Forum: Wissenschaft
Afrikanische Schweinepest: Hunderttausende Wildschweine sollen sterben - wofür?
REUTERS

Erschießen, vergiften, aushungern: Jäger sollen großflächig Wildschweine töten, damit sich die Afrikanische Schweinepest nicht nach Deutschland ausbreitet. Tierschützer haben Zweifel, ob das hilft.

Seite 1 von 13
Annabelle1811 17.01.2018, 18:56
1. Ein gefundenes Fressen

für Jäger. Nun können sie sich mal so richtig austoben. Mir tun die armen Viecher leid, die jetzt so erbärmlich gejagt werden. Sagt einer, da kommt wieder so ein Virus zu uns ins Land und die Schweine übertragen den, schon gibt es Abschuß frei für so viele Schweine wie man will. Die machen doch eh bloß die Felder kaputt. Na klar, wer s glaubt, wird selig.

Beitrag melden
oidahund 17.01.2018, 19:05
2.

Unabhängig von der Afrikansichen Schweinepest sollte man berücksichtigen, dass die Wildschweinpopulation seit den 90igern sich je nach Gebiet veracht- bis verzehnfacht hat. Eine Bejagung um 70 % gefährdet weder den Bestand noch kommt einer Ausrottung gleich. In den 50iger und 60iger Jahren gab es nur einen Bruchteil des derzeitigen Bestandes und selbst da war das Wildschwein noch weit von der Ausrottung entfernt. Von der ASP werden in erster Linie die Biobauren betroffen sein, die ihre Futtermittel weitgehnd selbst anbauen und dazu noch die Schweine auf die Weide lassen. Die industielle Schweinefleischproduktion mit importierten Futtermitteln und Desinfektionsschleusen, die es bereits gibt, werden in wesentlich geringerem Umfang betroffen sein.

Beitrag melden
svetlana_borowka 17.01.2018, 19:08
3. Das ist wieder typisch.

Bloß nichts riskieren, da schießt man doch vorsorglich dann mal alles ab. So wie bei BSE-Verdacht ganze Herden gekeult wurden (wie man heute weiß, komplett umsonst) und auch nur beim leisesten Verdacht auf Vogelgrippe tausende von Enten platt gemacht wurden (und der Verdacht hatte sich dann gar nicht bestätigt). Und in ein paar Jahren stellt sich dann raus, dass das massenhafte Abschießen der Wildschweine Null aber wirklich Null Effekt hatte. Es ist unbeschreiblich, wie wir hier mit anderen Lebewesen umgehen. Aber Hauptsache der Rubel rollt.

Beitrag melden
frenchie3 17.01.2018, 19:15
4. Wäre ja auch zu einfach

bei einer Bedrohung für ganz Europa mal eine ordentliche Summe hinzulegen und die besten Virologen aller Länder auf das Problem anzusetzen. Gerne im gutbezahlten Dreischichtsystem. So kaspert jeder Pharmakonzern vor sich hin nur um später der gutbezahlte Weltenretter zu sein.... wenn das überhaupt auf der Todoliste steht

Beitrag melden
zausi 17.01.2018, 19:16
5. aha...

Ich wittere da nur ein Grund zu suchen um den Bestand zu minimieren damit der Gewinn maximiert wird. 70% weniger Ackerland Pflüger die den Gewinn schmälern von den Schreihälsen... meine Meinung. Die Wirtschaft, dicke Konten für den einzelnen darum geht's...

Beitrag melden
Grummelchen321 17.01.2018, 19:19
6. Sie müssen

sich nur die Müllberge an den Rastplätzen der LKWs in Richtung Schweine-Dreick in Niedersachsen ansehen.Dazu noch die Kennzeichen der LKW.Es ist nicht die frage ob der Virus kommt sondern wann.Sie glauben gar nicht was ein LKW Fahrer so alles aus Geldnot an Lebensmitteln mitbringt.Nur um nicht teuer in Deutschland einkaufen zu müssen.Dazu noch die Zustände was die Aufnahmekapazitäten der Rastplätze und Autohöfe mit sich bringt.

Beitrag melden
heinerpet 17.01.2018, 19:20
7. Schweinefleischexport Europameister..

Bin kein Virologe und kann zum Sinn oder Unsinn zum Abschuss von 70% der Wildschweinpopulation nichts sagen. Aber dass wir mit dem Soja aus Südamerika (Abholzung/Klimawandel) als dicht besiedelte Industrienation Europameister im Export von Schweinefleisch sind, zeigt den ganzen Irrsinn der Agrarpolitik auf! Ich habe es satt!!

Beitrag melden
mucschwabe 17.01.2018, 19:20
8.

Ich hab mal mit einem Jäger gesprochen, der meinte, dass er kaum die Abschussquote erreicht, da Wildschweine sehr clever sind und nicht so einfach zu jagen wie Rehe oder Hirsche. Es gibt viel zu viel Schwarzwild in Deutschland. Die Landwirte werden auch an ihren Mais denken, wenn sie eine höhere Abschussquote fordern. Ich finde es absolut okay und gerechtfertigt, wenn der Bestand mal systematisch dezimiert wird.

Beitrag melden
tantedortel 17.01.2018, 19:30
9. Unfassbar

Wenn jetzt massenweise gesunde freilebende Wildtiere abgeschossen werden sollen, was nur dazu dient die Massentierhaltung mit ihren Antibiotika Schweinen zu schützen; zeigt wie krank dieses ganze System überhaupt ist.
Das fordert auch noch der Bauernverband und die Jäger entblöden sich nicht, da auch noch Beihilfe zu leisten. Was ist das bloß für eine Welt geworden.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!