Forum: Wissenschaft
Abstürze der Boeing 737 Max: Welche Rolle spielten die Piloten?
REUTERS

Bei der Untersuchung der beiden Abstürze der Boeing 737 Max wird es auch um die Verantwortung der Piloten gehen. Das problematische Assistenzsystem MCAS wäre per Hand auszuschalten gewesen - hätten die Crews das wissen müssen?

Seite 18 von 18
Fuscipes 23.03.2019, 17:53
170.

resultierende Dynamik im Supermarkt, aber da klappt es dann doch meistens, Diffuses in den Orkus zu schicken.
Den offiziellen Untersuchungsbericht, bin ich sehr gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzberg1 23.03.2019, 18:36
171.

Zitat von Fuscipes
Könnte so gewesen sein, aber wenn es in anderen Systemen, da möchte ich gar nicht dran denken.
Wie die-metapha schon schrieb, es ist etwas schwierig zu erkennen was Sie eigentlich sagen wollen.
Aber nur noch eins: Bei beiden hier erwähnten Unfällen war ein offensichtlich nicht korrekt arbeitendes System de Hauptursache.
Aber ganz generell gilt bei einem wirklichen Stall:
Wenn ein Flugzeug sich dem Stall nähert und der Pilot dann panikartig die Nase hochzieht ist er bald kein lebender Pilot mehr denn dann geht es erst recht nur noch runter.
Grundsätzlich gilt da für alle Flugzeuge: Nachdrücken, d.h. Nase runter und damit Geschwindigkeit erhöhen. Ist Basic bei allen Pilotenausbildungen. Nur dann hat man eine gute Chance zu überleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 23.03.2019, 21:08
172.

gute Chance zu überleben, weniger fliegen.
Sei es drum, https://www.youtube.com/watch?v=HKZREObCg0E, die Passagiere, wollten wo anders hin, die Piloten auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die-metapha 23.03.2019, 21:24
173.

Zitat von Fuscipes
gute Chance zu überleben, weniger fliegen.
Ich neige prinzipiell eigentlich dazu, mein Gegenüber ernst zu nehmen - zumal bei einer solch ernsten Thematik.
Ich muss zugeben, bei Ihnen fällt mir das seh schwer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_linz 24.03.2019, 05:07
174. Das ist aber sowas von falsch!

Zitat von knut.koenig
Für alle, die Boeing hier noch immer in Schutz nehmen, denen sei der US-Airways-Flug 1549 genannt, denn da hat Airbus gezeigt, wie der Bordcomputer sanft in die Steuerungsbefehle der Piloten eingreift, um einen Strömungsabriss zu verhindern. Die Aufarbeitung dieses Falles hat eindrucksvoll bewiesen, dass die Leistung des Piloten ohne das Eingreifen der ausgereiften Programmroutinen von Airbus anders ausgegangen wäre. Was da jetzt bei Boeing passiert ist nennt man dagegen systemisches Versagen im Projektmanagement, dem Qualitätsmanagement und in der US - Überwachung und Abnahme. Die Piloten und die Fluggesellschaft könnten eine Teilschuld haben, wzbw., aber die Flieger sind im Auslieferungszustand einfach Mangelhaft.
Der eigentliche Grund warum Hudson endete wie Hudson, ist die Tatsache, dass im Gegensatz zu uns in Europa und sonst in den meisten Gebieten der Erde der Traum vom Airlinefliegen nicht mit abstrusen 200 Flugstunden moeglich wird. In Nordamerika duerfen Sie erst mal Ihre Eignung als Airlinepilot mit 1500-2000h auf Seglern, Motorflugzeugen unter Beweis stellen und mit einer Frozen ATPL duerfen Sie in Alaska und im Norden Canada’s bei teils ueblen Wetterbedingungen lernen, wie man ne kleine Dash, ein sea plane, oder sonstiges Kleinstgeraet im professionellen Betrieb sicher bewegt. Erst wenn Sie diese Schule durchlaufen haben, wird man Ihnen groesseres Geraet mit adequater Bezahlung anbieten. Wie sinnvoll so etwas ist, hat man z.B. beim Gimli Glider oder eben beim Hudson gesehen. Und was wuerde ich dafuer geben, wenn das wieder mandatory bei allen Airlines auf dieser Welt wuerde. Mit 200 Stunden ist niemand wirklich fit fuer sowas. Die Wette heisst nur, bis es mal eng wird, hat der neue genug Flugstunden akkumuliert. Bei Ethiopian hatte der junge Copi 200h auf der Uhr. Ich wollte nicht in seiner Haut stecken, wenn das frische Simtraining voellig unerwartet bittere Realität wird. Ich habe es leider erlebt, wie solche Jungs im Linetraining schon blockieren, wenn es in der Naehe einer Gewitterfront etwas rumpelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 24.03.2019, 09:10
175.

Fliegen oder geflogen werden, wenn das geflogen werden an der Technik scheitert, kann das nur der Co - Pilot gewesen sein.
Mannomann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 18