Forum: Wissenschaft
Abwrackprämie für Heizungen: AKKs Keller-Kommando
Paul Zinken/ DPA

Deutschland verpasst seine Klimaziele - vor allem die Wärmeerzeugung für Gebäude ist ein Problem. Die Union will nun ein Programm für den schnellen Austausch alter Ölheizungen. Was bringt das?

Seite 1 von 26
MarkusW77 12.08.2019, 18:49
1.

tausche gerade Öl gegen pellets mit Solarthermie. Dazu gibt es jetzt schon knapp 11000 förderung in NRW, der Rest wird für unter 1% Von der kfw Bank finanziert. Mehr geht doch eigentlich nicht oder?

Beitrag melden
martinmde 12.08.2019, 18:53
2. Atomkraftwerke bauen

und elektrisch heizen. Dann sind erstmal nur 30% der Klimaziele geschafft.

Beitrag melden
cvdheyden 12.08.2019, 18:53
3. Dann haben wir ja bald die Planwirtschaft

Warum mischt sich der Staat eigentlich in alles ein? Das ist ja schlimmer als zu DDR Zeiten. Und weniger CO2 kommt dabei auch nicht heraus. Wie wäre es denn mit 5 Jahres Plänen? AKK soll Ihren Job machen und zwar für den, für den Sie gewählt wurde. Wirtschaften konnten Politiker noch nie.

Beitrag melden
kraut&ruebe 12.08.2019, 18:53
4. richtig

Der Ansatz ist grundsätzlich richtig, nur mit modernen Technologien können wir den Ausstoß von Treibhausgasen bremsen und die Folgen des Klimawandel abmindern.
Und als warnendes Beispiel etwas aus Berlin zu bringen ist etwas plump, hier funktioniert schließlich fast gar nichts, wenn es vom Senat oder den Bezirken kommt.

Beitrag melden
PeterFriedrich 12.08.2019, 18:54
5. Das wird wieder eine reine Wirtschaftsförderung

Leidtragende sind vor allem ältere Hausbesitzer, "Renter" genannt, die für eine Modernisierung sowieso keinen Kredit mehr von ihrer Bank bekommen.

Beitrag melden
natakajw 12.08.2019, 18:59
6. RWE bleibt unangetastet

aber alle sollen die Ölheizung austauschen. Und die Dieselfahrzeuge. Lob auf die CDU und auf den Grinsefürst Laschet. Der hat ja alle Subventionen für Windkraft und Solar gestrichen. Vorfahrt für die Ewigkeit gestrige Kohle

Beitrag melden
flaffi 12.08.2019, 19:01
7. Die Geier warten schon

Alles erneuern, zusätzlich Wärmedämmung, da sieht man schon den Gewinn bei Herstellern und im Handwerk explodieren. Der Nutzen, mehr als fragwürdig. Egal, man ja auf irgendwelche Kofferenzen irgendwelchen Grenzwerten zugestimmt. Nach dem Sinn hat man nicht gefragt und tut es auch jetzt nicht.
Vielleicht alles Fehlentscheidungen, egal der Bürger soll halt zahlen und das Maul halten.

Beitrag melden
kingcole 12.08.2019, 19:02
8. Ich verstehe nicht, warum D so hintenan liegt?

Wir haben Klimadiskussionen rauf und runter, teuren Strom, teure Hausbauten mit einer Vielzahl vom Regeln, hohe Steuerlast. Wir fahren wenig alte Drechleudern....

... und dochh scheinen uns andere Länder voraus zu sein, die weit mehr Armut haben, weniger massive Gebaude haben, die nach meiner Erfahrung sich viel weniger um Klimaschutz gesellschaftlich kümmern.

Ich verstehe es nicht. Kann mir das mal bitte jemand erklären?

Beitrag melden
Sendungsverfolger 12.08.2019, 19:02
9. Zentralverband Sanitär, Heizung und Klima

Zitat: "Pro Anlage lassen sich im Jahr etwa 2,5 bis 3 Tonnen CO2 einsparen" Stimmt.
Pro Anlage lassen sich 2,5 bis 3 Tausen Euro verdienen. Unter Einberechnung der geplanten Subventionen können wir da auch 3,5 bis 4 Tausend Euro draus machen Kein Zitat. Stimmt wohl aber auch.

Alles eine Frage der Sichtweise.

Beitrag melden
Seite 1 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!