Forum: Wissenschaft
Absage an USA: Russland beendet ISS-Engagement
DPA/ NASA

Die USA wollen die Internationale Raumstation bis 2024 gemeinsam mit Russland betreiben - das weist der Kreml jetzt zurück: Im Jahr 2020 sei Schluss. Beobachter vermuteten, dass der Schritt eine Reaktion auf den Ukraine-Konflik ist.

Seite 4 von 27
montiberlin 13.05.2014, 18:42
30. Und was wird jetzt aus der Marsmission???

2016 und 2018 fliegen EU und Russland auf den Mars. Das Projekt ExoMars kostet jetzt schon mehr als 1 Mrd Euro. Russland hat die Trägerraketen, Europa die High-Tech. Ist doch zu erwarten, dass diese Kooperation und damit die nächste Mars-Mission begraben wird, oder?

Beitrag melden
Kalaschnikowa 13.05.2014, 18:43
31. So ist es

Zitat von thg
man wird mit geld und knowhow ohne russland weitermachen. unbequem aber machbar. was hat denn russland ausser überalterten raketen, rohstoffen und potthässlichen ladas zu bieten? wodka! war sonst noch was?
Das glaube ich auch! Russland schneidet sich ins eigene Fleisch - Putin wird z.Zt. als ein richtiger Molodjetz gefeiert - aber die Zukunft für Russland wird düster. Dieses Riesenreich ist ein Koloss auf tönernen Füssen - Rohstoffe ja, aber sonst? Ein paar Dollar-Milliardäre in Moskau, dann noch ca 20-30 Oligarchen in der Provinz, eine kleine Mittelschicht - und überall Armut auf dem Lande. Sie haben recht - der Westen wird ohne RUS weitermachen und vielleicht ist das auch gut so!

Beitrag melden
Reiner_Habitus 13.05.2014, 18:44
32.

Zitat von juerler@saxonia.net
b... russland schaltet gps stationen der amis ab 1.6.auf russischen boden ab.desweiteren ueberlegt sie raketentriebwerke nicht mehr an die usa zu liefern....
Russland kann da nix abschalten. GPS Sender sind Satelliten und mit nichten auf irgendwelche Bult und Boden Ideologen angewsiesen.

Desweiternen sind die Raketenmotoren schnöde Auftragsfertigung mit exakt NULL russischem Know-How. Die Russen machen es weil sie billiger als die Amerikaner und die Europäer sind.

Beitrag melden
hubertrudnick1 13.05.2014, 18:44
33. Dumme Entscheidung

Zitat von behr22
Das ist keine sehr intelligente Entscheidung für die russische Raumfahrt. Aktuelle sind die Amerikaner zwar auf die Sojus angewiesen, aber das wird nur kurzfristig so bleiben. Die russische Raumfahrt hat viel größere Probleme, wie man an den ganzen Abstürzen und Fehlschlägen, die hunderte Millionen gekostet haben gesehen hat. Durch die Kooperation mit den Amerikaner kann Russland stark profitieren. Besonders momentan hinken sie technisch einfach hinterher.
Die gesamte Ukrainekrise ist doch nur eine Dummheit der Großmächte und wer dann mit Sanktionen droht, der sollte somit auf eine Reaktion gefasst sein.

Beitrag melden
michael.werdecker 13.05.2014, 18:47
34. Blattschuss

Die Amis glauben, die Welt gehöre ihnen. Ein Trugschluss. Nicht mal die Iss können sie ohne die Russen betreiben.

Beitrag melden
afd_unterstuetzer 13.05.2014, 18:47
35. Russenhasser?

Schon schlimm, was hier gepostet wird.

Putin wird kindliche Trotzphase unterstellt, er sei dumm, Russland hätte ja eh nichts anderes zu bieten...

Und 2020 werden die Russen ja noch betteln wieder mitmachen zu dürfen um Geld zu bekommen.

Wenns gegen den Russen geht, da kommt hier der uralte Hass wieder hervor, der schon die Großväter Richtung Osten getrieben hat.

Was den Schlaumeiern entgangen ist: Die USA haben schon vor Wochen die Zusammenarbeit mit Russland auf dem Bereich der Raumfahrt fast vollständig aufgekündigt. Einzige Ausnahme ist die ISS, aber auch nur weil es der USA an Transportmitteln fehlt. Den Mitarbeitern der NASA ist sogar unter Strafe verboten nach Russland zu reisen.

Und wenn Russland nun die Zusammenarbeit komplett beendet, weil es sich keine Spielchen gefallen lassen will, dann kommen die Russlandhasser aus ihren Löchern und lassen ihrem Hass freien Lauf.

Ihr habt echt nichts aus der Geschichte gelernt und lasst Euch immer noch aufwiegeln wie damals zu Adolfs Zeiten.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-962290.html

Beitrag melden
MeineMeinungist... 13.05.2014, 18:48
36. Da kommt noch mehr.

Wer weiß, wozu das gut ist, die Partnerschaft aufzulösen?

Die USA sind in meinen Augen der eigentliche Kriegstreiber. Sie haben den Bögen überspannt und nun wird es zumindest für die USA teurer als gedacht.

Das ganze ist ein Spiel mit dem Feuer.

Aber die Vasallen-EU wird das Finanzielle schon richten.

Beitrag melden
nanonaut 13.05.2014, 18:48
37. Und? Karawane zieht weiter

Ist langfristig sicher besser so als den Russen unbeschränkten leichten Zugang zu Hochtechnologie zu gewähren. Der westliche Block hat gegenüber Russland und China noch auf unabsehbare Zeit den Vorteil, Innovationen, Resourcen, Kapital und die entsprechenden Köpfe anzuziehen. Die Russen können dagegen genau einmal mit dem Fuss aufstampfen. Es wird sein, wie am Ende des kalten Krieges: ein leises "Plopp" bei unseren lieben östlichen Konkurrenten und hier gutes Business as usual.

Beitrag melden
joe sixpack 13.05.2014, 18:52
38. "Das wird jetzt aber erst mal richtig teuer!"

Zitat von Luna-lucia
Was glauben diese Amis eigentlich, was Russland kann, und was nicht!? Wow! Jetzt ist die Katze aus dem Sack! Das wird jetzt aber erst mal richtig teuer! Mal sehen, welche Reaktionen jetzt aus dem Amiland kommen werden.
Fuer wen? Die ISS ist keinesfalls nur bilateral von USA und Russland betrieben.
Die ISS ist ein gemeinsames Projekt der US-amerikanischen NASA, der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), sowie der Raumfahrtagenturen Kanadas (CSA) und Japans (JAXA). In Europa sind die Länder Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, die Niederlande, Norwegen, Schweden, die Schweiz und Spanien beteiligt. Im Jahre 1998 wurde dazu ein entsprechendes Abkommen für den Bau der Raumstation unterschrieben.
Brasilien hat mit den USA ein separates Abkommen über die Nutzung der ISS.

Wird also fuer eine menge Laender "erst mal richtig teuer". Warum Sie darueber gluecklich und verzueckt sind, kann ich nicht nachvollziehen.

Beitrag melden
mediaspiegel 13.05.2014, 18:53
39.

Bereits am 3.4. hatte SPON darüber berichtet, dass die NASA die Kooperation mit Russland stoppt. Ich frage mich welche "Experten" nun darüber überrascht sein sollen, dass Russland keine Lust mehr auf die einzige Ausnahme des Kooperationsstopps hat.

Beitrag melden
Seite 4 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!