie üblich? Wer in solchen Schrott investiert ist selbst schuld und tut das hoffentlich nicht mit eigenem Geld.
Die Eigener haben ihr Schäfchen mit Sicherheit schon im Trockenen.
Aktien ausgeben, die Gierigen schlagen zu, der Kurs schnellt nach oben, schnell verkaufen und gut verdient, wen interessiert das Elend der Gierigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.diverso 07.03.2017, 08:26
9. Ich weiß schon,

warum ich bei solchen Aktien nicht zuschlage. Das kann zwar gut gehen, muss aber nicht. Mir sind Firmen die vernünftige Produkte oder Dienstleistungen haben, einfach lieber.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4