Forum: Wirtschaft
Zweitstimmenkampagne der FDP: Schafft die Fünf-Prozent-Hürde ab!

"Wer Merkel haben will, wählt FDP" - so lautet der Slogan des liberalen Spitzenkandidat Brüderle. Die Kampagne ist hochriskant und zeigt vor allem eines: Die Fünf-Prozent-Hürde gehört abgeschafft.

Seite 1 von 44
dasbertl 18.09.2013, 14:16
1. Bloß nicht...

Ich wär ja froh, wenn die FDP endlich fliegt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jejo 18.09.2013, 14:16
2. Und wer hat's erfunden?

Ach, die FDP selber hat die Fünfprozenthürde forciert, um sich nach unten abzugrenzen. Tja, das ist die Ironie der Geschichte.

Nebenbei gibt es ähnliche Hürden auch in weitgehend "stabilen" Demokratien, etwa 3% in Norwegen. So sehr ich sie aus prinzipiellen Gründen ebenfalls ablehne, so scheint es doch eine untersuchenswerte grundlegend und nicht lokal oder parteipolitische begrenzte positive Meinung zu ihr zu geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hank_Chinaski 18.09.2013, 14:20
3. Nr. 5

Es gibt übrigens noch eine 5. Möglichkeit:
Den AFD und FDP WählerInnen ist das 5%-geeiere zu riskant und sie Wählen die Union und für die reicht es zu einer knappen Alleinregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamon 18.09.2013, 14:21
4. hahaha

[QUOTEDie Kalkulation zeigt auch, dass die Fünf-Prozent-Hürde in der heutigen Zeit nicht mehr funktioniert. [/QUOTE]

aha.....sie funktioniert nicht, weil die FDP es nicht schafft?! welche lobbyist hat sich denn bei euch eingeschlichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuxx2 18.09.2013, 14:21
5. Nichts gelernt...

Da sollte sich Herr Münchau mal ein Geschichtsbuch nehmen und nachlesen warum in der Nachkriegs-BRD die 5%-Hürde eingeführt wurde. Da gibt es nämlich einige ganz nette Argumente dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biogeo 18.09.2013, 14:22
6. und dann?

was wäre wenn man ne 4 oder 6% hürde hätte? dann würde sich das selbe spielchen eben dort abspielen -.-
total sinnlos. es braucht eben eine grenze, und 5% hat sich bewährt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henrikw 18.09.2013, 14:22
7. Spieltheorie

"Heute wirkt diese willkürlich gesetzte Grenze (warum nicht vier Prozent oder sechs?) destabilisierend, weil es Wähler mit einer unzumutbaren spieltheoretischen Komplexität konfrontiert. Steve Jobs sagte einmal, es sei nicht die Aufgabe des Konsumenten zu entscheiden, was er konsumieren will."

Nach diesem Beitrag habe ich arge Zweifel, ob Münchau überhaupt einen blassen Dunst von Spieltheorie hat.

Aber er hat Recht. Die 5%-Hürde gehört abgeschafft und auf 10% gesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bongarje 18.09.2013, 14:22
8. Zweitstimme abschaffen!

Der Titel des Beitrages sollte eher lauten: "Schafft die Zweitstimme ab." Denn darauf läuft die Argumentation des Autors hinaus, die in dieser Hinsicht unterstützen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hors-ansgar 18.09.2013, 14:23
9. Um Gottes Willen!

Ich plädier eher dafür, sie auf 7,5 oder 10% zu erhöhen. Bei einer Abschaffung tummeln sich dann 10 Partein im Parlament. Vor allem die NPD zieht dann wahrscheinlich ein und das muss sich Deutschland nun wirklich nicht antun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 44