Forum: Wissenschaft
26 Explosionen: Forscher warnen vor Meteoritengefahr für Großstädte
B612 Foundation

Atomtest-Sensoren haben in den vergangenen Jahren 26 gewaltige Meteoriten-Explosionen aufgespürt, die fast alle unbemerkt geblieben waren. Experten warnen vor City-Killer-Asteroiden.

Seite 1 von 17
vogtnuernberg 23.04.2014, 18:32
1. Pures Glück?

Pures Glück? Nein, reine Statistik, denn die meiste Fläche der Erde ist nicht dicht besiedelt, daher ist die Wahrscheinlichkeit nicht getroffen zu werden größer, als dass ein Meteorit oder Asteroid die Erde trifft relativ gering.

Die Wahrscheinlichkeit von einem globalen Killer getroffen zu werden, der ins Meer stürzt und trotzdem das Klima nachhaltig verändert ist viel größer.

Beitrag melden
Erwin Lottemann 23.04.2014, 18:33
2.

Zitat von sysop
Atomtest-Sensoren haben in den vergangenen Jahren 26 gewaltige Meteoriten-Explosionen aufgespürt, die fast alle unbemerkt geblieben waren. Experten warnen vor City-Killer-Asteroiden.
Na, Gottseidank lebe ich in einer Kleinstadt!

:-)

Sorry... ich konnte nicht widerstehen...

Beitrag melden
gianfranco 23.04.2014, 18:38
3. 26 kosmische Vagabunden...

...und nur einer wurde entdeckt. Und wer hat die 25 unentdeckten gezählt?
Vermutlich geht das schon so seit Beginn der Existenz unseres Planeten?
Da haben wir doch tatsächlich verdammt viel Glück gehabt, bis jetzt.
Ein Artikel der Kategorie viel Lärm um nichts

Beitrag melden
nobby_l 23.04.2014, 18:42
4. Trotzdem, man kann nicht...

Zitat von Erwin Lottemann
Na, Gottseidank lebe ich in einer Kleinstadt! :-) Sorry... ich konnte nicht widerstehen...
vorsichtig genug sein - passen Sie auf Ihre Boutique auf!

Beitrag melden
dunnhaupt 23.04.2014, 18:42
5. Russland hat eine große Landmasse

Also sind die Chancen entsprechend größer, das es getroffen wird. Ist doch logisch.

Beitrag melden
gianfranco 23.04.2014, 18:43
6. das habe ich mir auch gedacht...

Zitat von Erwin Lottemann
Na, Gottseidank lebe ich in einer Kleinstadt! :-) Sorry... ich konnte nicht widerstehen...
...und nie wieder eine Kreuzfahrt.

Beitrag melden
jenom 23.04.2014, 18:43
7. Ein Hundertstel der Rüstungsausgaben würde reichen

Ein Bruchteil der Rüstungsausgaben würde reichen, um den Planeten sicherer zu machen, aber diejenigen an den Schaltstellen benehmen sich immernoch wie Affenbanden: territoriale Auseinandersetzungen sind wichtiger als der Schutz des Lebens auf diesem Planeten.
Wenn sich ein größerer Meteorit nähert, ist es zu spät.
Das Problem ist, dass sich die Menschheit aufgrund von Hollywood-Fantasien in Sicherheit wiegt: aber in der Realität gibt es keine Abwehrsysteme, es wird nicht mal ernsthaft daran gearbeitet.
Und schlimmer noch: durch die Ukraine-Krise werden überlebenswichtige Programme und US-russische Kooperationen eingestellt.

Beitrag melden
ketzer2000 23.04.2014, 18:43
8. Life is high-risky

Zitat von sysop
Atomtest-Sensoren haben in den vergangenen Jahren 26 gewaltige Meteoriten-Explosionen aufgespürt, die fast alle unbemerkt geblieben waren. Experten warnen vor City-Killer-Asteroiden.
Früher oder später werden wir alle sterben. Der direkte Treffer durch einen Asteroiden ohne Vorwarnung wäre das ultimative Glück. Bums und Weg!

Der langsame Tod mit den solchen Nachrichten ist viel schlimmer.

Beitrag melden
bertburk 23.04.2014, 18:45
9.

Und wieviele von diesen Kilotonnen-Bomben sind in einer höhe Explodiert in der sie auf der Oberfläche fast keinen Schaden anrichten würden ?

Selbst eine 100 Kilotonnen Explosion macht in 4000 Metern Höhe vielleicht eine schöne Messbare Druckwelle, dem Eigenheimbesitzer auf dem Boden kann das aber ziemlich egal sein da bei ihm nur noch ein laues Lüftchen ankommt.

Beitrag melden
Seite 1 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!