Forum: Wirtschaft
Zypern-Rettung: Russland wirft Euro-Gruppe Diebstahl vor
AFP

Die Ergebnisse der Einigung zur Zypern-Rettung stoßen in Russland auf harsche Kritik. Premier Medwedew beschuldigt Brüssel des Diebstahls. Das Staatsfernsehen vergleicht die Zwangsabgabe für Investoren sogar mit der Enteignung der Juden in Nazi-Deutschland.

Seite 1 von 19
thorsten wulff 25.03.2013, 14:57
1. Da bin ich doch tatsächlich

mit Dmitrij Kisseljow einer Meinung…
Die EU wird von ihrer eigenen Inkompetenz überrollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratem 25.03.2013, 15:02
2. Keine Begeisterung bei den Russen?

Dass die Russen wenig Begeisterung zeigen, kann ich verstehen. Es sollte uns aber relativ egal sein. Wenn ich mich recht entsinne weilte vor der Einigung mit der EU ein zypriotischer Regierungsvertreter in Moskau ... und wurde dort ergebnislos abgewiesen. Es ist also nicht so, dass Moskau keine eigene Chance hatte einzugreifen. Als nächstes werden dann noch die Briten zetern ... Russland und England sind ja die Hauptanleger für Gelder in Zypern.

Doch letzlich kann uns deren angelegtes Geld ziemlich egal sein. Wichtig ist, dass der Staat selbst und seine Bevölkerung überleben kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lackehe 25.03.2013, 15:02
3. Russland sollte nicht unterschlagen

dass ein Großteil der Gelder aus Diebstählen/Unterschlagungen stammen. Das Geld wurde vorher den russischen Bürgern enteignet und zwar von denen, die es heimlich außer Landes brachten, es auf Zypern gegen Gebühr waschen ließen. Entzogen werden die Gebühren, das Geld bleibt. Russland sollte beantragen, es der russischen Staatskasse zu geben. Ich denke, dass russische Bürger sehr wohl wissen, dass Russland auch Banken hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methados 25.03.2013, 15:04
4.

Zitat von sysop
Die Ergebnisse der Einigung zur Zypern-Rettung stoßen in Russland auf harsche Kritik. Premier Medwedew beschuldigt Brüssel des Diebstahls. Das Staatsfernsehen vergleicht die Zwangsabgabe für Investoren sogar mit der Enteignung der Juden in Nazi-Deutschland.
russland hat schon recht, dennoch freut es mich. aber nur, wenn sich heraustellt, dass letzte woche überhaupt noch ein cent russland-geld in zypern verblieben ist. und davon gehe ich nicht aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
auweia 25.03.2013, 15:05
5. Ich kann die Aufregung dieser Herren nachvollziehen.

Keiner lässt sich gern Geld vom persönlichen Konto abziehen. Und die mir bekannten höheren russischen Beamten (zugegeben unrepräsentative Stichprobe) haben alle (!) ein Konto im Ausland.
Aber die Kommunikation war ja auch grottig.
Statt zu sagen: "Wir nehmen dir 10 % weg" hätte man anbieten können: "Wir helfen mit unserem Geld, damit Du 90 % behalten kannst."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snickerman 25.03.2013, 15:08
6. widerlich

Wer solche Vergleiche verwendet, hat jedes Recht auf konstruktive Kritik verspielt. Was ist da im Kreml los? Haben da einige Gestalten Angst um ihre ergaunerten Vermögen? Ich rieche Panik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zenturio.Aerobus 25.03.2013, 15:08
7. Erlaubnis

Ach, hat Herr Putin Herrn Medwedev erlaubt, sich auch einmal zu äußern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 25.03.2013, 15:09
8. Spieler

Wenn ich einem Spieler Geld leihe und dieser damit ins Casino geht ist das nun mal Riskant. Wer sich nur für hohe Zinsen interessiert, aber nicht dafür was die Bank mit dem angelegtem Geld macht geht das selbe Risiko ein.
Der Spieler hat das Geld (mein Geld) verspielt und ist pleite, mein Geld ist weg. Wer ist daran schuld? Der Spieler, das Casino, ich, oder meine Brüder die mir nicht den ganzen Schaden ersetzen wollen sondern nur 65% (Betrug! Warum schenken die mir nicht alles! Das ist Enteignung...)

Warum sollen wir für das "Spielgeld" anderer bezahlen? Die Gewinne aus dem Casino haben sich diese "Herren" ja auch grinsend eingesteckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schroekel 25.03.2013, 15:09
9. Achjechen...

Zitat von sysop
Die Ergebnisse der Einigung zur Zypern-Rettung stoßen in Russland auf harsche Kritik. Premier Medwedew beschuldigt Brüssel des Diebstahls. Das Staatsfernsehen vergleicht die Zwangsabgabe für Investoren sogar mit der Enteignung der Juden in Nazi-Deutschland.
...die armen Oligarchen. Alles für die Galerie.
Pukin sollte besser schweigen. Er hatte ja eine Chance, Zypern auf seine Aret zu 'retten'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19