Forum: Wissenschaft
Aids: Forscher enträtseln natürliche HIV-Immunität

Eine Ansteckung mit dem HI-Virus bedeutet für die allermeisten Menschen, dass sie ohne Therapie Aids bekommen. Ein kleiner Teil aber ist immun gegen die Infektion. Jetzt haben Forscher den dahinter stehenden Mechanismus enträtselt - und hoffen, endlich einen wirksamen Impfstoff zu finden.

Seite 1 von 6
ReneMeinhardt 06.05.2010, 09:55
1. Wieder eine amüsante Ente

es muss jedes Jahr immer wieder vorkommen, dass irgendwelche Forschergruppen irgendwelche ominösen sensationellen Erfolge gegen HIV/AIDS feiert, sonst gibts ja keine Beachtung und keine Gelder. Spätestens in einigen Wochen redet keiner mehr darüber. Ich muss schon lachen über die vielen Erfolge im Laufe der AIDS-Historie. Naja, vielleicht werden die Leute ja mal vernünftig und erkennen endlich, was HIV/AIDS wirklich ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraunicole 06.05.2010, 10:15
2. Geld und nicht Gesundheit

Zitat von sysop
und hoffen, endlich einen wirksamen Impfstoff zu finden.
Es wird nie einen Impfstoff geben, was HIV/Aids ausrotten würde. Es geht hier um Geld, um extrem viel Geld. Alleine die Arbeitsplätze der in der Aids-Forschung arbeitenden Wissenschaftler und die Milliarden an spenden.

Würde Aids eine schnelle Todesrate hinter sich ziehen wie Ebola, hätten wir einen Impfstoff.

So ist die Pharmaindustrie sicherlich "not amused" (außer die die den Impfstopf vertreiben können) da sie ja Millionen damit verdienen, die Patienten einzustellen und die Symphtome zu behandeln. Das würde eine riesige Lücke nach sich ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweltbuerger 06.05.2010, 10:26
3. Ein Virus?

Zitat von ReneMeinhardt
es muss jedes Jahr immer wieder vorkommen, dass irgendwelche Forschergruppen irgendwelche ominösen sensationellen Erfolge gegen HIV/AIDS feiert, sonst gibts ja keine Beachtung und keine Gelder. Spätestens in einigen Wochen redet keiner mehr darüber. Ich muss schon lachen über die vielen Erfolge im Laufe der AIDS-Historie. Naja, vielleicht werden die Leute ja mal vernünftig und erkennen endlich, was HIV/AIDS wirklich ist.
Genau. Leute informiert euch über HIV/AIDS! Der Schein trügt...

http://www.youtube.com/watch?v=tCGVZ6oWoTA
http://www.youtube.com/watch?v=900F9CXjVoM
http://www.youtube.com/watch?v=r6oRHcmdRd0

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 06.05.2010, 10:32
4.

Zitat von ReneMeinhardt
Ich muss schon lachen über die vielen Erfolge im Laufe der AIDS-Historie.
naja, lachen muss ich nicht, aber freuen kann man sich schon - es ist ja mittlerweile kein Todesurteil mehr, und wie es scheint steht man ja jetzt kurz vor der Impfung. alles super...

oder hab ich sie da missverstanden ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruwais 06.05.2010, 10:48
5. Was ist es denn?

Zitat von ReneMeinhardt
Naja, vielleicht werden die Leute ja mal vernünftig und erkennen endlich, was HIV/AIDS wirklich ist.
Verzeihen Sie meine Ignoranz. Sie machen mich neugierig, was ist es denn nun wirklich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zephira 06.05.2010, 10:49
6. Typisch

Zitat von ReneMeinhardt
sonst gibts ja keine Beachtung und keine Gelder
Zitat von fraunicole
Es geht hier um Geld, um extrem viel Geld.
Bei derartigen Selbstoffenbarungen frage ich mich, ob die Menschheit die Segnungen der Wissenschaft überhaupt verdient hat. Warum sollte man dieser selbstfixierten, habgierigen Spezies Tod und Leid ersparen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbürger 06.05.2010, 10:59
7. Skandal

In den letzten Jahren haben sich jährlich fast 3000 Menschen neu mit HIV angesteckt. Darüber wird aber kaum diskutiert. Es ist ein Skandal, dass in Deutschland eine Seuche grassiert und praktisch nichts dagegen unternommen sondern einfach hingenommen wird. Auch von den Krankenkassen kommt da nichts. Es wird über ständig steigende Arzneimittelausgaben gejammert, aber über die Ursachen wird man im Unklaren gelassen. Meine Kinder sind in einem Alter, wo es mit Freundschaften beginnt. Aber über Aids spricht man dabei nicht. Es ist mir unbegreiflich, warum es in Deutschland im Gegensatz zu jedem afrikanischen Staat keinen AIDS-Schnelltest in Apotheken zu kaufen gibt. Die Tests gibt es, aber es wird uns nicht zugetraut, damit vernünftig umzugehen. Unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 06.05.2010, 11:09
8. ...

Zitat von fraunicole
Es geht hier um Geld, um extrem viel Geld.
Selbst wenn Geld offenbar Ihre einzige Maxime ist, schon mal überlegt, was für ein Goldesel eine HIV-Impfung wäre? Ein Milliardenmarkt im wahrsten Sinn des Wortes was Konsumenten angeht, monetär bei entsprechender Exklusivität des Impfstoffs also eher ein Billionenprodukt. Selbst wenn es also Ihre suggerierte Super-Weltverschwörung von Pharmafirmen, Wissenschaftlern und Regierungen gäbe, meinen Sie ernsthaft, mit der Perspektive gäbe es kein schwarzes Schaf, das ausschert und abkassiert? Aber wer braucht schon minimalen Logik wenn man sich seine eigene kleine Welt im Kopf zurecht bauen kann..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tystie 06.05.2010, 11:22
9. Kein Platz für Verschwörungstheorien

Eine wirklich gut verständliche und detaillierte Darstellung von AIDS findet sich in dem Buch von Stephanie Nolen - 28 Geschichten über AIDS in Afrika. Wer das gelesen hat, begreift auch, dass das angesprochene Forschungsergebnis ein wirklicher Fortschritt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6